Wie viel Proteinshakes am Tag?

1 Antwort

Hallo,

Juergen63 hat recht, 1,5 - 2 g Eiweiß / kg KG sollten es schon sein. Nehmen wir mal an du wiegst 80 kg, d.h. du müsstest 120 - 160 g Eiweiß zu dir nehmen. Wenn ein Shake z.B. 20 g Eiweiß enthält bedeutet das, dass du 6 - 8 Shakes pro Tag trinken müsstest. Ist jetzt nur ein Rechenbeispiel, damit du ungefähr weißt wo es langgeht. Allerdings enthält das Essen deiner Mutter ja auch noch Proteine, das musst du natürlich bedenken. Wichtig ist vor allem, dass du den Shake möglichst schnell nach dem Training zu dir nimmst, damit die Muskulatur ausreichend versorgt wird.

Ziegenmilch Proteine?

Hallo Community, Hat jemand von euch Ziegenmilch Proteine benutzt, die sollten gut für Muskelaufbau sei. Hab eine Empfehlung bekommen das ich die benutzten soll. Es geht um diese hier https://muskelpeter.com/ziegenmilch-protein/ Planiere die auch in meine Ernährung reinzubringen aber würde gerne wissen ob ich Resultate erwarten kann?

...zur Frage

Kalorienarme Proteinshakes (für Freundin)

Hallo! Meine Freundin und ich machen recht viel Sport und ich trinke ab und zu meine Shakes (auch weil ich die einfach lecker finde :P). Sie möchte auch etwas mehr Eiweiß zu sich nehmen, da sie wenig Fleisch isst, aber sie mag meine Shakes nicht (zu viele Kohlenhydrate, abends isst sie die nämlich nicht). Deshalb suche ich eine schnelle und proteinreiche Essensalternative, am besten eben was Süßes - da sind mir nur Shakes eingefallen, kennt ihr gute?

...zur Frage

Ernährung beim Muskelaufbau ohne Proteine?

Welche Nahrungsmittel also auch trinken ist gut für den muskelaufbau (keine proteine/Präparate)

...zur Frage

Welche Alternativen gibt es zu herkömmlichen Proteinshakes, Proteinriegel usw.?

Hallo zusammen. Ich habe vor einigen Wochen mit Krafttraining im Fitnessgekommen. Heute bin ich über eine Artikel gestolpert in dem es geheissen hat, dass ausreichend Proteine auch für Anfänger wichtig sind. Da mir eine natürliche Ernährung wichtig ist, habe ich die Riegel und Shakes im Fitness einmal begutachtet. Das sind wahre Chemiebomben mit Zusätzen, Süssstoffen, E-Nummern usw. Ich bin Vegetarierin. Kennt ihr gute, natürliche Alternativen? z. B. Hüttenkäse soll ja relativ proteinreich und energiearm sein. Danke im Voraus.

...zur Frage

Muskelaufbau mit 14 Jahren (Trainingsplan, Ernährung, etc...) ?

Hi Leute, Erst mal zu mir, ich bin 14 Jahre, um die 1,70 Groß und wiege 62,5 kg. Außerdem habe ich mich die letzten 5 Jahre vegetarisch ernährt, habe aber jetzt vor, meine Ernährung umzustellen, also wieder Fleisch zu essen. Ich würde mich jetzt nicht als Übergewichtig bezeichnen, aber ich habe schon etwas Speck auf den Rippen (sehe Bilder). Muskeltechnisch bin ich total auf Lauch Niveau. Momentan mache ich keinen Sport. Ich fahre halt bei einigermaßen gutem Wetter 20km mit dem Fahrrad zur Schule(10 km hin, 10 zurück).

Wie schon gesagt, ich habe vor, mit Kraftsport anzufangen, allerdings nur mit dem eigenem Körpergewicht, da ich gehört habe, dass man sonst aufhört zu wachsen. Bis jetzt habe ich mir folgenden Trainingsplan erstellt (im Laufe der Zeit probiere ich mich dann zu steigern und mehr Reps von jeder Übung zu schaffen): Täglich 2Sätze Liegestützen a 5 Reps; 2Sätze Situps a 15 Reps; 1Satz Klimmzüge so viele wie möglich- werden am Anfang so zwischen 1 und 3 sein. Am Wochenende probiere ich so zwischen 30 und 60 Minuten joggen zu gehen und am Donnerstag würde ich eine Trainingspause einlegen.

Ich habe auch gehört, dass man nicht nur einzelne Muskelgruppen z.B Bauchmuskeln trainieren soll, sondern den ganzen Körper, da dass sonst schädlich ist. Is da was dran? Sind die Übungen sinnvoll? Und kennt ihr noch Übungen die ich zum Trainingsplan hinzufügen kann, sodass ich den ganzen Körper trainieren kann?

Nun zur Ernährung. Is für mich ein 1500KJ Ernährungsplan pro Tag gut zum Muskelaufbau mit gleichzeitiger Fettreduktion, bzw. geht dass überhaupt? Und kennt wer proteinreiche Gerichte, die man kochen oder generell essen kann? Ich habe gehört, Pute soll viele Proteine haben. Und zum Frühstück Eiweißbrot? Es wäre nett wenn ihr mir helfen könntet :=) LG Bilder: http://www.pic-upload.de/view-31327053/wp_ss_20160729_0002.jpg.html

       http://www.pic-upload.de/view-31327080/wp_ss_20160729_0003.jpg.html
...zur Frage

Esse jeden Tag das gleiche - ist das schädlich?

Hallo Leute!

Ich esse eigentlich immer das selbe. Das war schon immer so, sogar im Kindergarten wollte ich jeden Tag das gleiche essen. Ich bin nicht wählerisch, esse eigentlich alles (war mal 4 Monate in Afrika im Waisenhaus und hab mich dort nur von Kartoffelzeugs, Gemüse und Milch ernährt^^) und bin mit allem zufrieden.

Ich mache 2 Mal pro Woche Kunsstturnen, 2 Mal die Woche Kraftsport und 1 Mal die Woche Ausdauer (studiere Sport). Sonst sitze ich nur vor dem PC oder auf der Uni und lerne!

Da jetzt aber alle so verrückt wegen ihrer Ernährung sind, hab ich auch begonnen mir Gedanken darüber zu machen, ob das eigentlich gesund ist, was ich esse! Paleo ja oder nein - Kohlehydrate ja oder nein? Ich brauchs auf jeden Fall einfach, muss mein Zeug immer mit zur Uni nehmen können (kein Geld jeden Tag essen zu gehen)

Ich muss dazu sagen, dass ich leider kein Obst oder rohes Gemüse essen kann, krieg davon übelst Magenschmerzen und Blähungen. Also kann ich beides nur gekocht essen und nur in Maßen!

Ich möchte mit meiner Ernährung mein Gewicht halten, alle Nährstoffe zuführen, die ich brauche und genügend Eiweiß für den Muskelaufbau/erhalt zu mir nehmen.

Ich bin 1,62m groß und wiege 52kg!

Hier mein Essensplan:

Frühstück:

Cappuccino, 2 Scheiben Eiweißbrot, Kräuteraufstrich, Schinken, Emmentaler, 1 Banane oder Cappuccino, 100 gr Haferflocken, etwas Milch, 1 Banane oder Cappuccino, 3 Eier+1 Scheibe Vollkornbrot, 1 Banane

Mittag (vor dem Training): 250gr Magequark, 2 Löffel Erdbeerjoghurt, 20gr gesüßtes Müsli+20gr Haferflocken, etwas Milch zu einem Shake gemixt, 1 Banane

Snack: ganz verschieden, aber irgendwas mit knapp 400kcal, zB Nüsse, Obst, Eis, Schokkopudding,...

Abend: 200gr Fleich (Pute, Schwein, Rind), 150gr Vollkornreis/Quinoa/Kartoffeln, 150gr Tiefkühlgemüse, Ketchup Nachtisch: Schokopudding oder Kakao

Komme damit auf geschätzte 1800-1900kcal und fühle mich eig gut damit. Auch mein Blutbild ist ok.

Aber ist das wirklich gesund? Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?