Wieviele Sportarten kann man sinnvoll nebeneinander betreiben?

3 Antworten

Es hängt davon ab, was man für einen Anspruch man an sich stellt, bzgl. des Könnens. Ein Triathlet hat schon mal 3 Sportarten nebeneinander. Macht er dann noch Yoga, etwa als Ausgleich oder zum Stressabbau sind es schon 4. Unter der Rubrik Bergsport lassen sich eine Vielzahl verschiedener Sportarten subsumieren, die aber auch nebeneinander gemacht werden können. Ich persönlich halte es so, dass ich je nach Jahreszeit die Sportarten wechsele. So habe ich verschiedene Bewegungsmuster parat, freue mich auf abwechslungsreichen Sport und übe diesen mit verschiedenen Leuten aus.

Das hängt sehr stark von der Zielsetzung ab. Im Hobbiemässigen Bereich kann man durchaus 2-3 Sportarten kombinieren wobei die Sportart als solches recht variabel gewählt werden kann. Mehr halte ich nicht unbedingt für sinnvoll, vor allem wenn Sportarten gewählt werden die sehr verschieden sind, wie Ausdauer und Kraftsport. Ein Bodybuilder wird nie ein guter Läufer sein und ein guter Läufer wird nicht zum Bodybuilder, da hier vollkommen verschiedene Muskelfasern zum Tragen kommen die sich bei intensiven Trainingseinheiten gegenseitig blockieren. Im Leistungssport ist es sinnvoll sich nur einer Sportart vorrangig zu widmen, da hier ein intensives spezifisches Training notwendig ist um in der entsprechenden Disziplin gut zu sein. Die Ausnahme stellt hier der Triathlon da, wobei seine Disziplinen auch reine Ausdauerdisziplinen sind. Die Wettbewerbsbedingungen sind hier für alle gleich. Aber auch hier gilt, das ein guter Triathlet nicht gleich ein super Schwimmer im rein spezifischen Schwimmsport ist, was einfach darin begründet liegt das 3 Sportarten gleichmäßig verteilt trainiert werden müssen, wogegen ein Radsportler zb. sich ganz seinem Radtraining widmen kann.

Jürgen hats wie immer gut formuliert! Ich mache auch 3 Sportarten, wobei ich eine Schwerpunktsportart mache und je nach Lust und Laune die ein oder andere Sportart. Ein bisschen Ausgleich muss einfach sein, zumal das auch gesünder für den Körper ist.

Guter Rennrad Rucksack?

Hi, bin auf der Suche nach einem guten Rennrad Rucksack für mehrtägige Touren. Mir wurde die Marke Deuter empfohlen, ist diese wirklich so gut, trotz des hohen Preises? Oder was sagt ihr zu der billigen Variante von Lixada hier: http://fahrradrucksack-test.com/rennrad-rucksack-test/ Und welches Volumen würdet ihr mir empfehlen? Freue mich auf eure Antworten, vielen Dank! LG Martin;)

...zur Frage

Welches Training gegen Hüftspeck?

Wie werde ich meinen Hüftspeck am besten los? Gibt es bestimmte SPortarten die besonders gut gegen Hüftspeck sind oder ist ein Training mit bestimmten Übungen effektiver? Falls ja, welche Übungen?

...zur Frage

Passende Sportarten zu Ballett?

Welche anderen Sportarten passen gut zu Ballett? Ich habe gehört, dass zum Beispiel Leichtathletik oder Reiten nicht so gut mit Ballett zusammenpasst. Was passt also gut?

...zur Frage

Welche Sportarten passen gut zusammen?

Wenn man sich gute Sportler einmal anschaut, gibt es meistens noch mindestens eine Sportart, die sie außergewöhnlich gut können, z.B. Fußball und Tennis oder Fußball und Golf. Kennt ihr noch andere Spotrartenpärchen und deren mögliche Zusammenhänge?

...zur Frage

Mit welcher Sportart harmoniert Fechten am idealsten?

Meine Nichte ist ganz gut im fechten. Jetzt sucht sie eine andere Sportart, die ihr hier einen Ausgleich bietet und nicht ihr Fechttraining negativ beeinflusst. Ich mache Kampfsport und auch ein bisschen Schwertkampf,bin mir aber nicht sicher, ob ich ihr das raten kann oder ob andere Sportarten hier besser für sie wären. Was würdet ihr vorschlagen?

...zur Frage

Welche Sportarten sind als Ganzkörpertraining zu empfehlen?

Hey,

Ich bin gerade auf der Suche nach einer geeigneten Sportart für mich, die ich regelmäßig ausüben kann, um erstens ausgeglichener zu werden und zweitens mein Körperfettanteil wieder in den guten Bereich zu kriegen. ( Liegt momentan bei 25%, bin übrigens 22 und weiblich)

Ich habe 10 Jahre Fußball im Verein gespielt, und nachdem ich da aufgehört hatte, ging es in Richtung Sport ziemlich bergab. War einige Male im Fitnessstudio, was mir letztlich einfach zu öde war und besuche jetzt seit einer Weile Kurse beim Hochschulsport. Was zwar besser für mich ist als in der Muckibude, aber für mich auch nicht gerade das Wahre scheint.

Daher denk ich, dass ich eine Sportart betreiben sollte, die A spaß macht und B auf irgendeiner Weise für mich verbindlich ist und C den ganzen Körper trainiert.

Fußball und Schwimmen kann ich schon mal vorwegnehmen, kommen für mich nicht infrage.

Falls ihr einige Tipps habt, was ich so ausprobieren könnte wär ich sehr dankbar!

LG Lunatic4

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?