Afterburn Effekt ?!

2 Antworten

Der sogenannte Nachbrenneffekt hat jetzt direkt nichts mit der Nahrungsaufnahme zu tun. Der Afterburneffekt tritt nach einem intensiven Training auf. Hier hast du nach dem Training in der Ruhephase einen schnelleren Stoffwechsel der bis zu 2 Stunden anhalten kann. In dieser Phase werden dann im Gegensatz zur herkömmlichen Ruhephase mehr Kalorien verbrannt und zum anderen bietet sich die Zeit gut an um eine Eiweißreiche Mahlzeit zu zuführen, da das Eiweiß hier sehr gut verwertet werden kann. Darüber hinaus hat Eiweiß wenig Kalorien was in Punkto Körperfettreduktion wichtig ist. Wenn es dir um ein weiteres Abnehmen geht würde ich in dieser Phase nur wenig KH zu mir nehmen. Dafür eher Eiweiß und Salat, Gemüse oder Obst. Ansonsten ist die Tagesgesamtbilanz wichtig. Da solltest du mehr Kalorien verbrauchen als du deinem Körper zuführst, bezogen auf den Körperfettabbau.

Nein, das klappt auch ohne zusätzlich Kalroienzufuhr. Wenn du trainierst, braucht der Körper nicht nur in dem Moment des Trainings Energie, sondern er braucht auch Energie um sich zu regenerieren.. Gerade wenn du Kraftsport machst, wird zwischen den Trainings Energie benötigt, um die Muskulatur aufzubauen. Dazu kommt natürlich, dass du unabhängig von körperlicher Betätigung Energie verbrauchst, um die Muskelmasse zu erhalten. Dein Grundumsatz an Kalorien steigt also mit mehr Muskelmasse, was es wiederum einfacher macht, eine negative Kalorienbilanz zu halten.

Das kann man jetzt Marketingtauglich Afterburn- oder Nachbrenneffekt nennen, oder man stellt einfach fest, dass besonders Krafttraining zu einem generell erhöhten Energiebedarf führt, nicht nur beim Training. Nachdem mit diesen Marketingschlagwörtern oft relativ dubiose Geschäfte gemacht werden, stelle ich das lieber einfach nur fest ;-)

Bauchfett reduzieren, so richtig?

Hallo!

Ich bin 19 Jahre alt, 1.64cm groß und wiege zwischen 57 und 60 kg. Vor zwei Jahren habe ich bereits 12 kg durch low carb und low cal verloren, wobei ich anschließend auf low carb umgestiegen bin, wobei ich meistens am Wochenende 1-2 Refeed Tage einlege und seitdem mein Gewicht ohne Probleme halten konnte.

Was mich allerdings, vor allem jetzt vor der Bikinisaison, noch stört ist mein Bauchfett und das Fett an der Innenseite der Oberschenkel. Deshalb bin ich vor zwei Monaten von meinem üblichen Krafttraining auf eine Mischung zwischen Ausdauer- und Kraftsport umgestiegen.

Da ich nicht wirklich weiß, ob ich damit überhaupt mein Bauchfett verlieren kann, würde ich mich sehr über eine paar Ratschläge freuen!

Mein Trainingsplan:

Montag: 30-45 Minuten laufen / Crosstrainer Dienstag: 30 Minuten Kraftsport für Brust- und Rückenmuskulatur Mittwoch: Pause Donnerstag: 30-45 Minuten laufen / Crosstrainer Freitag: 45 Minuten Bauch, Beine, Po Samstag: evtl. Spaziergang oder 30 Minuten laufen Sonntag: Pause

Kann ich mit diesem Plan mein Körperfett reduzieren und wie lange dauert es, bis man Ergebnisse sieht? Ich freue mich auf Tipps oder Verbesserungsvorschläge !!

Mia

...zur Frage

Maximalpuls und Hiit?

Hallo, ich (44 Jahre) habe vor einem Monat nach langer Sportpause von 10 Jahren (bin früher sehr viel gejoggt, geskatet und Rennrad gefahren, täglich irgendwas davon) wieder damit begonnen, Ausdauersport zu machen (nur Crosstrainer). Mein Ziel ist es, etwas für die Gesundheit zu tun, die Ausdauer zu verbessern und den Körperfettanteil zu verringern. Ist es ok jeden Tag Ausdauer auf dem Crosstrainer zu machen? Bis trainierte ich ca 40-50min. zwischen 135 und 155 puls. Ich hab mal gelesen, man sollte es ruhig angehen, wegen der Fettverbrennung, dann habe ich wieder gelesen, dass das ein Märchen sei und bin auf "Hiit" gekommen. Gestern habe ich also meine erstes Hiit absolviert. 5min aufwärmen, dann 20 sek Power, 60sek ruhig, das ganze 8mal, danach 5min cool down. Und da ich danach noch Lust hatte, habe ich 20min ruhig weitergemacht. Ist das ok, wenn man leichtes Cardio direkt nach dem Hiit macht? Darf man jeden Tag was machen, zb Montags normales Cardio, dienstag Hiit, Mittwoch normales Cardio, Donnerstag Hiit, Freitag nomales Cardio, Samstag Hiit und Sonntag Pause? Und jetzt zu meinem Puls. Meine errechnete Hfmax ergibt 182 , gestern bei dem Hiit kam ich manchmal, auf 190. Ist das ok bis zur HFmax zu kommen, also 100%? Bei den Pausen ging es wieder zurüch auf ca 150. Dann bei den Sprints (so ab sekunde 15 auf 190). Ich war nach dem hiit auch nicht total fertig, deshalb hatte ich noch Lust, etwas normal weiterzulaufen. Wie hoch darf die Herzfrequenz bei dem Hiit sein? Kann das gefährlich sein, wenn sie zu hoch ist? Meine Ruhepuls liegt bei ca 62 momentan und ich hab einen eher niedrigen Blutdruck. Mich wundert es, dass mein Puls beim Sport recht hoch ist. Aber bei 155 kann ich noch reden und auch singen. Also nach dem ich gestern gesehen hab, dass mein Puls bis auf 190 geht gehe ich davon aus, das meine HFmax bei mind 190 liegt. Danach wurden meine Beine zwar etwas leicht, aber ich war jetzt nicht sooooo fertig, dass ich hätte nicht mehr weitermachen können..... Meine Fragen also nochmal kurz zusammengefasst: wie oft darf ich Ausdauer und Hiit machen pro Woche? Zu oft soll ja der Gesundheit eher schaden und man wird krankheitsanfälliger? Also normale Ausdauer meine ich min 40min bei ca 140 Puls mit kurzen oder längeren Einheiten von bis zu 160-165) zwischen drin... Wie ist das mit dem Puls bei dem Hiit? Darf man bis zu 100% der HFmax kommen? Darf man normales leichtes Ausdauer direkt nach dem Hiit machen?

...zur Frage

Übergewicht / Training / Abnehmen / Muskeln?

Hallo !

Ich werde hier mal meine Geschichte erzählen und auf Sinvolle und Hilfreiche Antworten hoffen.

Vor 2 Jahren habe ich angefangen eine Diät zu machen. ( 145 Kg ,18 Jahre )

Das war meine Mentalische Grenze wo ich bemerkt habe da muss etwas getan werden !

Meine diät war : Frühstück 2-3 Roggenbrote geschnitten und frischkäse tomaten paprika ...

Mittag : huhn + reis oder kartoffeln und salat nebenbei auch noch gekochtes gemüse

Abend : meistens nichts ab und zu Joghurt ( bin immer um 20 , 21 Uhr müde geworden und habe geschlafen damit ich dann in der früh essen kann ) .

Dann mit täglichen spazieren gehen war ich dann bei meiner bestzeit bei 99 Kilogram ( nach 6-7 Monaten )

Das habe ich meistens gegessen nur irgendwann gingen mir die Rezepte aus.

Danach dachte ich mir bald hab ich mein ziel geschafft (85 kg) und wurde dann immer etwas fauler .

Dann hab ich fast alles wieder zugenommen :( !

Ich war wieder auf 135 Kg und diesmal ist es viel schlimmer denn früher hatte ich noch muskeln und durchs abnehmen und wieder zunehmen habe ich Muskeln auch verloren.

Heute bin ich 125 KG seit 3 monaten im Fitnessstudio und mache einen Ganzkörpertrainingsplan ( 2x Brust 2x Rücken 3x Beine 8-10 Sätze und 15-20 Min Fahrrad )

wenn ich noch fit bin ( was ich fast immer bin ) mache ich noch isolationsübungen

  • biceps - triceps

Seit ungefähr 2 Wochen ändert sich nichts am Gewicht und ich weiß nicht weiter.

Soll ich Krafttraining machen oder zuerst Ausdauertraining?

Helfen "booster" , " fatburner" "Protein Whey Shakes" ?

Hilft es mir im Übergewicht ( Frauenliegestütze , Situps , Kniebeugen zu machen ) ?

Was ist das beste was ich tun kann ?

Und bitte kommt nicht mit antworten wie " geh joggen geh schwimmen "

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?