Ganzkörpertraining als Zehnkämpfer

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Ich fände einen Gk Trainingsplan für einen Zehnkämpfer unnütz, weil... 100%
Ich fände einen Gk-Trainingsplan für einen Zehnkämpfer sinnvoll, weil... 0%

1 Antwort

Ich fände einen Gk Trainingsplan für einen Zehnkämpfer unnütz, weil...

Das ist eine gute und sehr wichtige Frage. Vollständig oder irgendwie umfassend kann man sie nicht beantworten, da gibt es viele individuelle Aspekte. Aber vielleicht ein paar Anregungen. Ich hatte neulich in einem Kurs einen deutschen Trainer (früher Nationalkader) für Kugelstossen und Diskus genau das gefragt; welche Kraftübungen soll ich als Zehnkämpfer durchführen, um mich in Kugel und Diskus zu verbessern. Die Antwort war: gar keine. Das bringt nicht nur nichts, es wäre sogar schädlich. Ergo: Raus aus dem Kraftraum, weg vom Fitness, weg von Geräten, das ist nur für Poser und bringt dir nichts.

Die Technik spielt in den Wurf und auch in gewissem Masse in den Sprungdisziplinen die überragende Rolle und wer mit isometrischen Übungen Muskeln aufbaut könnte unter koordinativen Dysfunktionen leiden. Sprich die Technik funktioniert dann nicht mehr und man wirft und stösst weniger als vor dem Training!

Deswegen gar kein Kraftaufbau mehr machen? Das wäre doppelt falsch. Zum einen brauchst du einen saisonal aufgebauten Grundlagenkraftaufbauplan. Der sollte definieren, welche Muskeln du wie ausserhalb der Saison aufbaust, damit du erfolgreich durch die Wettkampfsaison kommst. Zum anderen sollte sportartspezifisches, funktionales (im Gegensatz zum isometrischen!) Training betrieben werden. Ich sag mal ein paar Beispiele; Kugelstossen; Du sitzt auf einer Bank, Gewicht auf das Stossbein, dann eindrehen des Fusses und Aufrichten des Körpers über dem Stossbein. Mit Gewichten ist das ganz schön happig. Und das trainiert exakt die Bewegung auf die es ankommt. Oder Diskus; du nimmst einen Medizinball, legst ihn auf einen Schwedenkasten und imitierst du genau die Wurfbewegung; Füsse eindrehen, Hüfte, Oberköroer, Blick zurück und wenn der Körpoer komplett eingedreht ist wirfst du den Medi. Oder Stabhoch; du gehst an die Ringe, hängst nach unten durch und aus der Luft schwingst du nach oben und bleibst in der Position. Dann langsam nach unten und wieder dasselbe. Alles ohne Bodenkontakt und das 10 mal. Kraftübungen wie diese gibt es sehr viele, ein guter Mehrkamptrainer kennt sie oder sollte sich schleunigst schlau machen. Korrekt ausgeführt führen sie zu beiden; Einschleifen von Technik und Koordination und Kraftaufbau.

Was möchtest Du wissen?