Wie merken Schwimmer wenn jemand einen Fehlstart macht?

1 Antwort

Es gibt immer ein sehr lautstakres Tonsignal, das jedem Schwimmer einen Fehlstart signalisiert.

Rückschläge nach Kreuzbandplastik vor 12 Monaten. Hat hier jemand Tipps und Erfahrungen?

Hallo liebe Sportlerkollegen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Vor exakt 12 Monaten zog ich mir ein unhappy triad zu. Zügig würde ich erfolgreich und zufriedenstellend operiert. Die Genesung verlief genau nach Plan. Die 12 Stunden beim Physiotherapeut haben voll eingeschlagen und es hab von Stunde zu Stunde Fortschritte. Nach 5 Monaten fing ich an zu laufen. Alles klappte einwandfrei, so dass ich 3 mal die Woche über 5 km laufen war. Ich spürte wieder die vorher fehlende Muskulatur im Oberschenkel. Den Muskelkater spürte ich natürlich besonders. Nach 10 Monaten fing ich dann wieder langsam an mit dem Ball zu trainieren. Fortschritte über Fortschritte. Doch dann fing ich es mit den Rückschlägen an. Einmal umgeknickt und sofort war es dick. Nach Diagnose und mrt wurde aber alles ausgeschlossen. Es wurde nur punktiert. Sobald es sich wieder gut fühlte bin ich wieder ins Training. Bin halt ein Vollblutfußballer. Anfangs getaped, dann mal ungetaped und momentan mit einer Bauerfeind-Bandage. Alles brachte nicht so wirklich was. Ich konnte im Training immer wieder gute Akzente setzen und mich für ein Comeback empfehlen, doch dann gab es bei einem ganz normalen Auswahlschritt, nicht mal umgeknickt oder so einfach ein komisches Gefühl und ich habe sofort aufgehört. Am nächsten Tag ist es minimal angeschwollen. Das Knie wurde dann gekühlt und für die abschwellung wurde Ananassaft getrunken. Nach einer Woche stand ich wieder am Platz. Letzte Woche hatte ich dann mein Comeback und nach 5 Minuten wieder dieser unbewusste Auswahlschritt. Gleiches Spiel. Jetzt meine Frage. Ist es normal? Hört das bald auf? Soll ich den Schmerz mal zur Seite legen und einfach weiterspielen? Wie soll ich das angehen? Mit oder ohne Bandage? Oder getaped? Mrt für das reine Gewissen machen? Danke schon mal. Gruß Marc.

...zur Frage

Kann ich noch Leistungsschwimmerin werden?

Hey Leute☺️ 

Ich bin zwölf (bitte kommt mir nicht mit 'Geh lieber Barbie spielen' oder so!).

 Ich schwimme seit ich 5 Jahre alt bin und habe alles bis zum Kombi 3 gemacht. Ich beherrsche alle Schwimmarten (Brust, Craul, Rücken, Delfin-Schmetterling). 

Meine Eltern haben mich nie in den Klub geschickt. Ich möchte jetzt gerne im Schwimmklub anfangen, und wollte fragen ob das mit dem Leistungsschwimmen noch geht. Ich schwimme in meiner Freizeit etwa 1-3x in der Woche. Es macht mir auch tierischen spaß. Mein jetziger Kurslehrer hat mir gesagt, das ich eher in einen Klub gehen soll, als in einen Kurs. Ich wäre eine gute Leistungs- und Wettkampfschwimmerin. 

Also meine Frage: Kann ich noch Leistungsschwimmerin werden? (Entschuldigt für den langen Text, ich hoffe meine Rechtschreibung war in Ordnung.🌚) 

Dankeschön für jede Antwort. 😇🙃 

LG 😊

...zur Frage

Schwimmen im See - Braucht man eine spezielle Brille? Und habt ihr Erfahrungen?

Ich habe mir überlegt, im Frühjahr das erste Mal die 5 km in einem See zu schwimmen. Bei uns aus der Mannschaft hat aber bisher noch niemand an einem solchen Wettkampf teilgenommen. Wie ist das so, hat hier jemand Erfahrung damit? Und brauche ich dazu eigentlich eine spezielle Brille? Oder sieht man eh nix?

...zur Frage

Mit 17 Jahren Leistungsschwimmen anfangen?

Hallo Leute,

ich bin momentan 17 Jahre. Meine Leidenschaft ist schwimmen, mit 14 habe ich oft bei Wettkämpfen mitgemacht und war eigentlich ziemlich gut in Form. Leider musste ich dann umziehen und dann kam der Qali Schulabschluss und das Jahr darauf die Mittlere Reife. Dann kam die Ausbildung und schwups war ich 17. Leider habe ich keine Zeit mehr für schwimmen gehabt. Jetzt aber möchte ich wieder durchstarten. Nun meine Sorge ist das ich mit 17 Jahren schon zu alt bin. Ich würde gerne wieder professionell mit schwimmen anfangen. Was meint ihr?

...zur Frage

Lohnt es sich, mit 16 mit Schwimmen anzufangen?

Also, wie gesagt bin ich 16 Jahre alt. Ich mache zurzeit Fussball und ich tanze auch (Breakdance). Nun habe ich nach einem Besuch auf Rügen eine Lust gekriegt, in einem Verein zu schwimmen. Vielleicht sogar in Wettkämpfen, dies steht jedoch offen.

Meine Frage wäre nun, ob es sich in dem Alter noch lohnt einzusteigen, um mit Ehrgeiz dann später zumindest gute Zeiten abzuliefern? Als Freizeitsport wäre es zwar auch eine Möglichkeit, aber ich bevorzuge Wettbewerb um dann richtig angestachelt zu werden.

Vielen Dank für Hilfe!

...zur Frage

Zielzeiten erreichen (schwimmen)?

Hallo!

Seit geraumer Zeit trainiere ich intensiv. Mein Ziel ist es mich innerhalb eines Jahres auf folgenden Strecken zu verbessern:

100 Freistil (aktuelle Zeit: 01:17- Ziel: 01:00) 100 Brust (aktuelle Zeit: 01:35- Ziel 01:23)

Kürzlich bin ich 14 geworden- diese Zeiten möchte ich erreichen, um eine Chance auf die Teilnahme an den Norddeutschen- Meisterschaften teilzunehmen.

Mir ist bewusst, dass dies sehr extreme und gewagte Sprünge sind. Ich habe die Möglichkeit täglich trainieren zu gehen. In den Ferien besuche ich ein einwöchigen Trainingslager und nach den Ferien trainiere ich vier Mal wöchentlich im Verein.

Nun zur eigentlichen Frage: Sind diese Verbesserungen innerhalb eines Jahres möglich? Hat jemand Vorschläge bezüglich des Trainings? Wie häufig soll ich Landtraining machen und habt ihr Übungsvorschläge?

Ich bedanke mich sehr herzlich im Voraus!

Gruß, Jukie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?