Was ist der Vorteil der beidhändigen Rückhand im Vergleich zur einhändigen Rückhand?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie serveandvolley sagt, kann man bei der beidhädnigen Rückahnd beide Arme einsetzen und hat desswegen mehr Power im Schlag. Dies führt jedoch nicht nur zu einem schnelleren, kontollierbaren Ball, sondern ist auch kraftsparender bzw. armschonender. Der Nachteil ist sicherlich, dass man eine geringere Reichweite hat und sich darum gut bewegen muss. Aber da das die Beinarbeit trainiert, ist das für mich andererseit auch wieder ein Vorteil ;)

lg.

Beide Schlagarten haben Vorteile und auch diese Abwechslung macht den Reiz von Tennis für mich aus.

Mit der beidhändigen Rückhand kann man die Kraft von 2 Händen einsetzen, deswegen spielen viele Frauen mit zwei Händen. Außerdem kann man erheblich verdeckter Schlagen und so sieht der Gegner erst sehr spät, wohin der Ball geschlagen wird. Viele tun sich bei hohen Bällen mit der beidhändigen Rückhand leichter.

Mit einer Hand hat man dafür mehr Reichweite, kriegt damit mehr Bälle und hat auch mehr Schwung, was die Bälle schneller macht. Und die tiefen Bälle fallen einem auch leichter. Einige behaupten auch, dass man sich beim Volley leichter tut, weil da die beidhändige Rückhand keinen (kaum) Sinn macht.

Meine Schülern lasse ich stets die freie Wahl ob einhändig oder beidhändig. Jeder findet mit der Zeit seine Vorliebe.

Viel Spaß beim Tennis serveandvolley

Eine wichtige Frage ist, welche Variante mehr Power erzeugt. Hier mein Schätzmodell: Einhändige: Durch den extrem längeren Radius entsteht fast die doppelte Power in den Schlag. Beidhändige: Powerverlust durch den kleinen Radius, aber Ergänzung durch die Kraft des zweiten Armes. Die Kräfte beider Arme addieren sich aber nicht 1:1. Daher: in der Power steht es wahrscheinlich 1:1. Entscheidend ist für mich daher die bessere Reichweite und die bessere Beweglichkeit, die durch die einhändige Rückhand gegeben ist.

Ich habe am Anfang auch nur mit einhändig die rückhand gespielt (wobei ich spiele erst seit ca. 3 Monaten Tennis) und spiele seit neusten die rückhand mit beide händen, habe das gefühl das mit beide hände mehr unterstützung habe und die rückhand viel besser im griff habe. Gruss Christian

In den bisherigen Antworten wurden ja schon alle Arbumente gesagt. Beide Arten der Rückhand haben ihre Vor- und Nachteile, und wie man in der Weltspitze sieht, werden auch beide SChlagarten angewendet. Ich denke mal, dass es vor allem für die Kinder und Jugendlichen leichter ist, von Anfang an die beidhändige Rückhand zu lernen, weil man damit mehr Kraft hat. Vor allem bei den kleinsten Tennisanfängern. Deshalb wird die beidhändige Rückhand häufiger gespielt.

ich stimmt philSTAR bei, allerdings kann ich es nicht bestätigen, dass die einhändige Rückhand langsamer wäre.

Was möchtest Du wissen?