Sollte ich Sport treiben, auch wenn ich mich schlapp und erschöpft fühle?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, da es sich bei dir wahrscheinlich nicht um eine Erkrankung handelt sondern um einen wahrscheinlich stressigen Tag wäre ein Ausdauersport im aeroben Bereich sehr gut für das Wohlbefinden ! Dein Körper wird bei diesem nicht sehr intensiven Training mit ausreichend Sauerstoff versorgt, der dazu dient, zu regenerieren und du fühlst dich wieder wohl. Probier es mal aus, es wird dir gut tun ;)

Wenn dein Schlappsein "nur" daher kommt, dass du früher aufstehen musst, würde ich dir zu etwas leichtem Sport raten. Das bringt die Lebensgeister in Schwung und sorgt wahrscheinlich auf für einen besseren/tieferen Schlaf. Dabei ist Radfahren wahrscheinlich besser als Laufen geeignet - aber auch nur, wenn du das auch so siehst ;-)
Wenn du allerdings Schlapp bist, weil du zu viel Stress hast (kann auch ein Übertraining sein), dann solltest du die freie Zeit nutzen um dich zu Erholen. Am besten hilft dabei wohl aktives Erholen. Also nicht nur faul herumliegen, sondern zum Beispiel einen Spaziergang bei schönem Wetter machen oder ein erholsames Bad nehmen. Es kann einige Zeit dauern bis man seinen Rhythmus wiederfindet - bei mir dauert sowas durchaus schonmal 2-3 Wochen. Aber dann geht's wieder :-)

.
In diesem Sinne,
Euer Krisch

Mir hilft Sport sehr oft einen Ausgleich zu finden, gerade bei stressigen Tagen. Aber ich denke, das musst du selbst spüren. Wenn du zu schlapp bist, dann ist es wohl besser du lässt den Sport ruhen und kommst erst wieder zu Kräften. Denkst du aber der Sport kann dir dabei helfen, dann probiers doch einfach mal aus. Ein Tag wird dir sicher nicht schaden!!

8-12 Wiederholungen was versteht man darunter genau?

Hallo,

Ich bin seid 3 Tagen im Fitnessstudio angemeldet und habe mich über den Muskelaufbau informiert am besten sind 8-12 Wiederholungen geeignet aber ich verstehe nicht genau was damit gemeint ist:

kann ich auch 3 Sätze mit 12 Wiederholungen machen ? oder sollte der erste Satz 12 Wiederholungen sein und dann mit den Wiederholungen runter gehen ? Danke im voraus

...zur Frage

Sky is the limit Probleme.

Hallo, hab stl schon ein paar Wochen durchgezogen, musste jetzt aber eine Woche pausieren, aufgrund von Knieschmerzen. Soll ich jetzt wieder einsteigen , oder Es doch lieber sein lassen?

...zur Frage

Joggen - auf einmal Atembeschwerden

Hallo:)

Ich gehe seit etwa 4 Wochen wieder intensiver Joggen, also 3-4 mal in der Woche. Es hat auch ganz gut geklappt, bis vor einer Woche. Ich ging Joggen, wie sonst auch, doch nach etwa 10min konnte ich plötzlich nicht mehr richtig atmen. Ich hatte schon früher Probleme mit leichtem Asthma, aber das hat sich eigentlich gebessert... Seit einer Woche fühle ich mich jetzt schlapp, habe keine Lust mehr irgendetwas zu tun und bin nach kleinen Arbeiten sofort aus der Puste... Erkältet bin ich eigentlich nicht und auch sonst ist nichts auffälliges.. Weiß jemand was das sein könnte? lg, chrissi

...zur Frage

Joggen richtig vor- und nachbereiten?

Hallo. Ich möchte gerne regelmäßig joggen gehen, bin ein absoluter Anfänger. Ich habe gestern meine Erste Trainingseinheit hinter mir. Meine Erste Einheit, welche ich für die nächsten 2 Wochen (3x die Woche) nehmenmöchte sieht wiefolgt aus:

  • 5min warm gehen,
  • 1min joggen, 1 min gehen
  • 2min joggen, 2min gehen
  • ...
  • bis hin zu 5min joggen und 5min gehen

Heute fühle ich mich allerdings recht schwach und müde, als käme eine Erkältung auf mich zu. Nun würde ich gerne wissen, wie ich das Joggen vor- und nachbereiten kann, sodass ich meinen Körper möglichst schone und mich nicht sofort erkälte.

Wie weit vor dem Joggen etwas essen? und was? Nach dem Joggen duschen? Oder ist gar baden sinnvoll? Warm, kalt (okay klat eher nicht) oder vielleicht sogar hieß?

Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.

Danke!

...zur Frage

Laufen trotz leichtem Unwohlsein

Moin liebe Community,

für heute abend steht bei mir eigentlich eine Laufeinheit an 80 Minuten bei 75%Hfmax. Nun fühle ich mich heute nicht besonders gut, müde, bisschen Kopfweh, schlapp. Ich weiss jetzt nicht, ob das der Beginn einer Erkältung ist, oder es am wechselhaften Wetter der vergangene Wochen liegt oder am stressigen Wochenende.

Die Laufeinheit gehört zu einem Trainingsplan für einen Halbmarathon, der am 20.5 stattfindet. Die nächste Laufeinheit am Donnerstag sind 90 Minuten bei 70%. Ich bin mit dem Trainingsplan eh schon hintendran, weil ich Anfang März wegen Erkältung pausieren musste.

Sollte ich die Laufeinheit lieber sausen lassen und mich stattdessen ausruhen? Ich weiss, dass mir keiner die Entscheidung abnehmen kann, aber über ein paar Ratschläge würde ich mich freuen.

LG, Silkchen

...zur Frage

Seit über einem Monat krank! Gibt es ähnlich Erfahrungen?

Also ich bin seit über einem Monat krank. Spiele Badminton und habe 6x die Woche 2 Stunden Halleneinheiten. Dazu kommt noch Kraft und Ausdauer etc.! Ich war sonst immer gesund...hatte nie etwas ernsthaftes. Eisenmangel hatte ich vor 3 Jahren stark, doch das habe ich soweit in den Griff bekommen. Jetzt war ich beim Arzt, weil ich Halsschmerzen hatte und mich total müde und richtig schlapp fühlte..hatte nur einen Tag ein wenig Fieber... habe dann Antibiotika verschrieben bekommen...nach dem ich die zu Ende genommen habe fing es 3 Tage danach wieder an. Weil mein Arzt jetzt eine Woche im Urlaub ist... bekomme ich die Blutergebnisse erst nächsten Montag...ich habe ihn auf Pfeifferisches Drüsenfieber angesprochen und daraufhin hat er erst nocheinmal Blut abgenommen! Könnte es nicht auch etwas anderes sein??? Ich bin am verzweiffeln =(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?