Wieso gibt es einen Libero im Volleyball?

2 Antworten

Hallo dribbelt, ein Libero ist ein spezialisierter Defensivspieler und daher beim Annehmen von Angriffsschlägen besonders gut. Da er als Vorderspieler meistens den anderen durch seine Körpergröße unterlegen ist und weil dies ein Nachteil für die Mannschaft wäre, wechselt man ihn nur in Hinterspielpositionen ein (die Austauschaktionen des Liberos zählen nicht als reguläre Wechsel und dürfen beliebig oft ausgeführt werden). Hier bringt er als sehr guter Defensivspieler meist erhebliche Vorteile. LG

zusätzlich musst du beachten, das die meisten guten angriffspielerinnen, keine guten abnahmespielerinnen sind. einen schlechten "angriff" zu korrigieren, ist nicht so schwierig, kann man nicht schmettern macht man eben einen pass, hat man aber schlechte abnahmen, ist das spiel so gut wie vorbei. also macht es absolut sinn, starke abnahmespielerinnen als libero einzusetzen, da diese dann ja wilkürlich die "schlechteren" auswechseln können.

Was möchtest Du wissen?