Wichtig für mich als erstes gute Organisation, dh. zb. in den Stunden geht jemand rum und füllt die Trinkflaschen der Teilnehmer auf, so das dieser nicht vom Rad steigen muss, evt. auch ein Stück kleingeschnittenes Stück Obst reichen..dies ist nicht auch nicht überall so... ansonsten motivierende Musik, abwechselndes Profil, das man nicht das Gefühl hat auf die Uhr zu schauen und dann bringt das schon richtig Spass.

...zur Antwort

Du kannst auf alle Fälle besser schnelle Umdrehungen fahren...ich merke das immer wenn ich mal mit meinem "Stadtrad (altes Mountenbike) mit normalen Pedalen ohne Körbe und Turnschuhen unterwegs bin.Da ist es mir schon häufig passiert, das ich bei schnellerer Trittfrequenz von der Pedale abgerutscht bin, dass ist nicht schön !!Wenn man/frau sich erstmal an das klickpedal gewöhnt hat, möchte man es nicht mehr missen.

...zur Antwort

ich habe vor 2 Jahren meine erste und bis jetzt einzige Assos Hose gekauft, dies eigenlich auch nur aus der Not heraus... ich wollte zum Frühjahr eine 3/4 Hose haben und es gab nur die. Aber was soll ich sagen... ich habe schon viele Hosen getragen von namenhaften Herstellern, aber diese Hose hat sich einfach nur super angefühlt ( nach dem anziehen natürlich) also was ich damit sagen will da merkt man wirklich die Qualität. Und sie hat bis heute nichts an Qualität eingebüsst, was ich leider bei anderen Hosen sagen muss.Fazit sollte ich mal wieder Geld überhaben würde ich mir gerne wieder eine Assos Hose kaufen. LG Sina

...zur Antwort
Trinkflaschen, weil

ich mit zwei Trinflaschen normalerweise hinkomme, sonst halte ich lieber irgendwo an der Tanke. Er würde mir total lästig sein einen Rucksack zu tragen. Ausnahme wäre bei bei einem Marathon oder ähnliches, wo ich meine Flaschen nicht auffüllen kann. Ansonsten finde ich es übertrieben. LG Sina

...zur Antwort

ja, man überschätzt sich doch leicht durch die Musik und Gruppendynamik. Wenn Du Dich nicht überlasten willst ist eine Pulsuhr schon Pflicht. Abgesehen davon geht die Tendenz endlich dahin, das die Trainer ungerne Teilnehmer ohne Pulsuhr fahren lassen wollen. Dies wohl sicherlich auch zu Ihrer eigenen Sicherheit, sind nämlich für die TN verantwortlich, falls mal etwas passiert !!!! Unser Trainer geht zwischenzeitlich rum und kontrolliert unseren Puls! ( das war aber auch nicht immer so) ich finde es gut. Bin früher nämlich auch fast bis zum erb... gefahren - hat mir natürlich nichts gebracht ausser die eine oder Krankeit, weil mein Immunsystem total angeschlagen war. Also immer gerne mit Pulsuhr. LG Sina

...zur Antwort

würde ich auf keinen Fall machen, da sich der Druck, bzw die Belastung auf das Ellenbogengelenk zu stark erhöht. Soweit ich weiss sollte man bei keiner Kraftübung die Gelenke komplett strecken, denk an die Beinpresse z.b. Dort tut man das auch nicht! Bin da aber nicht wirklich Profi. Gruß Sina

...zur Antwort

also ich denke so ein Lenker macht wirklich nur Sinn beim Zeitfahren. Beim normalen Radtraining auf der Strasse finde ich absolut überflüssig,persönlich, meine persönliche Meinung und auch gefährlich da man im Strassenverkehr nicht so schnell flexibel reagieren kann. Wenn man triathlon oder Leistungsportler ist,ok, ansonsten finde ich es einfach nur ich sag mal "peinlich" sorry, meine persönliche Meinung. Gruß Sina

...zur Antwort