Welche Kriterien entscheiden ob man im Sprint gut oder schlecht ist?

2 Antworten

Genetik, Hebelverhältnisse, Größe, Training, Regeneration, Disziplin, kalendarisches/biologisches Alter, Trainingsalter, Ernährung, Flüssigkeitshaushalt, Glück, Konkurrenz, Gegenwind/Rückenwind, Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, Hitzeakklimatisation, Bodenverhältnisse, Laufschuhe, Kraft, Tagesform, ... es gibt tausende von Faktoren, die ein "gutes" Ergebnis beeinflussen (wobei "gut" und "schlecht" auch wiederum nur relative Begriffe sind, die ohne konkreten Bezug wenig aussagen).

Im Endeffekt ist auch die Genetik entscheidend. Du musst die Frequenz bekommen und gleichzeitig die Schrittlänge beibehalten. Entweder bist du der Ausdauertyp oder der Kraft-/Sprintertyp. Das merkst du eigentlich relativ schnell was dir besser liegt.

Was möchtest Du wissen?