welche vorteile bieten fitness- oder yogamatten gegenüber isomatten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gute Sportmatten haben eine wesentlich höhere Dichte des Schaumes (sind deutlich schwerer) was den Liegekomfort erhöht, vor allem bei hoher punktueller Belastung. Kommt beim Schlafen weniger vor.

Weitere Unterschiede sind natürlich die Rutschfestigkeit und daß gute Matten antibakteriell ausgerüstet sind. Schweiß fördert Pilze und so. Steht aber dann drauf.

Das ist meiner Meinung nach alles Abzocke... Ich finde Isomatten (die dicken) sogar noch besser (man bekommt nicht so schnell Rückenschmerzen) als Sportmatten. Zu der antibakteriellen Beschichtung kann ich nur sagen: Man liegt schließlich auf dem Boden, da lässt es sich nicht vermeiden, mit Bakterien zusammenzutreffen.

Isomatten sind meistens nicht rutschfest.

Sportmatten haben bisweilen (auch nicht immer) eine rutschfeste Unterseite. Für das Aerobic wäre es aufgrund des geringeren Unfallrisikos empfehlenswert eine Matte mit rutschfester Unterseite zu nehmen.

Preisvergleiche kannst Du über Preisroboter im Internet selbst vornehmen.

Wenn Du dagegen nur Gymnastikübungen oder Yoga machen möchtest, dann reicht eine Isomatte auch, da die Übungen "eher" statisch (im Vergleich zu Aerobic!) ausgeführt werden und es weniger auf die Rutschfestigkeit ankommt.

Was mir beim Kauf bei meiner ersten Yogamatte geholfen hat, war der Rat meiner Freundes, ansonsten kann ich dir diese Seite einmal empfehlen http://yogamatte-gymnastikmatte.de/

Yogamatten sind rutschfest. Aber du kannst Yoga auch mit einer Isomatte üben.

Was möchtest Du wissen?