Wann ist ein Ball im Volleyball geführt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

nichts gegen den vorherigen poster, aber das war dann meiner meinung nach doch zu viel poesie in seiner ausdrucksweise. das zurückspielen muss nicht unbedingt in einer "schleife" passieren und auch die vorstellung, dass der ball in einer schleife zurückgespielt werden soll ist ein wenig absurd finde ich, aber wie gesagt will ich ihn nicht kritisieren, sondern nur ergänzend wirken. im simplen beschreibt das "führen" im volleyball lediglich das festhalten des balles über eine gewisse zeit, in der der ball deine hände nicht verlässt. es ist so, dass man z. b. beim pritschen abpfeift, wenn du den ball eine längere zeit in den händen hälst und diese bewegung kein geräusch verursacht und wie eine geführte bewegung aussieht. du pritscht den ball also nicht mit druck zurück, sondern du führst den ball ein wenig zu deinem körper und "nimmst ihn sozusagen mit" beziehungsweise übst in dem moment keinerlei wirklichen gegendruck aus. physikalisch ausgedrückt ist in dem moment keine gegenbewegung auf die bewegung des balles vorhanden und er wird wie beim tanzen geführt. das beste beispiel ist eigentlich, wenn du es mit dem tanzen vergleichst. beim tanzen führst du auch deine partnerin an der hand oder den händen durch die gegend. man kann es auch mit dem druckball im basketball vergleichen...dort wird der ball mit der kraft die mit dem ball auf dich zukommt aufgenommen und sie absorbiert, um dadurch den ball mit noch mehr druck zurückspielen zu können...also wie bei passspielen im basketball.

Also führen bedeutet ganz einfach ohne Poesie oder viel Gerede dass der ball eine Ruheposition einnimmt. Übertrieben gesagt fangen und werfen. ab dem Moment in dem kein Impuls mehr auf den Ball wirkt ist er geführt. (Laut Regelwerk)

Was du meinst, ist ein "gehaltener Ball".
Wenn du z.B. beim oberen Zuspiel den Ball mit deinem Pritschkörbchen (=schalenförmig gehaltene Hände) "ansaugst" und ihn in einer Schleife wieder wegspielst.
Dabei wird deine Berührzeit so lang, dass sie nicht mehr regelgerecht ist. Das ist immer dann der Fall, wenn dein Ballspiel Richtung Fangen-Werfen geht.
Im Beachvolleyball war so eine Pritsch-Technik (Deep-Dish) erlaubt, wird es aber in Zukunft nicht mehr sein.

Was möchtest Du wissen?