Was ist Switching?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, folgendes habe ich über switching gefunden: Überlastungen im Krafttraining zu vermeiden, scheitert allzu oft am menschlichen Ehrgeiz. Denn wer vorwärts kommen will, überschreitet schnell mal seine Grenzen. Jetzt hat der italienische Gerätebauer TECA eine Lösung präsentiert.

Natürliche Bewegungen an Geräten, ausgeführt im Stehen – genannt Switching. Der Ansatz ist leicht nachzuvollziehen. "Wer im Liegen mit Gewichten hantiert, kann sich schnell mal mehr aufladen, als er stabilisieren kann", sagt Martin Timmermann vom Münchener Studio-Ausstatter mpk. "Im Stehen dagegen bewegt keiner eine Last, die er nicht wirklich unter Kontrolle hat." Als natürliches Beispiel führt er einen vollen Schrank an, den es zu verrücken gilt. Den zu Schieben, zu Ziehen oder zu Drücken erfordert die Mobilisierung nahezu der gesamten Muskulatur. Die Überlastung einzelner Bereiche scheitert an natürlichen Sperren.

Hallo Shape 10, soweit ich das richtig verstanden habe ist das so etwas wie ein normales Circuittraining, nur dass man eben andere Geräte verwendet. Wie oben schon von Zaubermaus genannt werden die Maschinen im Stehen bedient. So dass alltagsnahe Bewegungen entstehen sollen. Switching soll die besonders die Altersgruppe 40+ und Sportwieder- /-neueinsteiger ansprechen.

Was möchtest Du wissen?