wie kann ich am besten fußball alleine trainieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich spiele auch Fussball und habe jetzt die Herbstferien genutzt mich zu verbessern, weil ich am Dienstag mein erstes Training bei der 1.Mannschaft hatte. Bevor du auf den Platz gehst,musst du dir ein Ziel setzen, was du heute schaffen willst (wenn du einfach so dahingehst und nach Lust und Laune trainierst, bringt es nichts). Die Ziele sollten nicht zu groß sein und auf jeden Fall realistisch, so dass du das durch hartes Training schaffen kannst,jedoch auch am Ende stolz sein kannst, das du das erreichst hast was auch deine Moral und dein Selbstbewusstsein steigert. Ich würde dir empfehlen in Zeitintervallen zu trainieren, damit dein Training abwechslungsreich ist. Zum Training mit Ball: (-Gewohntes Aufwärmen&Dehnen) -Schusstechnik: (Bsp. du hängst ein Shirt o.Ä. an die Latte und probierst aus verschiedenen Distanzen und Positionen diesen zu treffen.Das solltest du ungefähr 10-15 Minuten machen&probieren beide Füße variabel zu benutzen. Bei der Trainingseinheit kommt es mehr auf die Qualität, als auf die Quantität an. -Übung mit 2 Bällen. Der eine wird auf Höhe des Elferpunkts gelegt, den anderen führst du von der Mittellinie im vollen Sprint zum Tor und ziehst vor dem 16er ab. Der zweite Ball simuliert eine Art Appraller,d.h. du sprintest sofort zum anderen Ball und probierst ihn ebenfalls zu versenken. Wenn du diese Übung nicht halbherzig angehst, hat sie es in sich, wobei die Ballführung unter Tempodribbling& deine Schusstechnik trainiert wird. -Zur Lockerung, Ball am 16er nach Können(z.b.10x) hochalten und dann aus der Luft versenken, wobei man probieren sollte, ihn souverän zu versenken, oder sich wieder ein Ziel(Shirt) setzen. -so viele Bälle wie Möglich nebeneinander auf die 5er Linie legen, so hart es geht schießen, zum 11er-Punkt sprinten und ein nach dem anderen ins Netz hauen. -lockere Ballführung im 5er, wobei man darauf achten sollte, die Augen vom Ball zu lassen und nach vorne zu gucken (hatte früher das Problem, wobei es dann zur Panik im Spiel kam, wenn ich den Ball bekam) und mit der Zeit Dribbings einführen, so dass das Dribbeln nebensächlich wird und du dich auf andere Sachen Konzentieren kannst.

Training mit Freund/in oder Papa oder etc: -1vs1vs1 ohne Tore im kleinen Raum [Bsp. Hälfte des 16ers] stärkt das Körperspiel&Dribbling&die Kondition, aufgrund der Antritte aus dem Dribbling heraus, und der dauernden "Belagerung der Gegner. Am besten ist es, diese Trainingseinheit mit mindestens einem besseren Spieler zu machen, und sich als Ziel zu setzen, diesen dann fertig zu machen (bringt nicht viel wenn man das mit Unterlegenen macht) -Papa oder jemand anderes ins Tor stellen & aus verschiedenen Positionen/Geschwindikeiten/Seiten/Distanzen aufs Tor schießen und immer in Bewegung bleiben, nicht andauernden ausm Stehen aus 11 Meter, sondern es mit Spielsituationen vergleichen, wo man von überall den Abschluss suchen muss.[Bsp. kann dein Papa o.Ä. einen Abstoss machen, du nimmst den Ball an und probierst das Tor zu machen]

-du kannst auch Übungen aus dem Vereinstraining ausprobieren (Papa simuliert den Verteildiger,d.h. 1vs1, mit anschließendem Torschuss)

Nachdem du eine Zeitlang alleine trainiert hast, wirst du im Training merken, dass du dich stetig verbesserst und bist dann viel motivierter ;) Ich hoffe ich konnte dir helfen, falls du zu etwas eine Frage hast, schreib mir eine Nachricht;) Ich wünsche dir viel Spaß =)

hey, supi vielen dank.ist echt ne hilfreiche antwort,aber auch an alle anderen vielen dank! lg ninche90

0

Hallo,

Ich spiele auch sehr gerne Fußball und möchte unbedingt besser werden. Ich kann nur sagen, dass das Trainieren alleine zum Teil unglaublich wichtig ist.
Dabei ist es wichtig darauf zu achten, dass du konzentriert auf die Qualität und deine Schnelligkeit bei den Ballführungen achtest. Verwende Hüttchen und versuche bei jeder verschiedenen Übung das Tempo zu erhöhen und danach sogar vielleicht einen Abschluss zu suchen. Habe Spaß dabei und gleichzeitig achte immer auf deinen Körper. Die Fußballer haben einen starken stabilen Körper und dazu muss meiner Meinung nach, jeder Amateur Fußballer versuchen Stabilisationsübungen im Trainingsplan einzubauen. Ich hoffe dir mit meinen Tipps geholfen zu haben.

GLG, Zaki

Also ich spiel auch Fußball und trainier ab und zu alleine. Mein Vorteil ist, dass wir gleich neben dem Sportplatz wohnen. Ich nehm dann meinen Fußball und übe nach kurzem Aufwärmen das Dandeln. Dann lauf ich einfach mit dem Ball über das Feld hin und her und tu so, als würd ich Spieler austricksen. Außerdem kann ich da auch ein Schusstraining machen. Einfach auf ein leeres Tor schießen , dabei die Technik verbessern und gleichzeitig Spaß haben! Wenn du nicht so kräftig bist, könntest du ja evtl auch Krafttraining für die Beine machen (z.B. mit einbeinigen Kniebeugen). Viel Spaß!

Was möchtest Du wissen?