Was ist der richtige Griff beim Return?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Kunst einen perfekten Return zu schlagen liegt unter anderem darin, den Schläger schnellstmöglich mit dem richtigen Griff in die Schlaghand zu legen. Deine Schlaghand sollte ganz locker am Griff liegen, die andere Hand hält den Schläger am Herz und dreht ihn schnellstmöglich in den Vorhand oder Rückhandgriff, je nach dem, wo der Ball zu erwarten ist.

nochmal präziser... Die Kunst einen perfekten Return zu schlagen liegt unter Anderem darin, den Schläger schnellstmöglich mit dem richtigen Griff in die Schlaghand zu legen. Deine Schlaghand sollte vor dem Return ganz locker am Griff liegen, die andere Hand hält den Schläger am Herz und dreht ihn nach dem Aufschlag schnellstmöglich in den Vorhand oder Rückhandgriff, je nach dem, wo der Ball zu erwarten ist. Ich würde davon abraten sich auf einen Griff festzulegen, da man mit einem Rückhandgriff z.B. sehr schlecht eine druckvolle Vorhand spielen kann. Beim Return ist auf jeden Fall gutes Reaktionsvermögen gefragt...

je nachdem, ob man Vorhand oder Rückhand schlagen muss, sollte man auch den Griff haben. Das ist eben die Kunst bei m Return den gegnerischen Aufschlag so schnell zu erkennen, damit man frühzeitig den richtigen Griff wählen kann.

ein neutraler Griff ist wohl das Beste, weil man da am wenigsten Zeit fürs Umgreifen verliert. Ein vorher festgelegter Vorhand- oder Rückhandgriff ist wohl zu viel "gepokert", weil es nicht klappen muss...

Ich habe immer einen leichten Rückhandgriff vor dem Return. Ich habs auch schon mal mit einem Vorhandgriff ausprobiert, aber damit komme ich nicht so gut zurecht. Ich glaube letztendlich ist es einfach eine Gewöhnungssache.

Was möchtest Du wissen?