Werde ich durch Ausdauertraining deutlich langsamer?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

je nach dem was du beim wk erreichen willst kannst du dich darauf vorbereiten. so schnell passiert die anpassung im körper von ft auf st fasern auch nicht. weiß nicht wieviel te du pro woche hast aber 1-2 mal ausdauertraining schadet nie! ist fürs hk system super und auch für die durchblutung im körper. und wenn du nicht auf den ersten platz aus bist dann schaffst du die 4,56 auch. ich würde das verhältnis von sprinttraining und ausdauertraining im rahmen behalten (zb 3:1) dann meisterst du auch die 4,56 ohne das du angst um deine sprint leistung haben musst und deutlich langsamer wirst.

Explosive Ausführung?

Laut dem Buch "Functional Training" ist ein Umwandeln, bwz eine Umverteilung von ST- und FT-Fasern, wenn auch begrenzt, am besten in der Zeit von 12-17 Jahren möglich. D.h. ich habe jetzt, mit 16, noch gute Chancen an der Verteilung etwas zu ändern. FT-Fasern trainiert man durch explosive Bewegungen und möglichst hohe Intensitäten, maximal 1-2 mal pro Woche, 4-5 Wiederholungen, 3-7 Sätze, vorher gut Aufwärmen. Wer das verbessern kann, gerne.

Zur Frage: Heißt "explosive Ausführung" einfach man führt die Bewegung möglichst schnell und explosiv aus und kann man das an allen Maschinen (Freihanteln ?!) machen, bwz ist das bei allen Muskeln sinnvoll? Ich vermute mal bei tonischen eher nicht, dann eher Trizeps/Bizeps und wie trainiert man die?

Mfg

...zur Frage

welche Kosten enstehen wenn man seine Verteilung der ST+FT-Fasern wissen will und wo macht man das ?

Welche Kosten entstehen dabei und wo macht man das ?

...zur Frage

kann man st fasern "zurück trainieren" zu ft fasern?

habe mal gehört das sich ft fasern zu st fasern "hin trainieren" lassen,allerdings nicht zurück?! so jetzt wollte ich die nächsten 2 monate über den winter bevorzugt ausdauer trainieren und sprints komplett sein lassen,da ich u.a auch starke rückenproleme hab und nich richtig sprinten kann.... ist es nun so,dass ich dadurch langsamer werde und wenn ja, kann ich meine alte schnelligkeit und spritzigkeit wieder im frühling zurück trainieren? bzw kann ich dann noch schneller werden?

...zur Frage

Muskelfasern umstrukuturien bzw. Gründe für meine voluminösen Muskeln

Hallo,

ich bin 25 Jahre alt laufe seit ca. 11 Jahren ca. 5-6mal die Woche. Dabei lege ich Distanzen zwischen 8 und 18km zurück. Im Mai möchte ich meinen ersten Halbmarathon laufen. Darüber hinaus gehe ich 3-4mal die Woche schwimmen. Ich schwimme insgesamt 2km und teile diese in 1km kraulen und 1km Brustschwimmen auf. Nach meinen Recherchen auf dieser Seite existieren zwei Muskelarten.

FT-FAsern, die dazu neigen, Volumen aufzubauen und bei Sprints und Kraftsport beansprucht werden, und

ST-FAsenr, die nicht dazu neigen, Volumen aufzubauen und im Ausdauersport unter dem Verbrauch von Sauerstoff trainiert werden.

Ich habe sehr kräftige, nicht fettige, aber eben sehr muskolöse Beine. Dritte sprechen schon von "maskulinen Beinen". Meine Waden und besonders meine äußere Oberschenkelmuskulatur ist sehr ausgeprägt. Ich bin mit mir noch nicht überein gekommen, ob ich darüber nun glücklich sein soll oder nicht. Aber ich frage mich generell auch, warum ich so "dicke" Beine habe, wenn ich doch viel Ausdauersport mache und eigentlich fast nur ST-Fasern haben dürfte. Wie kann ggf. meine Beinmuskeln umstrukturieren? Meine Innenoberschenkel sind dagegen noch sehr "schwabbelig". Welche speziellen Übungen gibt es, um diesen Bereich zu trainieren?

Ich danke schon mal für eure Antworten!

Viele Grüße Janina

...zur Frage

Nach dem Training Kraftlosigkeit und Atemnot

Hallo, ich gehe seit April letzten Jahres regelmässig ins Fitness-studio. Am Anfang reichten mir 30 Min Crosstrainer und dann habe ich je nach Motivation Krafttraining gemacht. Bin nur alle 2 Tage hin, am Wochenende hin und wieder täglich, habe mich aber an diesen Tagen nur auf leichtes Ausdauertraining beschränkt, also ich habe es nicht übertrieben. Dennoch: seitdem ich dort traniere bekomme ich häufig schwere Infektionen, mitunter eine Gürtelrose und sehr oft Lymphdrüsenentzüdungen die mit Antibiotika behandelt werden mussten.Zu dieser Zeit habe ich selbstverständlich nicht trainiert sondern ich habe mich ausgeruht. Leider habe ich mir dann über Weihnachten ein oder zwei KG angefuttert(da war ich auch mal Krank).Nun möchte ich diese unliebsame Kilos zu Leibe rücken und gehe wieder regelmässig ins FS. Meine Kondition ist noch in Ordnung,nur stelle ich fest dass meine Füße sehr stark schmerzen wenn ich auf den Crosstrainer bin(also mache ich noch langsamer). nach dem Training geht es mir eigentlich ganz gut, nur sobald ich danach was esse,fühle ich mich plötzlich sehr schläfrig und kraftlos und ich habe das Gefühl unter Atemnot zu leiden. Am Herz habe ich nichts, ich bin erst kürzlich von Kopf bis Fuß untersucht worden. Woran kann das liegen? Wieso kann ich nicht mehr normal trainieren?Wieso bin ich ständig müde? Bin jahrelang TÄGL.schwimmen gegangen das hat mir nix ausgemacht

...zur Frage

2 km in 12 minuten?

Hallo meine frage ist wie man schon oben liest wie schaffe ich 2 km in 12 min. Also mein problem ist das ich wenn ich schon über die hälfte geschafft habe nicht mehr kann und langsamer werde. Könnt ihr mir paar tipps geben wie ich meine ausdauer steigere oder wie ich starten soll wenn ich laufe ( eher langsam schnell?) vielen dank schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?