Wie verhindert man beim Mountainbike-Downhill einen Ventilabriss?

3 Antworten

Da gibts jetzt etwas, das wirklich vorbeugt. So ein kleines Teil muss in die Felge geschraubt werden und klemmt auf diese Weise den Mantel an die Felge. (.....) Viel Glück wünscht Betty.

Hallo liebe Betty,

herzlich Willkommen bei sportlerfrage.net - der Ratgeberplattform für aktive Sportler. Gegen die Angabe von hilfreichen Links ist nichts einzuwenden, wenn diese unseren Richtlinien http://www.sportlerfrage.net/policy unter Punkt 7.) Eigenwerbung entsprechen. Deine Links verstoßen gegen diese Richtlinien und müssen somit gelöscht werden. Ich bitte dich, dies bei deinen zukünftigen Postings zu beachten. Vielen Dank und schöne Grüße,

Tom, vom sportlerfrage.net-Support

0

Hallo Spartakus, das gleiche Problem hatte ich auch immer. Ich fahre seit dem immer downhill mit hohem Reifendruck (3,5 bar). Das mit dem Abreissen liegt daran, daß der Schlauch und der Mantel unterschiedlich "wandern" beim langen Bergabfahren und deshalb zieht sich das Ventil dann schräg aus der Öffnung in der Felge. Also einfach bergab mehr Luft rein als bergauf. Seither hatte ich das Problem nie mehr. Gute Fahrt!

Kann ich nur bestätigen. Beim Uphill-Trial etwas Luft rauslassen, dann hast Du mehr Grip. Beim Down-Hill Luft rein, und keinen Ventilabriss haben ;-)

0

Es ist auch wichtig, dass man vor allem nach Abfahrten die Ventile kontrolliert, ob sie noch gerade stehen. Denn oft kann man schon anhand eines Schiefstandes des Ventils vorher erkennen, dass das Ventil bald reißen wird. Bei einem Reifen mit Mantel und Schlauch ist dies oft der Fall, wenn sich nach einer langen Abfahrt der Mantel samt Schlauch gegenüber der Felge etwas verschoben haben. Dadurch, dass das Ventil aber in der Felge verschraubt ist, können hier stakre Zugkräfte entstehen, die das Ventil abreissen lassen. Wenn man ein schiefstehendes Ventil entdeckt, dann muss man den Schlauch wieder gerade richten.

Skateboardfahren: Wie kann man Schlüsselbeinbruch verhindern?

Ich habe jetzt seit kurzem einen Freund der Skateboardfährt. Und er hat sich in den letzten Jahren das Schlüsselbein 4-5mal gebrochen^^ kann man da irgendie vorbeugen oder so?
Weil ich habe ein bisschen Angst um ihn dass das bald wieder passiert.
Habt ihr bitte irgendwelche Tips für Ihn dass das nicht so schnell bricht?

...zur Frage

Ventil verdreht. Was tun?

Moin. Ich habe einen Wilson GST und das Ventil hat sich nach dem aufpumpen so "im Ball" gedreht das ich es mit der Nadel kaum noch erreiche. Was kann man da machen? (Umtauschen ist nicht)

...zur Frage

Übelkeit beim Skifahren ab 2000 m

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich bin 38 Jahre, schlank und gesund, gute Grundkondition. Ich fahre seit meinem 3. Lebensjahr Ski. Im Erwachsenenalter habe ich festgestellt, dass ich im Skiurlaub ab ca. 2000 m Höhe immer von Übelkeit und Schwindel befallen werden. Zuerst dachte ich es liegt am Kreislauf. Ich hab dann öfter mit Red Bull ausgeglichen und auch immer viel getrunken. Hat aber nicht geholfen. Wenn ich unter 2000 m gehe vergeht das Problem wieder. Höhenkrankheit ist es glaube ich nicht, aber ich lasse mich eines besseren belehren. Ich bin auch Taucher und mir wird auf dem Schiff, bei starkem Wellengang öfters schlecht, was ich aber mit Seekrankheitstabletten ausgleichen kann. Gestern war ich nun schifahren (Sicht sehr schlecht) auf einer Höhe von ca. 1000 m, ich hab die Anzeichen von Seekrankheit gespürt, es ist aber nicht so weit gekommen,dass mir schlecht wurde. Ich bin mir aber sicher wenn ich über 2000 m gegangen wäre, dass mir wieder schlecht geworden wäre. Ich sehe nicht schlecht, und mir wird auch über 2000 m übel bei schönem Wetter. Ist es nun die "Skikrankheit" oder "Höhenkrankheit"? Wie kann ich vorbeugen. Soll ich mal die Seekrankeitstabletten ausprobieren?

...zur Frage

Ist Flickzeug zum Sprühen gut?

Ich hatte leider schon öfter auf Mountainbike Touren einen Platten, der geflickt werden musste. Ich habe gesehen, dass es Sprays gibt, die man einfach ins Ventil pumpen kann und der Schaden ist behoben. Funktioniert das wirklich so gut und einfach?

...zur Frage

3-facher Mittelfussbruch vor 5-6 Jahren

Hi!

ich hab mir vor 5-6 jahren den zweitten, dritten und vierten mittelfussknochen gebrochen. leider gab es damals ein paar komplikationen: im krankenhaus wurde ein röntgenbild gemacht auf dem man aber leider nichts sehen konnte (nach aussage der ärzte war der fuss zu sehr angeschwollen). erst ca. 3 wochen später, nach erneutem röntgenbild, konnte man dann sehen das es 3 frakturen waren. nach weiteren 8 wochen behandlung und physiotherapie hat man dann auch noch festgestellt, dass die brüche schief zusammengewachsen sind. seit ein paar wochen hab ich jetzt wieder zunehmend schmerzen... vorallem bei fitnesstraining, treppensteigen und anderen aktivitäten die den mittelfuss beanspruchen.

meine frage: kann man da jetzt noch was dagegen machen oder muss ich mich einfach daran gewöhnen? ich weiss nicht ob man nach so langer zeit denn fuss nochmal brechen könnte? kennt sich da jemand aus? oder hat jemand vielleicht was ähnliches schonmal behandeln lassen?

vielen dank im voraus

...zur Frage

Nach Abnahme der Muskelaufbau?

Huhu liebe Mitglieder dieses Forums! Ich habe da mal eine Frage, und zwar.. Ich bin derzeit 16 Jahre alt, 1,80 groß und wiege knapp 84 Kg. Mittlerweile habe ich in einem Jahr fast 20 Kg verloren und noch ist meine Haut ziemlich straff, dennoch habe ich da Sehr starke Bedenken wie es wäre, wenn noch einmal 15 Kg runter müssen. (Meiner Ansicht nach)

Ich weiß nicht, ob man mit 3x die Woche Ausdauer & Krafttraining hängende Haut verhindern kann, und ob es überhaupt möglich ist, irgendwann mal Leichte Ansätze zu sehen, ohne dass Haut dies verhindert.

Ich hoffe dass mir hier Jemand eine Auskunft geben kann. Im Voraus aber schon einmal ein herzliches Dankeschön!

  • Gruß
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?