Wie wirkt Training bei zu wenig Schlaf?

3 Antworten

Zu wenig Schlaf zehrt nach einiger Zeit sehr stark am Organismus. Regeneration zum Training findet nicht im genügenden Maße statt und Du wirst wenig körperliche Erfolge verspüren. Die Muskulatur baut sich schließlich nur in der Ruhephase auf... In der jetzigen Situation trägst Du nur Wasser in die Wüste... Solltest mal dringend die Bremse ziehen. LG Robman

Kurz und knapp, wenig schlaf und viel Sport sind schlecht für den Körper und schaden ihm. Der ganze Körper braucht seine Ruhephasen um sich von der Belastung zu erholen. Du spielst auf lange sicht mit deiner Gesundheit.

Hi jasper,

grundsätzlich ist es auf Dauer sicher nicht so gut, wenn du dem Körper mehr abverlangst, als er sich durch Ruhe bzw. Schlaf wieder holen kann. 3-4 Stunden Schlaf ist eindeutig zu wenig, und ich würde auf jeden Fall mal die Trainings- oder Sportaktivitäten etwas zurückfahren. Das geht sonst auf Dauer nicht gut. Natürlich ist auch ein gewisses Maß an Sport wichtig, ertsens für die Psyche eines Sportlers, außerdem ist dein Körper das ja auch gewohnt, und eigentlich sollte der Sport doch auch deinen Körper müde machen. Ich habe auch schon solche Phasen gehabt, und im Nachhinein hab ich festgestellt, dass der Körper sich letztendlich schon immer den SChlaf holt den er braucht. Vielleicht hast du ja auch im Job viel Stress und kannst nicht richtig abschalten. Gönn dir auf jeden Fall mal etwas mehr Ruhe! Alles Gute, Roadrunner

Diazepam gegen starkes Übertraining?

Nur ne Überlegung: wenn man im starken Übertraining ist ,ist ja das Zentrale Nervensystem überlastet ..da hilft manchmal nur eine Trainingspause von bis zu 4 Monaten...Könnte man nicht diesen Zustand und die Erholung beschleunigen indem man eine Woche täglich Diazepam nimmt zum schlafen ?(Auf keinen Fall länger!!!)Diazepam wirkt ja beruhigend auf das Zentrale Nervensystem und sorgt erfahrungsgemäß für erholsamen Schlaf (auch Durchschlafen kann man um einiges besser).Es blockt auch sämtliche Stresshormone usw. Was meint ihr könnte das funktionieren?Ich will hier keinen zu Diazepam oder sonstigen Beruhigungsmittel raten nur wer einmal im wirklich starken Übertraining gewesen ist weis wie unerträglich das sein kann...

...zur Frage

Wie stark wirkt sich zu wenig Schlaf auf die Leistungsfähigkeit aus?

Zur Zeit komme ich nur auf 5 Stunden Schlaf pro Nacht. MUss ich dabei mit Einbußen meiner Leistungsfähigkeit rechnen? Wenn ja, wie wirkt sich das aus?

...zur Frage

Müdigkeit durch Ernährungsumstellung

Hallo!

Seit ca 1,5 Wochen habe ich meine Ernährung komplett umgestellt: keine Kohlenhydrate, viel Gemüse, Eiweiß. Ich schlafe aber seit dem ziemlich schlecht und bin untertags recht müde und schlapp.

Ich betreibe jeden Tag Sport und habe dadurch vor meine Fettpölstchern zu verlieren. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich irgendwie nie wirklich satt werde und ziemlich viel esse :( Auch wenn kein Zucker, ungesundes Fett und Kohlenhydrate dabei sind, bin ich ständig am Essen.

Ist diese Müdigkeit nur jetzt eine Phase oder mache ich irgendwas falsch?

Danke!

...zur Frage

Magnesiummangel plötzlich oder schleichend?

Hallo,

ich hatte jetzt in 2 Monaten zwei mal das Problem, dass ich ur-plötzlich schlapp und sehr müde geworden bin. Musste sogar von der Arbeit nach Hause. Hab dann Nachmittag 4 Stunden geschlafen. War zwei Stunden wach. Dann wieder 14 Stunden geschlafen. Sonst schlaf ich nie mehr als 7. Außerdem hat mein Herz so komisch gepochert und ich hatte ein gestörtes Kälte-Wärme-Empfinden.

Ich tippe auf Magnesiummangel (MM). Kannte ich bisher nur von der Muskulatur. Google sagt aber MM kann sich auch so auswirken. Was denkt ihr? Kann MM einen so umhauen? Ist das ein schleichender Prozess mangelhafter Ernährung oder hab ich nur die 1-2 Tage zuvor zu wenig Magnesium gegessen.

P.S. Mache 5-6 Tage die Woche Sport zu je 1-2 Stunden. Davon zwei Tage laufen zu je 15km und Rest Fitnessstudio.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?