Worin liegt der Unterschied zwischen einem Wettkampf- und Trainingsschuh

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie schon meine Vorredner erwähnt haben, ist der Wettkampfschuh leichter als der Trainingsschuh. Diese Leichtigkeit kommt daher, dass auf verschiedene Technologien verzichtet wird, um das Gewicht zu reduzieren, damit der Läufer während eines Marathons nicht unnötig Gewicht an seinen Füßen hat.

Die Dämpfungselemente sind auf Grund ihres Gewichts die Technologien, auf die beim Wettkampf am ehesten verzichtet wird. Somit sind Wettkampfschuhe in der Regel etwas härter als Trainingsschuhe. Auch die Haltbarkeit eines Trainingsschuhs ist länger, weswegen ein Wettkampfschuh zwar eingelaufen werden soll, längere und regelmäßige Laufeinheiten jedoch mit dem Trainingsschuh absolviert werden sollen. Zur Haltbarkeit von Laufschuhen: http://newbalanceblog.de/2009/09/specials/wie-lange-halten-meine-laufschuhe/.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

Gruß, Laufjunkie.

Auch wenn Wettkampfschuhe diverse Unterschiede zum Trainingsschuh beiten wie leichteres Gewicht etc. so sollte ein Wettkampfschuhe auch gelegentlich beim Training genutzt werden. Ein altes Sprichwort besagt man läuft nur so gut wie die Schuhe dich tragen. Wettkampfschuhe nützen nichts, wenn sie beim Lauf dann Probleme bereiten, wiel sie noch nicht optimal eingelaufen sind.

Hallo,

Wettkampfschuhe unterscheiden sich insofern von Trainingsschuhen, dass sie vor allem leichter sind.

Defas

Was möchtest Du wissen?