Wieviel muss man für die Anschaffung einer Yogamatte ausgeben?

3 Antworten

Also ich habe 15€ bezahlt für meine Matte von Livingroom Yoga!

http://www.amazon.de/Yogamatte-Relax-Plus-Livingroom-Yoga/dp/B008FM17CK/ref=sr11?s=sports&ie=UTF8&qid=1350556715&sr=1-1

Die ist geruchsneutral, rutschfest und durch 7mm Dicke bequem und Halt-gebend zugleich. UND wie man bei Amazon auch der Artikelbeschreibung entnehmen kann ist sie trotz Kunststoff nicht so Schadstoff beladen und deshalb nicht schädlich für Gundheit und Umwelt.

Ich kann sie nur empfehlen!!

Liebe Grüße, Rebecca

Es kommt sehr darauf an, welche Art von Yoga du üben möchtest. Bei einem eher ruhigen yoga, wo viel gesessen oder am Boden gemacht wird, ist die Rutschfestigkeit nicht so wichtig und der Komfort steht im Vordergrund (Isolation/Dicke). Hier kommen die von Sikadev beschriebenen Schafswollmatten zum Einsatz, oder aber ein Tuch, Isomatte, Teppich .... Wenn du aber ein Yogga praktizieren möchtest, das mehr im Stehen arbeitet, körperlich herausfordernder ist, dann empfiehlt es sich schon, ein wenig zu investieren: Die Matter sollte lang genug sein für deine Körpergröße, eine gute Rutschfestigkeit bieten, auch wenn die Hände anfangen zu schwitzen (und spät. da tut es ein Handtuch nicht mehr).

Und da du ja auch oft auf dieser Matte liegst, sollte sie möglichst eco friendly sein. Also ruhig einmal 40-60 EUR investieren, dafür hast du sie ganz ganz lange. Am besten du gehst mal in ein Yogastudio in sdeiner Nähe und fragst die Kunden dort ob du mal kurz anfassen darfst. Jeder wird dir gerne weiterhelfen.

Alles was über 25 Euro geht, empfinde ich persönlich als unnötig, wobei man das vielleicht auch davon abhängig machen sollte, wie oft man die Matte wirklich nutzt. Mir reicht da eben eher eine Gymnastikmatte wie sie jedes Fitnesstudio hat.

Was möchtest Du wissen?