Wieviel Gramm Bleiband klebt man sich in der Regel an den Schlägerrahmen?

1 Antwort

Am besten du probierst es aus. Wenn du aber momentan zufrieden bist mit dem Gewicht deines Rackets, dann würde ich den Versuch lieber lassen. Je nach dem wie dein Arm und Schulterbereich sich an das alte Gewicht gewöhnt hat, kann das Probleme machen und du wirst vorerst mal Tennis gespielt haben. Es kommt auf dein Alter drauf an und auf die Empfindlichkeit... Wenn du so zwischen 15 und ca. 45 Jahre alt bist macht es dir warscheinlich keine Probleme, aber wenn du mit um die 60 Jahren noch so was ausprobieren willst, würde ich es dir abraten. Natürlich kommt es auch auf das Gewicht darauf an, mit dem du dein Schläger schwerer machen willst. In der Regel so zwischen 10 und 50 Gramm, aber wie gesagt, würde mit einem kleineren Gewicht anfangen, kannst es ja immernoch dann schwerer machen. Achte aber darauf, dass du die Ausgewogenheit deines Schlägers nicht veränderst, dass heisst, wenn du jetzt zum Beispiel einen Grifflastigen Schläger hast und der dann plötzlich Kopflastig ist. (Grifflastig=Eignet sich besonders gut an der Grundlinie / Kopflastig=Eignet sich besonder am Netz)

Viel Glück...

Was möchtest Du wissen?