Wieso fühle ich mich plötzlich so schwach?

2 Antworten

Hallo, 

Könnte es an einer Mangelerscheinung liegen? Hast du in letzter Zeit etwas an deiner Diät geändert? 

Ich würde auf jeden Fall mal zum Arzt gehen und das ganze mit ihm besprechen. Er wird dann ws eh ein Blutbild anlegen. Bei mir lag es an einem Eisen- bzw. Vitamin D Mangel. 

Könnte bei dir natürlich auch an etwas anderem liegen - aber auch da ist der Gang zum Arzt sicher ratsam! 

Liebe Grüße und Gute Besserung, 

Laura

Ich würde das auf jeden Fall weiter beobachten und wenn es nicht besser wird dich auf jeden Fall von einem Arzt durch checken lassen. Es ist leider schwer eine Ferndiagnose zu stellen - tut mir Leid, wenn ich dir nicht weiterhelfen kann.

Zuerst fit und vital durch mehr Sport, plötzlich nur noch müde und hungrig?

Hey Leute,

bevor ich nun zu nem Arzt renne...wollte ich mal fragen ob ihr Euch einen Reim auf folgendes machen könnt:

Seit ca. 1 1/2 Monaten habe ich angefangen mehr Sport zu machen bzw. mich mehr zu bewegen, Yoga hilft mir beim Dehnen der verkürzten Sehnen und hilft mir schonend mehr Beweglichkeit zu bekommen, ansonsten mache ich Kurse wie BBP oder Rückentraining mit, manchmal walke ich auch für eine Stunde...oder mache bei sportlichen Aktivitäten wie Bachvolleyball oder Kanufahren mit. Ich versuche viel an der frischen Luft zu sein und viele Wege zu Fuß zu gehen anstatt das Auto oder den Bus zu benutzen.

Ich achte darauf, meinem Körper auch Ruhephasen vom Sport zu gönnen, z.B. wenn ich Muskelkater habe...ich versuche derzeit 1x pro Woche Yoga zu machen und 1x etwas wo ich mich auspowern kann. Nach einem Auspower-Kurs habe ich ca. 3 Tage danach noch Muskelkater und dann "stresse" ich den Körper auch nicht mit weiteren Kursen.

Zuerst hat sich das voll positiv auf mich und mein Befinden ausgewirkt, ich habe mehr Power bekommen, hatte bessere Laune, viel mehr Energie und ich bin auch länger wachgeblieben. Fand ich natürlich klasse und habe mir meine Freizeit recht vollbepackt, Freunde treffen, Essengehen, Sport, Party...dabei kam es auch irgendwie zum Schlafmangel (sonst habe ich darauf geachtet immer ca. 8 Std. pro Nacht zu schlafen, die letzten Wochen waren es eher so 6 Std. und am Wochenende natürlich weniger).

Seit 2 Wochen habe ich stärkeren Hunger als zuvor (und auch schon 3 kg zugenommen!) und nun kommt auch noch Müdigkeit hinzu. Wenn ich vorher 1x pro Nacht aufgewacht bin schlafe ich nun wie ein Stein durch (was gut ist) aber morgens komme ich kaum aus dem Bett. Sonst war ich eher Frühaufsteher und morgens auch schon gleich voller Tatendrang jetzt stelle ich den Wecker weiter um noch vor mich hinzudösen...

Meine Laune ist weiterhin gut, aber ich merke schon dass ich auch tagsüber noch ein bisschen das Gefühl von Müdigkeit habe und meine Konzentration nicht zu 100 % da ist (aber es ist auch sehr warm auf der Arbeit). Ansonsten mache ich auch weiterhin Sport und treffe Freunde, versuche aber seit dieser Woche mehr Schlaf zu bekommen, was auch klappt (ca. 7 Std.)

Meint ihr die Umstellung war in den letzten Wochen einfach zu viel oder sollte ich doch mal zum Doc gehen? Eigentlich fühle ich mich ja nicht schlecht und viele meiner Arbeitskollegen sagen auch dass sie derzeit seit 1-2 Wochen andauernd müde sind...aber der Hunger und die Müdigkeit sind schon komisch...und schwanger bin ich definitiv nicht!! ^^

...zur Frage

Keine Power;Kondition;Kraft am Spieltag ? Schlappheit , ausgepowert (Arzt, Ernährung, Leistung?

Hallo ich habe ein sehr ernstes Anliegen was mir zu Schaffen macht.


Ich spiele in der 6.Liga Fußball, das heißt schon recht Leistungssport.

Im Training habe ich immer Kraft, spiele sehr guten Fußball und bin nicht sofort kaputt. Ich laufe 10 Km in 48-49min usw.

Aber Sonntags wenn ich ein Spiel habe und das Spiel anfängt merke ich sofort dass ich keine Kraft habe, und keine Kondition. Ich bin sofort kaputt und am hecheln. Woran kann das liegen? Freitag war ich noch der Beste beim Training. Samstag habe ich auch nichts gemacht, war bisschen spazieren um fit zum Spiel zu sein. 

Mein Tagesablauf sieht so aus : Zwischen 0 und 1 Uhr Schlafen ; 9 Uhr Aufwachen und Frühstücken - Haferflocken mit Müsli,Joghurt, Vollkornbrot mit Lachs,weiches Ei, wenig Marmelade ; 11 Uhr bisschen aktivieren und Rollen mit der Blackroll; 12 Uhr Mittagessen Nudeln mit Tomatensoße ; 13.30 1 Banane und Treffpunkt; 15 Uhr Anstoss.

Ich fühle mich auch topfit. Doch beim Warmmachen merke ich schon manchmal dass mir die Kraft fehlt und das auch noch sofort von Anfang an. Wenn das Spiel anfängt und ich den ersten Sprint mache bin ich sofort am hecheln und bin kaputt. Ich merke sofort dass heute wieder nichts wird. Was mache ich falsch? Wer kann mir behilflich sein?

Mache ich mich falsch warm? Oder dehne ich mich falsch? Esse ich was falsches? Soll ich es mit anderem Essen versuchen? Anstatt Nudeln nur eine Gemüsesuppe oder Mlichreis etc.? Haferflocken mit Müsli und Milch esse ich fast jeden Morgen. Daran kann es eig nicht liegen.

Das macht mich wirklich zu Schaffen.Ich bin sehr traurig und wütend zu gleich. Da ich keine Lösung dafür finde und nicht weiß warum das so ist und ich mich an jedem Spieltag beim Anstosspfiff schwach fühle.

Das geht jetzt schon seit 5 Spieltagen so. Beim Training und Laufen habe ich keine Einbußen, beim Anstoss fehlt mir die Kraft, obwohl ich mich dafür topfit fühle und super motiviert bin.. Zusammengefasst habe ich normalerweise eine normale bis gute Kondition/Ausdauer, aber Sonntags an Spieltagen habe ich aufeinmal keine große Kraft und bin nach dem ersten Sprint schon platt...

Was kann ich tun?

...zur Frage

Bauchprobleme seit mehreren Tagen.

Guten Abend miteinander.

Ich (Männlich 17) gehe nun seit ca. 6 Wochen ins Fitness-Center und betreibe dort Krafttraining. Leider habe ich seit einer Woche komische Beschwerden im Bauchbereich. Als ich also vor einer Woche nach dem Fitness nach Hause gefahren bin (mit dem Fahrrad ca. 3km) fühlte ich zu Hause ein Stechen rund um den Bauchnabel (an diesem Abend habe ich den Bauch stark trainiert mit Situps ec.). Nach diesem Ereigniss habe ich einmal aufs Training verzichtet um mich zu schohnen. Am nächsten Tag fühle ich das Stechen immernoch, jedoch nur schwach. 3 Tage später as ich von der Arbeit nach Hause fuhr (wieder mit dem Fahrrad) kamen plötzlich akute Bauchschmerzen auf. Es fühlte sich wie ein Brennen im mittleren bis unteren Bereich des Bauches an. Daraufhin bin ich sofort abgestiegen und weitergelaufen. Es wurde mit jedem Schritt schlimmer bis mich schliesslich jemand mit dem Auto abholen musste. Eine Stunde ins Bett liegen und der Schmerz war so gut wie weg. Nach einer weiteren Woche ohne Training und ohne grosse Probleme hab ich wieder mit dem Training begonnen und ganz vorsichtig jede Übung kontrolliert und mich vom Fitnessrainer beobachten lassen. Soweit habe ich jede Übung richtig ausgeführt. Eine weitere Woche vergeht one Probleme. Ich trainiere 3 Mal in der Woche. Heute war nun der Schlitteltag in meiner Berufsfachschule. Als ich nach dieser Woche ohne Probleme gehofft habe, dass das Problem nun behoben sei, trat es heute wieder auf.

Beschreibung: Ein Brennen im mittleren Bauchmuskelbereich, gefolgt von einem Stechen im Bauchnabel. Unwohles Gefühl im Bauch. Im mittleren bereich der Bauchmuskeln steht der Bauch hervor. Dies ist auf beiden Seiten fast gleich stark ausgeprägt wobei es auf der linken Seite noch etwas schlimmer ist.

Hoffentlich geben die zwei Bilder noch ein wenig Auskunft.

Weiss jemand was das sein könnte?

Vielen Dank für jede Hilfe!!

...zur Frage

Biss fehlt. Mentale Blockade Kraftlosigkeit

Hallo, liebe Ratgeber-Gemeinde.

Kurz zu mir bin 23 Jahre alt und habe erst vor 2 Jahren mit Fussball (bzw.) ueberhaupt mit Sport angefangen und vor einem Jahr auch mit Krafttraining.

Mein Problem seit etwa schon einem halben Jahr jetzt , ist es das ich nichts mehr hinkriege.

Obwohl ich am Ball jetzt viel besser bin gelingt mir kaum was.
Mir kommt es irgendwie so vor als ob mir der Biss fehlt bzw. bin ich immer den ganzen Tag heiss drauf endlich ins Training zu können oder am Wochende auf das Spiel.

Aber so bald ich mich umziehe und auf den Platz gehe ist es so als würde mir das Blut in den Beinen fehlen. Ich hatte zwar letztes Jahr mal einen Eisenmangel aber der ist behoben und ich gehe auch alle 3 Monate zum Blut abnehmen.

Dann dachte ich es liegt vllt am Kraftraining und habe dies für 2-3 Monate weg gelassen aber es hat sich trotzdem kaum was gebessert. Meine Ernährung ist eigentlich ausgewogen bin 1,80 groß und wiege 67-68 kg. Ich weiss nicht wie genau die Mi-Coach Daten sind aber habe jetzt immer mal gemessen und im Schnitt laufe ich 10-11 km in einem Spiel.

Davon sind im Schnitt ca. 40%Gehen, 20%Joggen,30%Rennen, 10%Sprints. Jedoch nur eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h im Schnitt.(Spiele als 6er).

Was ich damit sagen will ist, dass ich eigentlich Fit bin und mich auch so fühle nur halt wie gesagt so bald ich auf dem Platz bin dann irgendwie fühlen sie die Beine Lasch und Schlapp an.

Und dann gibts es wiederrum Tage gibt wo alles einfach anders läuft ploetzlich renne ich anders zum Ball , habe jede naechste Bewegung schon im Kopf wurschtel mich durch oder will unbedingt an den Ball egal was es kostet.

Zurzeit knackst es verdammt an meinem Selbstbewusstsein beim Fussball da ich erst seit 2 Jahren spielen und sehr schnell dann verunsichert bin.

Meine Frage an die, die schon etwas länger Fussball spielen:

Sollte ich vielleicht einfach mal eine Pause machen ? Nach der letzten Sommerpause war ich trotzdem noch quasi "blockiert" .

Ich Persönlich glaube, das es mental ist da es wie gesagt Tage gibt wo ich dann auf einmal die ganze Power habe die mir sonst komischerweise fehlt obwohl ich Top Fit bin.

Sorry für den Roman.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?