Wie lange sollten die Pausen zwischen den einzelnen Übungen beim Krafttraining sein?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Pause zwischen den Übungen hängt davon ab, wie viel Prozent der Körpermuskulatur an der Ausführung der Übung beteiligt war. Da beim Butterfly nur der Brustmuskel beteiligt ist, kannst du die nächste Übung (z.B. Bauch) ruhig nach 1 bis 2 min anschließen. ABER: Es sollte nicht unbedingt wieder eine Brustmuskelübung sein. Wenn du beim Butterfly wirklich ein echtes 8-12er Wiederholungsmaximum durchgeführt hast, dich also in jedem der 4 Sätze bis zum „geht nicht mehr“ angestrengt hast, kann dein Brustmuskel für diese Trainingssitzung ruhig pausieren und sich 1 bis 3 Tage Pause gönnen. (Es sei denn, du bist BB-Profi, aber dann hättest du die Frage nicht gestellt). Wenn du aber 4 Sätze Klimmzug mit den gleichen Belastungskomponenten wie oben ausgeführt hast, benötigt der Körper aufgrund des hohen Prozentsatzes an beteiligten Muskeln eine längere Pause, etwa 5 min, nicht, weil die Muskulatur Erholung benötigen würde, sonder vor allem weil bestimmte Bereiche des Zentralnervensystems ausgeschöpft sind und neue Nervenüberträgerstoffe anreichern müssen, damit du dich zur nächsten Anstrengung wieder voll motivieren kannst. Aber auch hier sollte man nicht unbedingt wieder eine Latissimusübung anschließen. Achte auch darauf, nicht Gegenspieler direkt hintereinander zu trainieren!

Na gut, jetzt nehm ich dich wirklich beim Wort: bei 1 min Pause wieviel Prozent der Körpermuskulatur sind an der Übung beteiligt?

.

Ich hoffe dass du jetzt merkst was für einen Blödsinn du das schreibst! Ich habe wirklich noch nie eine sinnfreiere Antwort gelesen!!!!!

0
@badboybike

Gebe das Kompliment mit bestem Dank zurück! Aus meinem ersten Satz ist die unabhängige Variable (...Prozent der Körpermuskulatur an der Ausführung der Übung...) zu entnehmen, aus dem zweiten Satz die anhängige Variable (Dauer der Satzpause). Umgekehrt wäre es B....!

0

Was möchtest Du wissen?