Wie kommst du darauf, hier zu fragen anstatt die Neuropsychologin?

...zur Antwort

Wenn du absolut schmerzfrei bist, auch bei dynamischen Bewegungen. Je nach Frakturart und individuellem Heilungsprozess kann das stark variieren. Auf jeden Fall nicht verfrüht anfangen, sondern auch gewissenhaft die Schultermuskulatur wieder aufbauen und langsam rantasten.

...zur Antwort

Sinnvoll wäre vor allem Rückentraining uns AUßenrotatorentraining, da beim Boxen in erster Linie die vorderen Muskeln trainiert werden durch die versch. Schläge und die vielen Liegestützen, sodass oft ein muskuläres Ungleichgewicht und eventuell Schädigungen entstehen.

...zur Antwort

Ich würde noch verschiedene Planks und Rückenübungen einbauen. Dein Körper wird sich der Belastung anpassen und dann wird es eher stagnieren. Daher den Belastungsreiz kontinuierlich erhöhen, also Pausen verkürzen, Wiederholungen erhöhen oder Extragewicht (Weste). Das A und O ist das Trainieren bis zur absoluten Erschöpfung, sonst setzt du keinen neuen Reiz.

Viel Erfolg

...zur Antwort

Vielleicht als Ergänzung :Überprüfe mal, ob deine Haltung gut ist. Wenn deine Schultern protrahiert, also zu weit vorne sind, dann entsteht direkt der Eindruck, dass dort mehr Fett vorhanden ist, als es tatsächlich der Fall ist. Geh mal vor den Spiegel und ziehe den Schultergürtel nach hinten unten, bei geradem Rücken und beobachte die Veränderung. Falls dies zutrifft, dementsprechend oberen Rücken trainieren sowie die Rhomboideen.

...zur Antwort

Also laut diverser Tests messen die nicht wirklich genau. Ob es dir hilft, hängt von deiner EInstellung dazu ab. Wenn du sowieso dein Training intensiv dokumentierst, kann es durchaus förderlich sein. Wenn nicht, dann reicht eigentlich auch der Blick in den Spiegel und evtl. Hautfaltenmessung.

...zur Antwort

Hey, so wie Du Deinen Stil beschreibst, wären mehr Kilo empfehlenswert. Allerdings gibt es da wesentliche Unterschiede jeweils, zB Darmseite oder nicht...

Meine persönliche Meinung ist, dass zuviel Wert auf den Schläger, das Griffband, Bespannungshärte etc. gelegt wird.

Ich kenne sehr viele Spieler, die ständig genau diese Faktoren in Frage stellen und fokussieren, obwohl die Defizite anderer Natur sind. Beispielsweise werden dann extra Saiten durchschnitten, weil sie nicht reißen.

Ich habe früher sehr hoch gespielt. Ich kümmere mich nicht um diese Dinge- ich spiele zum Spaß auch mal mit 80er Holzschlägern. Auch Turniermatches.

...zur Antwort

Im Tierreich hauen sich Gorillas selber auf die Brust, nicht gegenseitig. Beim Boxen geht es darum, nicht getroffen zu werden. Du kannst dir ja mal von einem Boxer eine rechte Gerade auf die linke Brust schlagen lassen (du weißt schon, da, wo das Herz drunter sitzt) und testen, wie in wieweit sich deine Agressivität steigert dadurch...

...zur Antwort

Jedes training ist ein Gewinn. Du musst nur zu Beginn den Schweinehund überwinden und irgendwie in eine Routine hineinkommen, wie auch immer. Falls dies nicht gelingt, lass dir gesagt sein, dass auch sporadische trainingseinheiten positive Effekte haben und dein Körper davon profitiert. 

Just do it

...zur Antwort

Hi Marv,

bin mir nicht sicher, was du meinst. Die Tatsache, dass auf dem Brustbein keine Muskulatur vorhanden ist oder Asymmetrie beider 'Brüste' ?

...zur Antwort

Wie dein Körper mit dem Jetlag klarkommt, kann man nicht sagen. Optimal wäre es natürlich, Mittwoch Nacht schlafen zu können. Versuchs vielleicht mit einem Hörbuch, wirkt manchmal Wunder. Ich würde auch versuchen, den Verantwortlichen des Trainings per Mail zu kontaktieren und ihm genau deine Bedenken schildern. Eventuell könntest du taktisch nach einem Ausweichtermin fragen, was wohl so schnell nicht geht. Jedenfalls hätten die Verantwortlichen im Sinn, dass du es sehr ernst meinst und dass du ein klares Handicap hast.. 

Viel Erfolg! 

...zur Antwort

Moin, ich würde dir empfehlen, mal deine Kalorienbilanz über mindestens ein bis zwei Wochen zu kontrollieren. Dies geht auch relativ bequem mit gratis Apps. Von außen kann niemand sagen, ob du vielleicht zu viele Kalorien zu dir nimmst. Jedenfalls wird das Körpergewicht und Körperfettanteil wesentlich stärker durch die Ernährung beeinflusst als durch Sport. Zur Figur: Das ist zum Teil auch genetisch bedingt. Wenn du beispielsweise ein etwas breiteres Becken hast, dann ist das oft die Stelle, wo sich als erstes Speck ansammelt. Du schreibst Hüften, meinst aber wohl Taille, oder?

...zur Antwort
Daheim

Nö, du hast schon richtig gedacht. Wenn du über ausreichend Platz verfügst, dann sollte das kein Problem sein. Hantelbank und Gewichte bekommst du auf Kleinanzeigen für einen Bruchteil des Jahresbeitrags eines Fitnesstudios. Die Gefahr besteht zu hause allerdings darin, Sessions aufzuschieben etc.. Darüber musst du dir im Klaren sein. Des weiteren brauchst du ein gewisses Minimum an know-how, um die verschiedenen Übungen korrekt durchzuführen damit du effektiv und mit geringem Verletzungsrisiko trainierst, vor allem mit Freihanteln. Deswegen könntest du im Studio nochmal einen Trainer fragen, so lange du da noch trainierst.

Es gibt allerdings auch Leute, deren Ansicht nach man nicht effektiv zu Hause trainieren kann.

...zur Antwort