Durchmesser der bremsscheiben in relation zu radgrösse...zoll

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Durchmesser der Radgröße in Bezug auf die Größe der Bremsscheiben spielt keine Rolle, da das Bremssystem völlig unabhängig davon funktioniert und zwar durch das Aufnahmesystem. Das Aufnahmesystem besteht aus der Bremssattelaufnahme und der Bremsscheibenaufnahme. Beide sind standardisiert und bei Montage einer größeren Bremsscheibe braucht man außer der Scheibe selbst, den passenden Postmountadapter für den Bremssattel.

Gängige Varianten für den CC und AM Bereich sind Hi und Vo 160 mm, oder beim AM Hi 160 mm und Vo 180mm. Die 200 mm und mehr sind eher für den Downhillbereich oder für abfahrtshungrige AM Fahrer sinnvoll.

Prinzipiell verstärkt sich die Bremskraft je höher der Scheibendurchmesser ist. Damit ist aber auch immer eine gewisse Gewichtszunahme verbunden. Gewichtstuning bringt an der Bremsanlage nur wenige Gramm und 160 mm Scheibendurchmesser ist Standard. Daher würde ich mich nicht an der vorhandenen Bremsanlage vergreifen, sondern eher weniger sicherheitsrelevante Bauteile optimieren. Dazu gehören in erster Linie die Laufräder, der Lenker und der Lenkervorbau, die Sattelstütze und der Sattel. Schutzbleche und Radständer und solche unnützen Dingen gehören eh nicht an ein Sportrad.

Danke dir Lippe :) hat mir echt geholfen bei meiner frage,merci

0

hallo Steffen,ich bin auf der suche nach n guten vorbau,möglichst leicht und stabil(downhill-Cross)habe mir mal den husselfelt truvativ angeschaut,aber vielleicht kannst du mir n tip geben was besser währe grüße gabs

0

Was möchtest Du wissen?