Afterburn Effekt ?!

2 Antworten

Der sogenannte Nachbrenneffekt hat jetzt direkt nichts mit der Nahrungsaufnahme zu tun. Der Afterburneffekt tritt nach einem intensiven Training auf. Hier hast du nach dem Training in der Ruhephase einen schnelleren Stoffwechsel der bis zu 2 Stunden anhalten kann. In dieser Phase werden dann im Gegensatz zur herkömmlichen Ruhephase mehr Kalorien verbrannt und zum anderen bietet sich die Zeit gut an um eine Eiweißreiche Mahlzeit zu zuführen, da das Eiweiß hier sehr gut verwertet werden kann. Darüber hinaus hat Eiweiß wenig Kalorien was in Punkto Körperfettreduktion wichtig ist. Wenn es dir um ein weiteres Abnehmen geht würde ich in dieser Phase nur wenig KH zu mir nehmen. Dafür eher Eiweiß und Salat, Gemüse oder Obst. Ansonsten ist die Tagesgesamtbilanz wichtig. Da solltest du mehr Kalorien verbrauchen als du deinem Körper zuführst, bezogen auf den Körperfettabbau.

Nein, das klappt auch ohne zusätzlich Kalroienzufuhr. Wenn du trainierst, braucht der Körper nicht nur in dem Moment des Trainings Energie, sondern er braucht auch Energie um sich zu regenerieren.. Gerade wenn du Kraftsport machst, wird zwischen den Trainings Energie benötigt, um die Muskulatur aufzubauen. Dazu kommt natürlich, dass du unabhängig von körperlicher Betätigung Energie verbrauchst, um die Muskelmasse zu erhalten. Dein Grundumsatz an Kalorien steigt also mit mehr Muskelmasse, was es wiederum einfacher macht, eine negative Kalorienbilanz zu halten.

Das kann man jetzt Marketingtauglich Afterburn- oder Nachbrenneffekt nennen, oder man stellt einfach fest, dass besonders Krafttraining zu einem generell erhöhten Energiebedarf führt, nicht nur beim Training. Nachdem mit diesen Marketingschlagwörtern oft relativ dubiose Geschäfte gemacht werden, stelle ich das lieber einfach nur fest ;-)

Was möchtest Du wissen?