Sind Männerfüße anders als Frauenfüße?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Damenfüße sind nicht so voluminös wie Herrenfüße. Das spiegelt sich auch in den Schuhen wieder. Teilweise sind die Flexkerben bei Damenschuhen tiefer, um eine flüssigere Abrollbewegung zu gewährleisten. Da Damen in der Regel auch leichter als Herren sind, können z.B. auch Stützelemente auf diese unterschiedlichen Gewichte angepasst werden (im Damen-Modell weicher, im Herren-Modell fester).

Empirisch muss ich sagen, dass Männerfüsse irgendwie schlechter durchblutet werden. Deshalb sind sie meist kalt und deshalb stecke ich sie dann immer bei meiner Frau unter die Decke.

Pistensau1980 21.12.2009, 13:33

Das kenne ich eher anders herum. Meistens kommt meine Freundin mit ihren kalten Füßen zu mir unter die Decke...

0

Ja, Frauenfüsse sind schmaler, haben ein niedrigeres Rist und die Achilissehne ist kürzer. Obwohl etwa ein drittel bis ein viertel aller Frauen einen etwas breiteren Schnitt bevorzugen, wenn es ihn denn gibt.

Der einzige Unterschied ist tatsächlich nur die Größe. Das hat natürlich auch zur Folge das Prozentual weniger Muskeln in den Füßen sind. Das ist allerdings nicht nur bei den Füßen so. Frauen haben generell weniger Muskelmasse als Männer. Ansonsten würde ich demosthenes zustimmen;)

Ja, Männer- und Frauenfüße sind auch abgesehen von der Größe unterschiedlich. Bei Frauen ist zum Beispiel der Schwerpunkt weiter hinten als bei Männern und die Proportionen sind anders. Deshalb sind die unterscheidlichen Schuhe auch sinnvoll.

badboybike 21.12.2009, 18:45

Und ich dachte dass wg. dem Vorbau der Schwerpunkt bei Frauen weiter vorne liegt. :-))

0
Pistensau1980 23.12.2009, 13:29
@badboybike

Bei manchen Frauen ist das bestimmt auch so ;-)

Aber mal im Ernst, ich habe an der Sporthochschule Frauen gesehen, die es geschafft haben in der Hocke, ohne sich mit den Händen abzustützen, mit der Nase den Boden zu berühren. Ok, das schafft nicht jede Frau, dazu gehört ein bisschen Koordination und Beweglichkeit, aber jeder Mann der es versucht hat, ist nach vorne umgefallen. Die Übungsleiter hatten ihren Spaß, die wussten es natürlich schon vorher.

0

Es gibt durchaus gewisse Unterschiede. So sind statistisch gesehen Frauenfüße im Vergleich zu Männerfüßen der gleichen Schuhgröße insbesondere an der Ferse schmaler und insgesamt niedriger, also von der Höhe her flacher. Dadurch sitzt bei Frauen auch das Fußgelenk tiefer an. Dafür ist der Vorfußbereich bei Frauen im Schnitt breiter als bei Männern.

Somit gibt es schon einmal einen Unterschied in der Formgebung. Außerdem haben Frauen meist ein niedrigeres Gewicht als Männern, was bei der Konstruktion der Sohle zur Geltung kommt.

Dann meinen die Hersteller, dass Frauen eine andere Farbgebung als Männer wünschen und auch das wird dann häufig umgesetzt.

Nichtsdestotrotz gibt es natürlich individuelle Anforderungen, so dass es durchaus sein kann, dass eine Frau mit einem Männerschuh besser zurecht kommt und umgekehrt.

Daher gilt in jedem Fall, ob Frau oder Mann, dass man sich einen Laufschuh bei einem guten Händler kaufen sollte, der auch mit Hilfe einer Laufbandanalyse oder einem Footscan sehen kann, welche Anforderungen an einem Schuh bestehen.

Frauenleisten sind im Verhältnis zur Länge etwas breiter geschnitten als die der Männer. Und stimmt, Frauen pflegen ihre Füße meistens besser als wir;-)

Frauenfüsse sind meist kleiner, zarter, besser gepflegt, stinken seltener und sind häufiger kalt.

Ja, Frauenfüße sind kleiner als Männerfüße.

Michelle80 21.12.2009, 13:26

Im Durchschnitt ist das betsimmt so. (Gibt auch Männer mit Größe 39 und Frauen mit Größe 44!) Ich meine aber eher die Physiologie des Fußes.

0

Was möchtest Du wissen?