Weshalb befindet sich der Körperschwerpunkt unterhalb der Latte und welche Auswirkungen hat dies auf den Sprung?

...komplette Frage anzeigen Fosbury Flop - (Hochsprung, Körperschwerpunkt)

2 Antworten

Ist doch eigentlich ganz simpel; beim Flop ist immer nur ein Körperteil über der Latte, der Rest ist darunter. Zum auf der Grafik dargestellten Zeitpunkt sieht man deutlich wie Kopf, Schultern und Beine unter der Latte sind und nur der Rumpf daüber ist. Ergo ist der Körperschwerpunkt unter der Latte.

Auswirkung ist der höhere Sprung gegenüber anderen Techniken, ist ja logisch weil wenn der Körperschwerpunkt über der Latte sein muss (beim Strattle knapp darüber beim Scherensprung deutlich darüber) muss man höher springen um denselben Effekt zu erreichen.

Der Körperschwerpunkt ist kein fester Bestandteil des Körpers, sondern ein fiktiver (gedachter) Punkt, nämlich der, in dem sich die Schwerkraftmomente zu Null addieren. Bei aufrecht stehendem Körper liegt er etwa mittig zwischen Hüftgelenk und Darmbeinkamm. Je nach Körperhaltung kann er  aber auch außerhalb des Körpers liegen, in der Sitzhaltung mit gestreckten Beinen vor dem Bauch, bei einer Brücke hinter der Lendenwirbelsäule. Dies macht man sich bei Sprüngen über eine Latte (Hochsprung in Floptechnik, Stabhochsprung) zu nutze, indem man die Körperteile nacheinander über die Latte bewegt, beim Flop in Körperüberstreckung zuerst den Kopf, dann Rumpf, Rücken, Hüfte und zuletzt die Beine, beim Stabhochsprung in bauchseiter Beugehaltung zuerst die Beine, dann Hüfte, Bauch und Brust und zuletzt die Arme. Im Prinzip bewegt sich also in beiden Fällen die Gesamtkörpermasse, vertreten durch den Gesantkörperschwerpunkt (KSP). unter der Sprunglatte hindurch.

Was möchtest Du wissen?