Afterburn Effekt ?!

2 Antworten

Der sogenannte Nachbrenneffekt hat jetzt direkt nichts mit der Nahrungsaufnahme zu tun. Der Afterburneffekt tritt nach einem intensiven Training auf. Hier hast du nach dem Training in der Ruhephase einen schnelleren Stoffwechsel der bis zu 2 Stunden anhalten kann. In dieser Phase werden dann im Gegensatz zur herkömmlichen Ruhephase mehr Kalorien verbrannt und zum anderen bietet sich die Zeit gut an um eine Eiweißreiche Mahlzeit zu zuführen, da das Eiweiß hier sehr gut verwertet werden kann. Darüber hinaus hat Eiweiß wenig Kalorien was in Punkto Körperfettreduktion wichtig ist. Wenn es dir um ein weiteres Abnehmen geht würde ich in dieser Phase nur wenig KH zu mir nehmen. Dafür eher Eiweiß und Salat, Gemüse oder Obst. Ansonsten ist die Tagesgesamtbilanz wichtig. Da solltest du mehr Kalorien verbrauchen als du deinem Körper zuführst, bezogen auf den Körperfettabbau.

Nein, das klappt auch ohne zusätzlich Kalroienzufuhr. Wenn du trainierst, braucht der Körper nicht nur in dem Moment des Trainings Energie, sondern er braucht auch Energie um sich zu regenerieren.. Gerade wenn du Kraftsport machst, wird zwischen den Trainings Energie benötigt, um die Muskulatur aufzubauen. Dazu kommt natürlich, dass du unabhängig von körperlicher Betätigung Energie verbrauchst, um die Muskelmasse zu erhalten. Dein Grundumsatz an Kalorien steigt also mit mehr Muskelmasse, was es wiederum einfacher macht, eine negative Kalorienbilanz zu halten.

Das kann man jetzt Marketingtauglich Afterburn- oder Nachbrenneffekt nennen, oder man stellt einfach fest, dass besonders Krafttraining zu einem generell erhöhten Energiebedarf führt, nicht nur beim Training. Nachdem mit diesen Marketingschlagwörtern oft relativ dubiose Geschäfte gemacht werden, stelle ich das lieber einfach nur fest ;-)

Übergewicht / Training / Abnehmen / Muskeln?

Hallo !

Ich werde hier mal meine Geschichte erzählen und auf Sinvolle und Hilfreiche Antworten hoffen.

Vor 2 Jahren habe ich angefangen eine Diät zu machen. ( 145 Kg ,18 Jahre )

Das war meine Mentalische Grenze wo ich bemerkt habe da muss etwas getan werden !

Meine diät war : Frühstück 2-3 Roggenbrote geschnitten und frischkäse tomaten paprika ...

Mittag : huhn + reis oder kartoffeln und salat nebenbei auch noch gekochtes gemüse

Abend : meistens nichts ab und zu Joghurt ( bin immer um 20 , 21 Uhr müde geworden und habe geschlafen damit ich dann in der früh essen kann ) .

Dann mit täglichen spazieren gehen war ich dann bei meiner bestzeit bei 99 Kilogram ( nach 6-7 Monaten )

Das habe ich meistens gegessen nur irgendwann gingen mir die Rezepte aus.

Danach dachte ich mir bald hab ich mein ziel geschafft (85 kg) und wurde dann immer etwas fauler .

Dann hab ich fast alles wieder zugenommen :( !

Ich war wieder auf 135 Kg und diesmal ist es viel schlimmer denn früher hatte ich noch muskeln und durchs abnehmen und wieder zunehmen habe ich Muskeln auch verloren.

Heute bin ich 125 KG seit 3 monaten im Fitnessstudio und mache einen Ganzkörpertrainingsplan ( 2x Brust 2x Rücken 3x Beine 8-10 Sätze und 15-20 Min Fahrrad )

wenn ich noch fit bin ( was ich fast immer bin ) mache ich noch isolationsübungen

  • biceps - triceps

Seit ungefähr 2 Wochen ändert sich nichts am Gewicht und ich weiß nicht weiter.

Soll ich Krafttraining machen oder zuerst Ausdauertraining?

Helfen "booster" , " fatburner" "Protein Whey Shakes" ?

Hilft es mir im Übergewicht ( Frauenliegestütze , Situps , Kniebeugen zu machen ) ?

Was ist das beste was ich tun kann ?

Und bitte kommt nicht mit antworten wie " geh joggen geh schwimmen "

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?