Wie kommt es dazu das Muskeln "brennen"?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Alexandra, das Brennen kommt von einer Übersäuerung des Muskels während des Trainings. Das bedeutet, dass hart trainiert wird. Manche Trainer behaupten, erst wenn es brennt, ist richtig trainiert worden. Ich glaube aber das gilt hauptsächlich für Sportler, die auf Muskelaufbau trainieren, was beim klettern ja nicht unbedingt gewünscht ist. Dieses Brennen spüre ich z. B. am Bauch und an den vorderen Oberschenkelmuskel, wenn ich da etwas intensiv trainiere, ist wirklich nicht angenehm. Schädlich ist es aber wohl nicht, auch keine Überlastung, eher hohe Belastung. Aber an den Unterarmen würde ich aufpassen, dass es nicht zu oft vorkommt oder lange „nachschmerzt“, eine Kletterkameradin hatte später eine Sehnenscheidenentzündung, ob davon, ist allerdings nicht mehr beweisbar. Was dagegen tun? Wenn sich der Muskel der Trainingsintensität angepasst hat, wird es aufhören, wenn dann nicht härter trainiert wird, will man es ganz vermeiden, muss man weniger hart trainieren. Hoffe, Dir damit etwas geholfen zu haben. Gruß Werner.

Endlich jemand der Anderen nicht von härterem Training abrädt! Sonst wird ja auf dieser Plattform fast ausschließlich schonendes Wischi-Waschi-Training empfohlen. :-))

0
@badboybike

Gehn wir denn nicht nur wegen diesem wunderbaren brennen zum trainieren!? Aber das stimmt. Viele raten zu Weichei Übungen, ja nicht ins schwithzen kommen ..

0

ich kann mich da nur den Auführungren von Hirtzley anschließen. Das Brennen in den Muskeln ist die Übersäuerung (Bildung von Milchsäure) infolge einer hohen Belastung der Muskulatur. Schlecht ist es nur dann, wenn die Muskulatur überbelastet wurde. Die Milchsäurebildung erfolgt immer wenn die Muskeln arbeiten müssen. Je besser die Muskulatur trainiert ist, desto später kommt das Brennen in der Muskulatur.

brennendes ziehen im oberschenkel bei stärkerer belastung beim fussball

Dieses ziehen bemerke ich seit etwa 2 Wochen wenn ich sprints mache oder fest auf den Ball schiesse. Letzten Sonntag beim Spiel hab ich nichts bemerkt obwohl ich ein bisschen zu wenig schlaf die nacht davor hatte und bis zum black out die nacht davor getrunken hab (also kaum noch errinerungen ab ein bestimmten zeitpunkt), was komisch ist da ich etwa 60 Minuten gespielt hab. Und diese Woche beim training sind wieder die symptome aufgetreten. Also es sind gar vielleicht knapp 3 Wochen das es so ist. Meint ihr ich sollte sonntag nicht spielen und montag zum arzt oder etwa zum notarzt morgen oder zum notfall ins krankenhaus. wenn´s geht würd ich nähmlich am sonntag spielen. Und ich will morgen ins fitnessstudio, da soll man sich ja 10 minuten mim stepper, rad oder crosstrainer aufwärmen. gibt es eine alternative um mich warm zu machen? Gartenarbeit kurz davor oder irgendwas anderes was den Oberkörper beansprucht zB. bin mal gespannt. danke im vorraus

...zur Frage

Krafttraining - Zunahme der Myofibrillen; Größerer Fiederungswinkel mehr Muskelfasern?

Mir ist bekannt, dass es durch Krafttraining zu KEINER Zunahme der Muskelfasern kommt, jedoch habe ich des Öfteren gelesen, dass es zu einer Zunahme der Myofibrillen kommt. Die Anzahl der Muskelfasern selbst ist meines Wissens nach genetisch festgelegt. Allerdings vergrößert sich ja auch der Fiederungswinkel, und bezüglich diesem habe ich gelesen, dass es zu einer Kraftzunahme kommt, weil quasi "mehr" (???) Muskelfasern platz haben? Stimmt es dann also dass die Anzahl zunimmt oder werden die Fasern lediglich dicker? Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Krafttraining beim Rudern effektiv/hilfreich?

Hi leute,

Hab vor kurzem rudern als leistungssport (5-6 trainingseinheiten die woche) angefangen. Jetzt sagt mein trainer dass wir bald mit krafttraining beginnen, will heissen bankziehen/drücken, squats, übungen mit hanteln und gewichten usw. Schon klar dass diese übungen die muskulatur und kraftausdauer des körpers stärken und vergrößern - aber jetzt wollte ich wissen, wie groß der unterschied ist den man im boot merkt? Kommt man wirklich schneller und kraftvoller voran, oder hilft es nur wenig? In "alten zeiten" (ich sags jetzt mal so) hat man glaub ich kein krafttraining beim rudern gemacht, ist das jetzt was neues oder so?

Thx im voraus Euer seb0103

...zur Frage

Ich kriege nach dem Sport immer Sodbrennen. Was tun?

Hi, schon während dem Sport macht sich ein Brennen bemerkbar und das wird nach dem Sport immer ganz schlimm. Ich trinke echt viel Wasser und ernähre mich gesund. Hat jemand einen Tipp für mich?

...zur Frage

Meine Rückenmuskeln brennen gerade!

Ich war heute trainieren (erster Tag Muskelaufbau) und jetzt fangen and die Rückenmuskeln zu brennen! Warum?

...zur Frage

Handgelenksbandage?

Hi, dadurch das ich in letzter Zeit sehr häufig bouldere (3-5mal die Woche) , ist mein Handgelenk etwas überlastet, ich merke das, indem es mir bei Bewegungen weh tut, nicht richtig schlimm, aber schon ziemlich unangenehm.

Jetzt dachte ich mir, dass ich beim bouldern oder klettern eine Bandage tragen könnte, damit mein Handgelenk etwas entlastet wird. Ist das sinnvoll oder ist Tape besser?

Könnt ihr mir Bandagen empfehlen, die einem noch die Möglichkeit lassen, dass Handgelenk weitmöglichst normal zu bewegen, und einen nicht sonderlich einschränken, sondern nur eine unterstützende Wirkung haben?

Oder ist prinzipiell von Bandagen abzuraten, da das Gelenk davon abgehalten wird sich zu stärken und an die Bewegungen zu gewöhnen?

Natürlich habe ich vor zu einem Arzt zu gehen wenn es nicht besser wird, doch ich denke ich hab einfach etwas zu viel trainiert und zu oft dieselbe Bewegung durchgeführt ( Arbeite an einem ziemlich schwierigen Boulderproblem ;)), warte erst mal ab. Deswegen noch eine Frage, ist es sinnvoll bei intensiven Trainingseinheiten eine Bandage zu tragen, wenn man weiß dass das Gelenk empfindlich ist un dman eine bestimmte Bewegung öfters ausführen wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?