Hi ,

deine Liegestützen trainieren nicht den Bizeps, welchen du wohl durchs Hanteltraining stark beansprucht hast. Das kann beim ersten mal schon einen Mordsmuskelkater verursachen. Der kann dann auch gut mal bis zu 3 Tage ziemlich stark sein. Normalerweise solltest du schon ab heute etwas Besserung verspüren. Leichtes Bewegen, lockeres Dehnen und Wärme unterstützen die Heilung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du den Bizeps großartig verletzt hast. Bei Schulterschmerzen ist die Wahrscheinlichkeit viel höher, da etwas beim Training beschädigt zu haben, je nachdem, wie du die Übungen ausgeführt hast. Du müsstest aber auch genau beschreiben, wo es in der Schulter wehtut und welche Übungen du gemacht hast. Vielleicht ist das aber auch nur Muskelkater am langen Bizepskopf.

Ich würde einfach die nächsten 2 Tage noch abwarten, ohne Besserung würde ich dann mal zum Arzt. Falls du selber denkst, dass da was kaputt ist, kannst du ja schonmal einen Termin fürs Ende der Woche machen.

gute Besserung

...zur Antwort

Wenns nur ein Muskelkater ist oder ne leichte Zerrung, dann sollte es nächste Woche weg sein. Falls es bis dahin nicht besser wird, würde ich mal beim Doc vorbeischauen. Theoretisch könntest du prophylaktisch einen Termin für Montag machen. Vorher keinen Schmerz provozieren, vielleicht hast du ja Voltarensalbe zu Hause oder ähnliches. Um eine Beugekontraktur zu bekommen, was du befürchtest, müsste das Bein sehr sehr lange in Beugung fixiert werden. Darüber brauchst du dir keine Gedanken machen.

Gute Besserung

...zur Antwort

Hallo, Marcel!

Nein, meiner Ansicht nach kommt das nicht eingebildet oder egoistisch rüber. Deine Intention ist es ja, dich zu verbessern. Man weiß natürlich nicht, auf welchem Niveau du spielst. Ich finde das ganz toll, dass du schon in der Herrenmannschaft spielen wirst. Meine Fraunde und ich haben mit 13 Jahren in der Jugend auf Bundeslandebene alles abgeräumt und sind dann in der untersten Klasse bei den Herren angemeldet worden und sind dann Jahr für Jahr aufgestiegen. Das sind ganz wichtige Erfahrungen, die man da sammelt gegen Erwachsene. Gerade in den unteren Klassen haben die Spieler zum Teil technische Defizite, wissen aber, wie sie das kompensieren und spielen eher gewinnorientiert.

Du solltest dir und deinem Trainer die Frage stellen, wo deine Schwächen liegen und dann gezielt daran arbeiten. Klappt Rückhand- Slice bzw. Topspin? Wie siehts mit den Volleys aus...kannst du Serve- and Volley? Ist dein zweiter Aufschlag druckvolol oder mehr ein Einwurf?

Was die Kondition betrifft, wenn du sportlich bist, dann kannst du da nicht mehr so viel reißen. Wichtig allerdings, viel Kraft in den Oberschenkeln aufzubauen, um stabil aus dem tiefen Ausfallschritt zu schlagen. Da bieten sich Kniebeugen im Ausfallschritt an.

Letztendlich aber liegt der Fokus bei den Turnierspielern vor allem auf EInem: Gewinnen...! Schönspielerei bringt noch keine Siege. Du solltest im taktischen Bereich dir verschiedene 'Gameplans' aneignen, dass heißt, eine Spielstrategie auf den Gegner insbesondere seine Schwächen anzuwenden, die erfolgversprechend ist. Das lernt man durch viele viele Turnierspiele.

EIn weiterer Aspekt ist die Psychologie. Kannst du deine Gegner knacken, seinen Siegeswillen brechen? Es gibt da zig psychologische Tricks und Strategien (innerhalb des Regelwerkes), um das Kopfduell zu gewinnen. Manchmal muss man einfach auch ein bissl Drecksau sein.

In allen diesen Punkten wirst du dich sicherlich noch enorm verbessern , zudem sicherlich auch noch körperlich, da du noch im Wachstum bist!

Viel Erfolg und du weißt ja :

Slice is nice- with spin you win! (Falls Sie das lesen, Frau Graf- Agassi, Ausnahmen bestätigen die Regel)

...zur Antwort

Erstmal Respekt! 100 Liegestützen, wenn auch schnell ausgeführt, das ist schon eine tolle Leistung! Ich gehe davon aus, dass du wirklich ganz runtergehst...

Dass das wirklich klasse ist, wirst du merken, wenn du jemanden, einen Freund oder Sportkollegen herausforderst nach dem Motto- wer macht die meissten schnellen Liegestützen am Stück...

Um den Trainingsreiz noch weiter zu erhöhen, kannst du genau das machen, was Wurststurm rät und außerdem noch:

Ausführung in Zeitlupe

Ausführung mit Gewichtsweste (oder Kleinkind auf Rücken ;))

langsame Ausführung und soweit runter, dass der Körper aufliegt und dann Hände kurz vom Boden lösen und dann weiter

oder aber auch mit sogenannten Liegestützenstützen-

als kleine Motivation schau dir mal an, was dieser 80jährige leistet...

https://www.youtube.com/watch?v=mgkqJJbKYvg

Viel Erfolg und mach weiter so!

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.