Apfel oder Banane kurz vor dem Wettkampf?

3 Antworten

Kommt drauf an was für ein Wettkampf, aber generell würde ich eher zur Banane greifen als zum Apfel. Das mit dem Magnesium seh ich jetzt wenig problematisch, aber das ist wohl individuell zu betrachten. Bananen haben auf jeden Fall eine Menge Fruchtzucker der schnell Energie für Muskulatur bereitstellt und so einen guten "Energieschub" gibt.

Hi, ich würde die Banane vorziehen, auch deshalb, weil ich sie beim Laufen im Magen nicht so sehr merke, wie den Apfel.

Die Banane enthält Magnesium, Kalium und Kohlenhydraten und ist im Gegensatz zum Apfel auf Grund der fehlenden Säure kurz vor dem oder während dem Training etwas besser geeignet. Wobei dies auch bei jedem individuell unterschiedlich ist. Ich esse während meiner Trainingsfahrten 1-2 Bananen und komme damit super zurecht. Ein Apfel liegt mir auf Grund der Säure etwas zu schwer im Magen.

Was möchtest Du wissen?