Crosstrainer als boxer

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

dann frag doch 'mal Deinen Trainer. Der wird Dich wahrscheinlich nur verständnislos angucken, denn Laufen ist die Grundbasis für einen Boxer und lässt sich weder durch Crosstrainer, Seilspringen noch durch einen anderen Ausdauersport gleichwertig ersetzen. Weder Rocky, noch Karate Tiger kamen um ihre Laufeinheiten drum herum.

Je nach Trainingsphase gelingt es Boxern nur durch das Laufen die Grundlagenausdauer, die aerobe und die anaerobe Kapazität optimal zu verbessern. Das Konditionstraining muss so gestaltet sein, dass man den Anforderungen im Ring genüge tut. Beim Boxen im Ring schnellt der Puls hoch, man geht eine Sauerstoffschuld ein. In der Rundenpause heißt es, sich innerhalb kurzer Zeit zu erholen und wieder genügend Kraft für die nächste Runde zu sammeln. Das will trainiert werden, z.B. durch hochintensive Intervall-Läufe. Also ran an den hohen Pulsbereich mit kurzen Spitzen von bis zu 180! Das ist auf einem Crosstrainier kaum zu schaffen.

Wenn Du natürlich aus welchen Gründen auch immer nicht laufen kannst, so geh lieber auf den Crosstrainer, als dass Du gar nichts machst. Aber in der Regel wird durch Seilspringen, Schwimmen, Cardiogeräte etc. das Training lediglich optimiert. Besprich Dich mit Deinem Trainer!

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst als Boxer natürlich den Crosstrainer als Ausdauertrainingsgerät einbinden. Genauso gut kannst du auch draußen laufen. Das liegt letztlich aber im Ermessen eines jeden Selbst was er in Punkto Ausdauer bevorzugt. Von daher probiere es einfach aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja , Ausdauer bringt er. Aber ich würde dir eher Seilspringen empfehlen, da du dabei die typischen Beinbewegungen einer Boxers durchführst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?