Was ist von der "australischen Doppelaufstellung" im Tennis zu halten?

2 Antworten

ich finde es ist eine tolle abwechslung,aber sie setzt sehr gutes volleyspiel voraus.das doppel muss absolut eingespielt sein, beide müssen gerade das stellungsspiel beim volley gut beherrschen. aber für freizeitspieler finde ich es nicht wirklich praktisch. ich vermute es würde in den meisten fällen daneben gehen.außer die gegner sind total blind :)

Hallo, das habe ich dazu gefunden:

Die australische Doppeltaktik bedeutet, dass wenn dein Partner Aufschlag hat, du nicht auf der anderen Platzhälfte stehst wie üblich, sondern in der Mitte des Platzes und etwas geduckt, sodass man dann nach belieben nach dem Aufschlag auf eine (abgesprochene) Seite wechseln kann... Ist ganz gut, wenn einer der Spieler beispielsweise auf einer Seite, Vorhand oder Rückhand, stärker ist, so dass er darauf wechseln kann.

Quelle: http://www.tennis-center.de

Was möchtest Du wissen?