Es hat zwar keinen sportlichen Wert, aber es ist auf jeden Fall eine neue Erfahrung, und ein besonderes Fahrgefühl. Die Technik ist sensationell, und man kann richtig gute Manöver damit fahren. 4 PS und 20 km/h sind schon was (siehe http://www.seg-tour-rosenheim.de/segway-info.php). Als Sportler muss man wenigstens über eine gute Körperbeherrschung, etwas Bewegungsgefühl und Gleichgewichtsgefühl verfügen.

...zur Antwort

Hallo super dass du dich zum Sport entschieden hast. Ich würde auf jeden Fall Intervalltraining machen, und den Puls nie zu hoch werden lassen. Wenn der Puls zu hoch wird, dann mach einfach wieder eine kurze Pause. Du wirst sehen, dass der Körper schnell belastungsfähiger wird, und deine Pausen immer kürzer werden, und auch immer seltener.

...zur Antwort

kein Sport ist anstrengend, wenn man ihn nicht intensiv betreibt und lasch und ohne Körperspannung zur Sache geht. Wenn man Fechten wirklich auf einem gewissen Niveau betreiben will, dann ist das richtig anstrengend. Außerdem, woher kommt der Irrglaube, dass eine Sportart (nicht nur Fechten) nur im Training antrengend wäre, und nicht auch im Wettkampf?

...zur Antwort

Die Taktik spielt beim Fußball eine ganz entscheidende Rolle. Nur das taktische Verständnis vom trainer und natürlich auch den Spielern, vor allem als Mannschaft, macht eine erfolgreiche Spielweise möglich. Sie ist sehr individuell und hängt immer von den Stärken und Schwächen des Gegners (sowohl der gegnerischen Mannschaft, als auch möglicherweise von den gegnerischen Einzelspielern) ab

...zur Antwort

besser ist es natürlich, wenn man die Ski vor allen Einflüssen schützt. Also wenn man Platz im Auto hat, ist dies von Vorteil. Auf dem Dach bietet sich in so einem Fall eine entsprechende Skibox an, da kommt auch kein Salt an die Skier

...zur Antwort

Beim Kugelstoßen ist der ganze Körper gefordert. Grundsätzlich kommt aber vor der Kraft immer die Technik, denn alle Kraft verpuftt, wenn sie nicht richtig und koordiniert eingesetzt wird. Vor allem sind die Beine der Rumpf, die Schultern und die Arme wichtig.

...zur Antwort

wenn das so wäre, dann könnte die arbeitende Bevölkreung keinen Sport mehr machen, da es nicht gut für den Körper wäre. Also von dieser Theorie halte ich gar nichts und das hab ich auch noch nie gehört...

...zur Antwort

das kommt immer darauf an. Wie hart spielst du, welches Niveau hast du? In der regel kann man da kaum reklamieren, da so ein Squashball immer ein "Verschleißteil" ist. Da muss man auf die Kulanz des Verkäufers hoffen, wenn mal wirklich ein krasser Fall ist.

...zur Antwort

man sieht es einfach serh selten, dass irgendjemand beim Squashen eine Schutzbrille trägt. Natürlich kann beim Squashen etwas passieren, aber ähnliche Risiken bestehen bei den meisten Sportarten. Für Kinder fände ich solche Schutzbrillen schon sehr sinnvoll.

...zur Antwort

ich wäre mit solchen Bleibändern sehr vorsichtig. Shcon wenige Gramm am Rahmen können die belastungen für Arm und Schulter enorm verändern. Eigentlich ist so eine veränderung nur etwas für turnierspieler und nichts für Hobbyspieler. Ich rate nicht dazu.

...zur Antwort

das kommt wahrscheinlich auf die Schwere der Beschwerden durch den Tennisarm an, aber sicher ist es eher suboptimal mit einem Tennisarm Squash zu spielen. Sicher sind die Belastungen beim Squash durch das geringere Gewicht des Balls und des SChlägers weniger, aber allgemein würde ich nicht dazu raten. Kurier die Beschwerden erstmal aus. Vor allem solltest die ursache für den Tennisarm hinterfragen. Kommt er wirklich vom tennis (wenn ja durch eine falschen Schläger, eine schlechte Schlagtechnik etc.) oder rührt der tennisarm von wo anders her?

...zur Antwort