2 1/2 Monate Training für einen Marathon. Schaffbar?

3 Antworten

Ist aus meiner Sicht her eine Kopfsache. Wenn Du wirlick einen Marathon laufen willst - bedeutet ja auch u.U. "nur" in der Maximalzeit >5-6 Stunden ins Ziel zu kommen - kannst Du das in 2,5 Monaten schaffen. Habe selbst einen jungen Kollegen (war Fussballer) trainiert, der den Frankfurt Marathon in 3 Monaten Vorbereitung mit 5:xx gefinisht hat. Du musst aber konsequent (am besten nach Trainingsplan - siehe ww.lauf-news.de) laufen, erst langsam den Umfang (KM) steigern und dann nach Plan an jedem Wochenende lange Läufe machen. Das heißt aber auch, das Du die letzten 8 Wochen nix weiter machst als eat-run-sleep-repeat.

Da du schreibst, das du dur einmal die Woche joggst denke ich auch, das dein Vorhaben etwas arg knapp bemessen ist. Es sei denn du läufst bei diesem einen mal immer 20-25 Km. Um einen Marathon zu Laufen solltest du wenigstens 3 mal die Woche ein Lauftraining einbinden mit Distanzen die sich um die 10-15 Km bewegen.

1x pro Woche joggen und dann fit sein für ein Marathon?! Wau, respekt, da traust Du Dir ja mächtig viel zu. Ich rate Dir echt davon ab. Ich kann mich noch an meinen ersten Marathon erinnern: ich ging jeden Tag laufen, habe ca.50 bis 60 km in der Woche an Strecke hinterlegt, ging zusätzlich noch in TaeBo, Spinning, Bodystyling und Bauch-Rückentraining. Habe 7 Tage die Woche trainiert und den Marathon nach 1,5 Jahren gestartet. 6 Monate zuvor bin ich noch den HM gelaufen. Der Marathon war für mich die Hölle, Muskelkater ohne Ende. Dennoch habe ich mich gefangen und habe dann den zweiten besser vorbereitet und somit auch um eine ganze Stunde verbessert. Auch der Muskelkater war angenehmer. Ich rate Dir, mach erst einmal ein intensives Lauftraining - 5x die Woche, verschiedene Distanzen, verschiedene Läufe wie Intervall, Fahrtwind usw.

Was möchtest Du wissen?