Apfel oder Banane kurz vor dem Wettkampf?

5 Antworten

Kommt drauf an was für ein Wettkampf, aber generell würde ich eher zur Banane greifen als zum Apfel. Das mit dem Magnesium seh ich jetzt wenig problematisch, aber das ist wohl individuell zu betrachten. Bananen haben auf jeden Fall eine Menge Fruchtzucker der schnell Energie für Muskulatur bereitstellt und so einen guten "Energieschub" gibt.

Hi, ich würde die Banane vorziehen, auch deshalb, weil ich sie beim Laufen im Magen nicht so sehr merke, wie den Apfel.

Die Banane enthält Magnesium, Kalium und Kohlenhydraten und ist im Gegensatz zum Apfel auf Grund der fehlenden Säure kurz vor dem oder während dem Training etwas besser geeignet. Wobei dies auch bei jedem individuell unterschiedlich ist. Ich esse während meiner Trainingsfahrten 1-2 Bananen und komme damit super zurecht. Ein Apfel liegt mir auf Grund der Säure etwas zu schwer im Magen.

Passt mein Ernährungsplan zum Kraftsport?

Moin Moin liebe Sportler,

ich habe da eine Frage an euch...

Kurz zu meiner Person: Ich bin 22 Jahre alt, wiege 77 Kilogramm und 188 cm groß. Habe vor gut zwei Jahren mit dem Krafttraining angefangen und gehe 3 mal die Woche ins Studio für circa 1 Std. Mein Trainingsplan ist gegliedert in Rücken/ Trizeps, Brust/ Bizeps und Schulter/ Bauch.

Da ich seit einiger Zeit einen spürbaren Muskelzuwachs-Stopp verspühre, habe ich mich intensiv mit dem Thema "Ernährung" befasst.

Das Thema ist ja nicht ohne und hat große Auswirkungen auf den Erfolg des Krafttrainings.

Mögt ihr einmal über meinen Essensplan drüber schauen?

Morgens: 100gr. Haferflocken m. 100ml Milch, dazu ein gekochtes Ei

Zwischenmahlzeit: 250gr. Magerquark mit Milch und einer Banane, sowie ein Roggenvollkornbrot mit Schinken und Tomate

Mittags: 3 Roggenbrötchen mit Hähnchenbrustaufschnitt (arbeitstechnisch lässt sich eine warme Mahlzeit leider nicht regeln)

Zwischenmahlzeit: Nüsse

Abends: 200gr. Hähnchenbrust mit 125gr. Reis und Gemüse, oder 250gr. Spaghetti Bolognese mit 200gr. Rinderhack, oder Lachs-Sahne-Nudeln

Vor dem Schlafen: 250gr. MQ m. Banane

zus. vor dem Sport: Haferflocken m. Milch und einem Apfel

nach dem Sport: Proteinshake 90

Komme so auf circa 2500 - 3000kcal am Tag.

Haben die Profis unter euch noch Tipps, um meinen Ernährungsplan weiter auszubauen bzw. ist etwas verbesserungswürdig oder kann ich nach dem Plan problemlos "leben"?

Früher habe ich mehr eiweißhaltige Produkte verzehrt, allerdings kam ich so an die 200gr. Eiweiß am Tag, was lt. ärztlichen Stellungnahmen gesundheitsschädlich sein soll.

Vielen Dank im Voraus über eure Nachrichten

Mit sportlichen Grüßen

Der Daniel

...zur Frage

Ist das Gut für den Anfang zum Abnehmen ?

Hallo :)

Morgens Magerjoghurt mit z.B Apfel/Pfirsich/Erdbeere/Kirsch/Banane...

Mittags Erbsensuppe

Und Abends Salat Und Jeden Tag 30 Minuten aufm Hometrainer (sowas wie Joggen halt )

Wieviel Kalorien sind das Ungefähr ? Und wieviel werden mit dem Hometrainer Verbrannt ? Wird in einem Monat schon erfolg zusehen sein?

Habe meine Ernährung natürlich dauerhaft umgestellt und nicht nur eben ein Monat..

Freue mich über Antworten

...zur Frage

Essen direkt nach dem Training / Kohlenhydrate

Reicht es, wenn ich direkt nach dem Krafttraining eine Banane, Traubenzucker oder
einen Apfel esse um den Glycogenspeicher zu füllen? Und ich nehme wenn ich nach Hause komme immer einen EW-Shake, der zusätzlich Glutamin (5,7g/100g) enthält, welches den Glycogenspeicher füllen soll.

Wird das Eiweiss dann trotzdem in Kohlenhydrate umgewandelt oder reicht das Glutamin und eine Banane? Oder ist das Eiweiss dann trotzdem für die Katz?

...zur Frage

Eiweißbrot auch für Kinder im Leistungssport geeignet?

Hallo zusammen, zur Erklärung: Ich ernähre mich zur Zeit nach dem Schlank-im-Schlaf Prinzip, mein Mann braucht auf seine Figur nicht zu achten und unser Sohn ist 9 Jahre alt und bereits Leistungssportler. Unser gemeinsames Familienessen findet aus organisatorischen Gründen grundsätzlich abends statt. Bei der soeben genannten Konstellation ist dieses in Sachen Kochen zur Zeit nicht immer einfach... Unser Sohn und seine Freunde haben seitens des Vereins einen Ernährungsplan erhalten. Dieser scheint auch sinnvoll, denn seitdem er sich im Großen und Ganzen danach ernährt, nimmt er nicht mehr ab und ist einfach fitter. Sein Plan besteht aus 5 Mahlzeiten am Tag - 60% Kohlenhydrate, 25% Eiweiß, 15% Fett, 3-5 Liter Wasser täglich. Frühstück mit Vollkornbrot, Milch, Kakao, Joghurt. Zwischenmahlzeit 1 Banane und Apfel. Mittagessen Mischkost (Kohlenhydrate, Vitamine, Fleisch oder Fisch - wenig Schweinefleisch), Dessert Snickers, Corny, kleiner Milchreis. Zwischenmahlzeit 60 min. vor dem Training Banane, Corny, Reiswaffel. Abendessen Vollkornbrot, Ei, Tomate, Gurke, Milch. Da ich natürlich kein Ernährungsexperte bin, komme ich langsam ins Schwimmen. :-) Ist es o.k. wenn er abends das Eiweißbrot mitisst, oder kommen dann für seine Ansprüche die Kohlenhydrate zu kurz? Oder ist diese Art von Brot für Kinder eh völlig ungeeignet? Vielen Dank für eure Hilfe. :-)

...zur Frage

Eiweiß Shake Wann und Welche?

Hallo.. wie in meinem Frage-Titel steht würd ich gerne etwas über Eiweis shakes wissen.. Ich trainiere jetzt schon seit über einem monat im fitness studio und bin mit großen Fortschritten dabei, ich bin unglaublich stabil gebaut wiege um die 93+kg und habe schon ziemlich ausgeprägte muskeln, man kann alle sehen außer, meine Bauchmusekln(man sieht sie schon nr da ist ein wenig speck noch drüber^^) Zurück zur Frage, ich will einen aufbau machen und wollte mich noch mehr mit Proteine etc eindecken, Ich habe mir jetzt einen Shake so aus pi pa po gemixt.. und zwar -Reife Banane -Haferflocken -3 Rohe eier -Milch Ich habe diesen KURZ vor dem Training auf EX ausgetrunken, ich bin mir einfach nicht sicher wieviele, ich trinken muss ob das überhaupt einer ist der etwas bringt, ich lese überall was anderes Vor Danach an Freien Tagen.. Deswegen wollte ich hier mal fragen ob mir da jemand vllt helfen könnte :/?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?