Was genau ist Pyramidenschwimmen?

2 Antworten

Also, es gibt natürlich auch dort untersch. Trainingsmethoden (Pyramidentraining). Im Leistungsbereich sind es dann natrürlich andere Anforderungen, als im Breitensportbereich. Pyramidenschwimmen bedeutet, dass sich die zu schwimmende Strecke aufbaut und wieder abbaut. Zum Beispiel: 50, 100, 150,200,250,250,.... und zurück. Zwischen den Teilstrecken gibt es eine Pause (z.B. 30 sec, 1 min,...) auf dem Berg macht man entweder eine etwas längere Pause, oder schwimmt 50 m entspannt (Rücken altdeutsch z.B.) dann gehts wieder "abwärts". Es ist eine sehr schöne Trainingsmethode und bringt etwas mehr abwechslung in das Training. Man kann es je nach Trainingszustand und Lust variieren. Viel Spaß!

hi mal zu deinem Training: Du kannst ja auch mal andere Sachen machen, ich find das was du grad machst relativ langweilig (nciht persönlich gemeint, sondern eher fragend). Versuch doch mal Techniktraining, oder Steigerungsschwimmen oder bsp.weise alles kombiniert. Heißt: 1 Bahn normal Kraul, 1 Bahn nur Arme, 1 Bahn nur Beine, 1 Bahn normal Kraul, 1 Bahn Technik (z.B. Hand abklatschen), 1 Bahn Sprint, 1 Bahn Normal Kraul=)

Mach teigentlich ziemlich Spaß Hoffe ich konnte helfen

Regenerationspausen? Wann nötig?

Hi, ich trainier seit 3 Wochen fast durchgehend. oft auch wenn ich mit muskelkater aufwache. hab halt vor kurzem mit schwimmen angefangen und hab jetz irgendwie jeden tag bock drauf (will mich unbedingt verbessern!!!). ich hab ca. 6 tage die woche immer trainiert jetz, wobei ich vorher nur 1-2mal fitness/kampfsport gemacht hab.

seit kurzem schwimm ich auch im verein. das vereinstraining ist wesentlich fordernder als wenn ich so für mich schwimmen gehe, da bin ich nach 1,5h richtig kaputt und hatte auchn muskelkater davon.

wenn ich alleine schwimme is es entweder ausdauer (um die 6km) oder einfach nur technik... ab und zu auch mal kleine 50m sprints wenn ich ausdauer mache, aber nicht mit vollster kraft.

das ding ist... fast jeden morgn nachm aufstehn denk ich mir: "oh man, irgendwie fühl ich mich total kaputt, ich mach heut mal n tag pause".... aber 2 stunden nachm aufstehn fühl ich mich schonwieder so, dass ich unbedingt schwimmen gehn will xD

Woran merke ich jetz das ich wirklich ne Pause brauche? Damit ich nicht ins Übertraining oder so komme.

...zur Frage

100m Kraul, Zeit verbessern

Hallo, bräuchte ein paar Tipps, oder auch einen Trainingsplan. Für meine Ausbildung muss ich in der Prüfung unter 1:30 kommen. Diese wäre in ungefähr einem Jahr. Jetzt ist es so, ich schwimme in der Schule 1:31 aber bei mir im Betrieb 1:42. Ich würde aber gerne eine erheblich bessere Zeit schwimmen wollen. Je besser die Zeit, desto mehr Punkte bekomme ich in der Prüfung.

Habe einen zweier Atemzug, keine Rollwende. Mein Trainingsplan sah bisher so aus, dass ich 1000m als Pyramide gekrault bin. D.h 200m, 150, 100, 50, 50, 100, 150, 200. Nicht gerade toll ich weiß. Habe auch keine Kenntnis darüber wie ich meinen Trainingsplan gestalten kann, mit was ich anfange und wann ich was einbaue. Die Möglichkeit hätte ich jeden Tag zu schwimmen. Vllt noch was zu mir, bin 22j. 186cm groß und wiege ca. 80kg.

Hoffe die Angaben reichen aus. Bin für jeden Vorschlag dankbar.

Lg Sascha

...zur Frage

Welche Ernährung vor Sportabi / Schwimmen ?

Hey, also ich mach am Donnerstag mein Sportabi im Schwimmen, um 8.00 Uhr beginnen die Prüfungen auf der 50m und auf der 200m-Strecke und um 10 Uhr fängt der Coopertest an, den schwimm ich auch. Meine Frage nun: Wie soll ich morgen Abend bzw. über den Tag essen und was soll ich am besten am Donnerstag frühstücken um möglich fit zu sein? Und wie sieht es aus, sollte ich was zwischen den Sprints und dem Coopertest auch was essen zB nen Fruchtriegel oder sowas? Ich komm nicht aus den Ausdauersportarten, sondern mache ne Kampfsportart, da weiß ich wie's abläuft, aber im Schwimmen weiß ich das nicht so genau, deswegen wär es super, wenn mir hier jemand helfen könnte =)

...zur Frage

kann ich so durch schwimmen muskeln aufbauen?

ich schwimme viel und gerne, gehe aber nicht gerne ins fitnessstudio. wollte aber gerne etwas muskelmasse aufbauen, und versuche das irgendwie mit schwimmen hinzubekommen... nun schwimme ich (etwa 50 meter pro minute als standart) aber auch mal schnellere einheiten: z.b. eine bahn spurt (15 sek), dann ne bahn locker zurück, und dann nochmal spurt. und das dann etwa 6 mal. dann später nochmal 6 sprints. oder ich schwimme so, dass ich zwar langsame arm und beinschläge mache, dafür aber lang und kraftvoll durchziehe. wenn ich das nen paar bahnen mache, fühlen sich die muskeln schon schwer/ müde an, sodass ich etwas pause brauche um mich wieder neu "aufzuladen". doch kann ich , wenn ich so schwimme, muskeln aufbauen? ich schwimme etwa 5 mal die woche ca 50 minuten pro einheit (wobei da dann lockeres einschwimmen, und lockeres schwimmen zwischen den spirnts mit drin ist...)

...zur Frage

Trainingsplan Fußball? (zu Hause)

Hallo, ich (w), 171 cm groß, 56Kg schwer spiele Fußball. Da uns aus irgendwelchen Gründen die zweite trainingseinheit gestrichen wurde, möchte ich mich auch privat verbessern. Ich habe jetzt keinen riesen Garten, aber die Möglichkeit in Parks oder ähnliches zu gehen. Habt ihr Ideen, wie ich mich zu Hause verbessern kann und trainieren kann? (außer laufen gehen, das mach ich schon)

Vielen Dank für eure Antworten :)

...zur Frage

Schnellkraftübungen?

Ich muss ein zweistündiges Referat über Schnellkraft halten. Kann mir bitte jemand Übungen und ein 15-minütiges Aufwärmprogramm für den Praxisteil geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?