Wie vermeide ich das Abrutschen beim Kletter?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wichtige Stichworte in diesem Zusammenhang sind:

  • passende Schuhe?
  • zu viel Gewicht auf schlechtem Tritt kann zu Abrutschen führen (also schlechte Tritte nicht voll belasten)
  • in Platten: Körperschwerpunkt von der Wand weg
  • im Überhang: Mit Körperspannung Gewicht auf die Füße bringen

Übungen:

  • viel Klettern
  • draußen klettern
  • Gezielt Fußtechnik trainieren drinnen: Füße nur Struktur treten, Füße nur kleine Spaxtritte
  • (einfache) Platten Toprope ohne Griffe klettern (Hände nur zum Abstützen fürs Gleichgewicht)
  • Buch: "The self-coached climber" (Hague&Hunter)
  • bessere Kletterer um Tips zu Deiner Klettertechnik bitten

Viel Erfolg!!

Das mit dem Hinweis auf das Reibungsklettern von "machzuDE" ist schon einmal der richtige Tipp! Du könntest auch einen Kletter-Technik-Kurs belegen, in dem so etwas speziell geübt wird. Schau mal hier: http://klettern.kurs-muenchen.de/klettertechnik

Wenn du einen Reibungstritt meinst, also nur die Wand und gerade garkeinen richtigen Tritt trittst, dann hilft es mehr Sohle an die Wand zu bringen (mehr Reibungsfläche) und den Körperschwerpunkt nach hinten zu verlagern (größerer Druck). Benutze beim Reibungstritt also nicht nur die Fußspitze, tritt vielleicht etwas höher an und streck den Hintern etwas aus.

.

Eine gute Übung ist es, eine leichte Route komplett ohne Tritte, also nur auf Reibung zu klettern.

Was möchtest Du wissen?