Ab wann ist ein Ball im Volleyball geführt?

3 Antworten

immer dann, wenn der 1. SR pfeift. (die Entscheidung ist SUBJEKTIV, aus EINER bestimmten POSITION heraus, NEUTRAL (links wie rechts), ORIENTIEREND (d.h. 1. & alle folgenden Sätze gleich), SPIELFÖRDERND (d.h. 2,3,4,5 pro Satz vertretbar, ab 10 zu viel!), abhängig vom VORLIEGENDEN SPIEL (d.h. technisches Vermögen berücksichtigend) & eine SCHWERE Entscheidung :) Viel Spaß beim Akzeptieren & Pfeifen

naja, in der regel ist ein ball geführt, wenn sich der ball eine längere zeit auf den händen oder armen befindet. wenn du z. B. einen ball übertrieben 2 sekunden auf den fingern beim pritschen hättest, dann würde das als geführt abgepfiffen werden. wie der gast über mir schon gesagt hat, hängt das vom ermessen des schiedsrichters ab, was die person über mir, in meinen augen nicht richtig gesagt hat ist, dass der schiedsrichter sich auf die spieler einstellen muss. meines erachtens ist das nach meinen 7 jahren spielerfahrung noch nie vorgekommen, dass sich der schiedsrichter auf die spieler einstellen musste sondern eher umgekehrt. also der schiedsrichter ist der, der das letzte wort hat, genauso wie bei einer fahrprüfung nur der prüfer entscheiden kann, ob du durchgefallen bist oder bestanden hast. das liegt halt im auge des betrachters und beim volleyball ist, derjenige der das entscheidet, der 1. schiedsrichter. anbei sollte man noch sagen, dass der 1. schiedsrichter sich noch mit dem 2. schiedsrichter (für das komplette netz verantwortlich) beraten und folglich seine meinung ändern kann. das liegt wie gesagt im alleinigen verhandlungsspielraum oder ermessen des schiedsrichters. wenn man glück hat, kann man mit dem schiedsrichter sogar noch über den punkt im geführt haben verhandeln oder ähnliches, aber in meinen augen ist das unnötig, da 1 punkt jetzt nicht sehr viel ausmacht, es sei denn, es kommt mehrfach vor und/oder der schiedsrichter ist parteiisch was mir persönlich auch schon passiert ist.

lg und ich hoffe, dass ich dir mit meiner antwort zu deiner zufriedenheit helfen konnte und dass meine formulierungen nicht zu schwer oder verwirrend waren. :D

ps: zur frage, ob das in der volleyballliga auch vorkommt ist fraglich, da diese meist regelrecht gedrillt werden und ich habe es bei den zahlreichen spielen, die ich live oder im fernsehen verfolgt habe, bisher noch nicht oft bis garnicht gesehen.

ich muss dem Gast aber recht geben im Bezug auf die Technik denn da soll sich der Schiedrichter laut Schiriausbildung VLW circa den ersten halebn Satz des Spieles ansehen und dann die Technik beider Teams als Massstab nehmen um das Spiel nicht laufend unterbrechen zu müssen wenn die Technik von beiden Mannschaften nicht besonders gut wäre sondern generell ist der Volleyballschiedsrichter gehalten das Spiel laufen zu lassen wenn die Technik sich auf einem ähnlichen Niveau befindet und es sollen nur absolute Ausreiser nach unten gepfiffen werden die dem Nivau des Spiels nicht entsprechen. Und beraten mit dem zweiten Schiedrichter ist mal gar nicht drin dan der 2 Schiedrichter wenn er mal richig pfeift den Ball gar nicht sieht da er immer für die abwehrende Mannschaft(also die ohne Ball) zuständig ist das ist also quatsch von wegen Beratung während dem Spiel. Ich pfeife seit vielen Jahren aktiv bis zur Landesliga Bloß als Referenz

0

Wen der Ball von unten gehoben wierd

Was möchtest Du wissen?