Wie geeignet ist Treppenlaufen als Konditionstraining

4 Antworten

ich halte treppenläufe für eine guet trainingsvariation, aber direkt als Konditionstraining ist es nicht geeignet.

Da kann man sogar auch etwas die Grundschnelligkeit trainieren. Und Lauf ABC zur Verbesserung der Koordination kann man auch sehr gut trainieren. Dabei wird die kondition dann auch gleich geschult.

Ab und an einen Treppenlauf einbinden ist eine gute Variante, da du hierüber noch deine Bein und Wadenkraft etwas steigern kannst. Die Kniegelenke sehe ich jetzt bei gelegentlichen Treppenläufen nicht all zu stark belastet, so das da kein Beschwerden zu erwarten sein sollten. Letztlich hängt es aber natürlich aúch von deiner Genetik ab bzw. ob eine Prävenz zu Knieproblemem vorliegt. Wenn dir das normale Laufen/Joggen keine Probleme bereitet, dann sollten gelegentliche Treppenläufe auch keine Knieprobleme bereiten

Nike Roshe Run zum joggen geeignet?

Es wird ja immer mehr über Nike Roshe Run geworben. Dass die Sohle super weich sei und die Füße dadurch nciht so stark belastet werden.

Hat jemand Erfahrungen mit den Nike Roshe Run gemacht ? Und sind die zum Joggen geeignet?

...zur Frage

Wie sieht ein Ausdauer und Schnelligkeitstraining für Kinder von 7-11 Jahren aus?

Die Kinder möchten alle an einem Kinderlauf über 1000m teilnehmen, wie kann ich die 90 minütigen Stunde gestalten um einen Trainingseffekt zu erzielen?

...zur Frage

Seilhüpfen um Knie aufzubauen

Moin oder Abend oder so, ich habe gelesen dass Seilhüpfen gut ist um nach Verletzungen im Knie dieses wieder zu trainieren. Ich habe mir vor 9 monaten die Kniescheibe ausgerenkt und das Knie ist noch nicht stabil, weshalb ich eine Bandage tragen muss. Der Arzt sagte die Kniescheibe sei locker, aber auf beiden Seiten von Geburt an, nur die eine extremer. Meine Vermutung ist, es liegt daran weil mein Vastus medialis kaum ausgeprägt ist aber der andere Oberschenkelmuskel schon. Kann ich das Knie wieder richtig stabilisierung indem ich mit Seilhüpfen trainiere und wenn ja wie lange soll ich pro einheit machen? Danke schon im Vorraus für eure Antworten.

...zur Frage

Knieschmerzen bei Nichtbelastung

Ich laufe jeden Tag ca 10 km im Walking Tempo. 3x die Woche bin ich dazu 5km gejoggt. Irgendwann tat mein linkes Knie schlagartig Weh. Der Schmerz begann unter der Kniescheibe und zog über das Schienbein bis in den Fuß. Ich konnte nicht weiterjoggen. Am nächsten Tag war alles Weg. Laufen ging, der Schmerz kehrte bei Belastung aber zurück.

Jetzt nach ein paar Wochen habe ich oft Schmerzen beim nichts tun. Sitzen oder schlafen, je nach Position sind die Schmerzen enorm. Bei Positionsänderung sind sie sofort wieder weg. Knacken tun beide Knie und die Fußgelenke seit Jahren ohne Schmerzen.

Jetzt liest man ja viel von mrt's die nichtgedeutet werden können, von Ärzten ohne Zeit zur richtigen Diagnose usw.

Was ist jetzt wohl der richtige Weg?

...zur Frage

Hatte mir vor ca. 3 Jahren eine Prellung im unteren Bereich des Schienbeins zugezogen. Habe jetzt starke Schmerzen beim Lauftraining; was kann ich tun?

Ein abgekapseltes Hämmatom, bzw. andere Gewebsveränderungen wurden durch einen US ausgeschlossen. Meiner Meinung nach hat das Gewebe diesen Schmerz jetzt "einprogrammiert".. ://

Falls es nicht besser wird, kann ich wohl mit dem Laufen für immer (!!) aufhören :((

Sicher kommt zu dem alten Trauma auch ein schlechter Laufstil (ich belaste mein rechtes Bein zu stark), aber was kann ich neben der Umstellung meines Laufstils noch tun?

...zur Frage

Suche dringend Tipps für ein Training nach längerer Pause!

Hallo, mein Sohn (15) hat auf Grund starker Probleme mit den Wachstumsfugen in den Knie- und Fußgelenken seit ca.4 Monaten überhaupt keinen Sport betrieben. Nun, da er längere Zeit schmerzfrei war fing er mit leichtem Joggen an. Bereit nach der ersten Einheit taten im beide Knie unterhalb der Kniescheibe weh. Wir ließen beide Knie tapen und die Schmerzen waren weg. Meine Frage: Ist joggen vielleicht doch nicht der optimale Wiedereinstieg? Was gibt es für Alternativen? In der nächsten Woche fängt sein reguläres Fußballtraining wieder an, incl. 3-tägigen Intensivtraining (2 x 2 Std./ Tag). Das wäre ja wohl nicht das Richtige.

MM

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?