Wird man durch Ausdauertraining langsamer?

2 Antworten

Es gibt 2 Arten von Muskulatur. Die eine ist eher für sprints oder kurzzeitige Belastung und die andere eher für Ausdauer und langzeitigere leichtere Belastung. Also wenn du immer NUR ausdauer trainierst, dann bildet sich die andere Muskulatur zurück. Also man sollte schon darauf achten, dass man ab und zu auch Sprints ect. trainiert. Aber normales Joggengehen 2 oder 3 mal in der Woche ändert glaube ich nicht so viel an der Muskel "aufteilung".

Im Allgemeinen gilt, dass man durch intensives Ausdauertraining an Explosivität einbüßen kann. Das liegt daran, dass durch langanhaltende und ermüdende Beanspruchung die kräftigen, explosiv agierenden, wenig ausdauerfähigen Muskelfasern (Typ-IIa und besonders Typ-IIx) ihre Explosivität verlieren und statt dessen ausdauernder werden, also Merkmale der Typ-I-Fasern annehmen. Verhindern kannst du das in Grenzen, indem du den Muskeln genügend lange Pausen gönnst, ihren ursprünglichen Fasertyp wieder aufzubauen. Selbst wenn du statt Ausdauertraining viel Schnelligkeitstraining durchführst, solltest du die Muskeln nicht zu stark ermüden, weil dann auch der beschriebene Effekt eintreten kann. Jetzt musst du selbst entscheiden, welche Fähigkeit bei dir mehr im Vordergrund stehen soll.

Was möchtest Du wissen?