Ausführung bei Kniebeugen Explosiv oder Langsam?

2 Antworten

Für Schnellkraft (Sprungkraft) empfehle ich Dir schnelle aber kontrollierte Übungen. Bsp. Seilspringen (Fuss), Hüpfen/Treppenlaufen/Steppen (Oberschenkel und Wade) rauf und runter, oder Krafttraining an Maschine mit Gewicht (punktuell bis Max.Kraft)

Achtung; Langsam steigern sonst gibt es gerade beim downhill Training schnell Übersäuerung.

Es kommt darauf an was du mit der Übung bezwecken willst. Wenn du Kraft/Mukelmasse aufbauen willst, solltest du die Kniebeuge langsam ausführen. Geht es dir um etwas Explosivität bzw. Schnellkraft die du für eine andere Sportart benötigst, dann solltest du sie in der schnelleren Variante ausüben, wobei du immer auf eine saubere und kontrollierte Ausführung achten solltest.

Ich bin 63 und total eingerostet was kann ich tun umeinfach alles wieder in gang zu bekommen?

...zur Frage

Haben Ringen und Judo ähnliche Elemente?

Gibt es ähnliche Bewegungsabläufe beim Judo und beim Ringen? Oder sind diese beiden Sportarten völlig unterschiedlich? Wir hatten nämlich eine kleine Diskussion und einige meinten, dass die SPortarten doch sehr ähnlich sind. Doch ich finde, dass sie keine Gemeinsamkeiten haben... Was meint ihr?

...zur Frage

Wie werden Kniebeugen korrekt ausgeführt?

Ist die These veraltet, dass die Knie bei Kniebeugen aus gesundheitlichen Gründen nie über die Schuhspitzen hinausragen dürfen?

Ein Sportkollege behauptet dies. Mir ist das völlig neu. Er nannte eine Quelle von 2015 und lieferte auch eine Erklärung, dass Drucksensoren in künstlichen Kniegelenken an der Kniescheibe eine andere Belastung festgestellt haben, als ursprünglich angenommen. Altes Lehrwissen sei nun nicht so schnell wieder auszumärzen...

Gerader Rücken beim runtergehen ist klar. Aber der Po soll NICHT nach hinten rausgestreckt werden, aber die Knie schon über die Schuhspitzen. Stimmt das?

...zur Frage

Eine Frage zum "Russian-Twist".

Von den Experten hört man unterschiedliche Meinungen. - Sehr gut für die seitlichen Bauchmuskeln - Schlecht für die Wirbeläule Mein Rezept ist jeden 2. Tag 50 Wiederholungen mit 3 Serien und 5 kg Hantelscheibe. Eine korrekte Ausführung vorausgesetzt! Was ist eure Meinung? Danke von Kalle

...zur Frage

KNIEBEUGE - im unteren Rückenbereich

Hallo ich hoffe dass mir irgendwer weiterhelfen kann?! Ich habe heute Beine trainiert habe beim Aufwärmen schon einen leichten Schmerz im unteren Rückenbereich gespürt. Ich habe jetz 2 Wochen Pause gemacht da ich letzte Woche krank war. Hab dann noch 1 Woche Pausge gemacht. Vorher habe ich nie Probleme bei den Kniebeugen gehabt. Aber jetz wenn ich mit der Hantel auf den Schultern runter gehe spüre ich einen stechenden Schmerz (noch nicht so stark) im unteren Rücken Bereich, aber erst wenn ich in der "Hocke" bin keine Ahnung wie man dass genau beschreiben soll. Und beim Aufstehen habe ich bis zu einem gewissen Punkt, wo ich mit dem Rücken fast wieder gerade bin einen leichten Schmerz im unteren Rückenbereich. Jedoch wenn ich mit der Hantel gerade stehe oder sie aus der Halterung hebe, spüre ich eigentlich rein gar nichts. Ich vermute dass ich beim Aufstehen zu sehr ins Hohlkreuz gehe, aber wie kann man dass schon richtig verhindern?! Gürtel habe ich natürlich immer rum bei den Kniebeugen. Ich glaube dass jeder ein bischen ins Hohlkreuz kommt was bei einer Ausführung mit hohem Gewicht auch fast nicht zu vermeiden ist. Also was soll ich machen?! Habe das Training nach dem 2. Satz abgebrochen und Trizeps trainiert da ich ziemlich angezipft war/bin .....

...zur Frage

Dürfen Sportwissenschafter Ausbelastungstests durchführen?

Hab jetzt schon des Öfterern Diskussionen über die Ausführung von Ausbelastungstests gehört und wer diese überhaupt durchführen darf. Generell haben Sportwissenschafter ja keine medizinische Ausbildung und dürften somit auch nicht berechtigt sein diese Art von Test durchzuführen oder?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?