Wieviele Sportarten kann man sinnvoll nebeneinander betreiben?

3 Antworten

Es hängt davon ab, was man für einen Anspruch man an sich stellt, bzgl. des Könnens. Ein Triathlet hat schon mal 3 Sportarten nebeneinander. Macht er dann noch Yoga, etwa als Ausgleich oder zum Stressabbau sind es schon 4. Unter der Rubrik Bergsport lassen sich eine Vielzahl verschiedener Sportarten subsumieren, die aber auch nebeneinander gemacht werden können. Ich persönlich halte es so, dass ich je nach Jahreszeit die Sportarten wechsele. So habe ich verschiedene Bewegungsmuster parat, freue mich auf abwechslungsreichen Sport und übe diesen mit verschiedenen Leuten aus.

Das hängt sehr stark von der Zielsetzung ab. Im Hobbiemässigen Bereich kann man durchaus 2-3 Sportarten kombinieren wobei die Sportart als solches recht variabel gewählt werden kann. Mehr halte ich nicht unbedingt für sinnvoll, vor allem wenn Sportarten gewählt werden die sehr verschieden sind, wie Ausdauer und Kraftsport. Ein Bodybuilder wird nie ein guter Läufer sein und ein guter Läufer wird nicht zum Bodybuilder, da hier vollkommen verschiedene Muskelfasern zum Tragen kommen die sich bei intensiven Trainingseinheiten gegenseitig blockieren. Im Leistungssport ist es sinnvoll sich nur einer Sportart vorrangig zu widmen, da hier ein intensives spezifisches Training notwendig ist um in der entsprechenden Disziplin gut zu sein. Die Ausnahme stellt hier der Triathlon da, wobei seine Disziplinen auch reine Ausdauerdisziplinen sind. Die Wettbewerbsbedingungen sind hier für alle gleich. Aber auch hier gilt, das ein guter Triathlet nicht gleich ein super Schwimmer im rein spezifischen Schwimmsport ist, was einfach darin begründet liegt das 3 Sportarten gleichmäßig verteilt trainiert werden müssen, wogegen ein Radsportler zb. sich ganz seinem Radtraining widmen kann.

Jürgen hats wie immer gut formuliert! Ich mache auch 3 Sportarten, wobei ich eine Schwerpunktsportart mache und je nach Lust und Laune die ein oder andere Sportart. Ein bisschen Ausgleich muss einfach sein, zumal das auch gesünder für den Körper ist.

Ergänzende Sportart gesucht!

Hallo,

ich (w, 23) mache zur Zeit Taekwondo (5x Woche, insgesamt 13 Stunden, Wettkampftraining), Krafttraining (3x Woche, 3-4 Stunden, Maximalkraft, zum Aufwärmen und Cooldown immer Radl) und gehe laufen (90' GA1er, 30' GA2-Lauf (draussen) und 30' HIIT-Lauf auf dem Band). Doch irgendwie fühle ich mich gerade nicht ausgelastet und mir fehlen irgendwie neue Reize, ich brauche einfach ein bisschen Abwechslung, das würde sich bestimmt auch gut auf meine Leistung im Taekwondo auswirken.

Nun zur eigentlichen Frage: Ich würde gerne 1-2h pro Woche nochmal was komplett anderes sportlich gesehen machen. Schwimmen kann ich zwar gut, habe ich aber auch gerade keine Lust drauf. Es sollte auch kein Kampfsport sein. An meiner Uni gibt es so ziemlich alle Sportarten und ich bin gerade am Überlegen zwischen Wasserball, Feldhockey, Kanu/Rudern und Volleyball. Welche Sportart würde denn vielleicht auch gleichzeitig meine Leistung im Taekwondo verbessern? Und habt ihr vielleicht noch andere, tolle Sportarten (möglichst außerhalb der Reihe, also kein Fußball/Rad etc.)?!

Danke und liebe Grüße,

lesyeuxbleus

...zur Frage

Pferd motivieren

Hallo, Ich habe einen 18-jährigen Palomino Wallach als RB. Ich reite ihn jetzt seit ca. 1 1/2 Jahren. Am Anfang hat es auch total gut geklappt. Er hat auf alle Hilfen reagiert. Aber in letzter Zeit ist er völlig unmotiviert. Wenn ich mit ihm in die Halle oder auf den Platz gehe schleicht er nur so durch die Gegend und beleibt einfach stehen. Es ist total schwer ihn zu treiben. Im Gelände ist er total motiviert und läuft. Ich habe es jetzt mit Abwechslung probiert, war mit ihm in einem Schreckparcour. Nehme jetzt mit ihm an einer Reitstunde teil aber da ist er genauso. Meine Reitlehrerin meinte ich soll mit ihm relativ früh traben und galoppieren. Aber fürs antraben brauch ich schon ca. 2 Runden bis er mal trabt. Was kann ich machen damit er motiviert ist mit zu arbeiten??

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Welche Sportarten passen gut zusammen?

Wenn man sich gute Sportler einmal anschaut, gibt es meistens noch mindestens eine Sportart, die sie außergewöhnlich gut können, z.B. Fußball und Tennis oder Fußball und Golf. Kennt ihr noch andere Spotrartenpärchen und deren mögliche Zusammenhänge?

...zur Frage

Schnellkraftübungen?

Ich muss ein zweistündiges Referat über Schnellkraft halten. Kann mir bitte jemand Übungen und ein 15-minütiges Aufwärmprogramm für den Praxisteil geben?

...zur Frage

Mit welcher Sportart harmoniert Fechten am idealsten?

Meine Nichte ist ganz gut im fechten. Jetzt sucht sie eine andere Sportart, die ihr hier einen Ausgleich bietet und nicht ihr Fechttraining negativ beeinflusst. Ich mache Kampfsport und auch ein bisschen Schwertkampf,bin mir aber nicht sicher, ob ich ihr das raten kann oder ob andere Sportarten hier besser für sie wären. Was würdet ihr vorschlagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?