Was haben die Blutwerte mit der Kondition/Ausdauer zu tun?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In erster Linie sollte man hier den Hämatokritwert betrachten. Das ist der Anteil der festen Bestandteile des Blutes, also auch der roten Blutkörperchen. Diese Erythrozyten versorgen auch die Muskulatur mit Nährstoffen und Sauerstoff.

Durch sportliches Training passt sich der Körper an, indem er auch den Hämatokritwert nach oben anpasst, so dass mit einer gewissen Menge Blut mehr Nährstoffe und Sauerstoff transportieren werden können. Beim Training in größerer Höhe wird dieser Vorgang übrigens noch beschleunigt bzw. intensiviert, weshalb auch viele Sportler in ein Höhentrainingslager gehen.

Durch die höhere Sauerstoffaufnahme des Blutes, muss das Herz weniger Arbeit verrichten, um dieselbe Versorgungsarbeit zu leisten; der Körper ökonomisiert sich, somit steigt auch die Ausdauerleistung.

Übrigens: So lange diese Steigerung des Hämatokritwertes auf natürlichem Wege erfolgt, ist das für den Körper problemlos. Wenn aber dieser Mechanismus, etwa durch Gabe von Erythropoetein (EPO) von außen beeinflusst wird, kann es lebensgefährlich werden, die Gefahr, dass das Blut zu dick wird und Thrombosen entstehen, steigt. Somit ist dieses "Blutdoping" nicht nur in leistungstechnischer Hinsicht verboten, sondern auch zum Schutz des Sportlers.

Bis vor kurzem war zugeführtes EPO nicht nachweisbar, weil der Körper dieses Hormon selbst bildet. Daher hat man bei auffällig hohen werden (bei mehr als 50) eine befristete so genannte "Schutzsperre" (aus oben genanntem Grund) ohne weitere Konsequenzen ausgesprochen. Mittlerweile ist extern zugeführtes EPO nachweisbar, so dass es längst nicht mehr bei einer "Schutzsperre" bleibt.

3

Können dann zu wenig rote Blutkörperchen auch ein Grund für schlechte Kondition sein, bzw. erschwert dies den Konditionsaufbau? Vielen Dank

0
44
@jerseybeijo

Ja, das kann sein. Weniger Blutkörperchen = geringerer Sauerstofftransport = Herz muss mehr pumpen, um die gleiche Leistung zu erzielen = Leistungsgrenze eher erreicht.

0

Wie unterscheidet man zwischen Verhärtung,Muskelfaserriss und Zerrung?(betrifft Oberschenkel hinten)

Kann mir jemand sagen was der Unterschied ist zwischen einer Verhärtung, Muskelfaserriss und Zerrung?? Welche Symptome treten bei diesen 3 Verletzungen auf?

Ich habe einen Schmerz im linken Oberschenkel. Habe diesen in einem Fussballspiel zugezogen in der 85. Minute bei einem abrupten Halt, habe sofort aufgehört zu spielen und danach ein leichtes stechen gespürt, konnte aber trotzdem noch laufen. Habe danach 5 Tage Pause gemacht und gestern wieder ein Fussballmatsch gespielt. Nach ca. 10 Min. ist dieser Schmerz wieder aufgetaucht, allerdings wurde er nicht grösser. Dadurch habe ich die Partie mit ca. 70% de Leistungsvermögen zu Ende gespielt. Was soll ich nun tun?? Was könnte dies für eine Verletzung sein?

...zur Frage

Schulsport 1500m Lauf KONDITION AUFBAUEN !

Hey, ich bin 15 Jahre alt und muss für den Schulsport 1500m in höchstens 9 Minuten laufen, um eine 4 zu bekommen. Ich bin leider nicht so sportlich, zwar auch nicht unsportlich, aber es könnte besser sein. Habe jetzt längere Zeit (6-7 Monate ?) keinen Ausdauersport betrieben, weil mein Arzt mir vom Joggen abgeraten hat und ich mich zu was anderem außer Walken nicht motivieren konnte. Walken gehe ich regelmäßig (2-3mal die Woche), aber die 1500m für den Sportunterricht muss ich joggen... Ich weiß nicht genau, wie ich jetzt innerhalb von 4 Wochen die nötige Kondition aufbauen soll, zusätzlich zu 2h Schulsport die Woche, um die 1500m vielleicht sogar in weniger als 9 Minuten zu schaffen. Habt ihr Tipps was Atmung, Ausdauer, Training, Häufigkeit und Intensität das Trainings angeht ? Wäre mir wirklich sehr mit geholfen. Ich weiß das man um langfristige Ziele zu erreichen regelmäßig und über eine längere Zeit trainieren muss, aber ich habe jetzt nur 4 Wochen um mich nicht vollständig vor meiner Klasse zu blamieren. Hoffe ich könnt mir helfen. Danke schon mal im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?