Was genau ist mit kontaktlosem Karate gemeint

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei dem sogenannten kontaktlosen Karate werden die Techniken im Kampf mit einem Partner kurz vor dem Ziel abgestoppt. Hierzu wird das eigentliche Ziel (z.B. das Kinn) nach vorn verlagert. D.h. das Ziel der Faust ist jetzt nicht mehr das Kinn, sondern kurz davor. Auf diese Weise kann ohne den Partner zu gefährden äußerst realitätsnah geübt werden. Nun mag man meinen, dass es ja ein Leichtes sei, die Techniken vor dem Ziel abzustoppen. Aber man wird dabei sehr schnell feststellen können, dass es alles andere als einfach ist. Treffen ist einfach, richtig treffen ist schwer, ein Ziel mit voller Kraft anzugreifen und die Technik mit einer sehr kurzen verbleibenden Distanz (wenige Millimeter) zum Ziel abzustoppen, ist hingegen sehr schwer und erfordert große Kontrolle und Körperbeherrschung.

Klasse Antwort, vielen Dank!

0

Kontaktlos oder richtig ausgedrückt "Semikontakt" bedeutet...das nur die Technik...das heißt....der eventuelle treffer der möglicherweise stattgefunden hätte,wenn der ausführende in näherer distanz gestanden hätte...oder die technik vor dem auftreffen nicht abgestoppt hätte bewertet wird!!! Und beim Vollkontakt so wie es bei Kyokushin-karate der fall ist...werden nur wikungstreffer gewertet!!! Ist der gegner nur angeschlagen...gibt es einen Wazari "halber Punkt" !!! Bei einem harten treffer bei dem der gegner länger als 5sek. wirkung zeigt gibt es einen Ippon "ganzer Punkt" und der kampf ist entschieden!!! Natürlich sind zwei Wazari gleich ein Ippon!!!

Hm, kannst du vielleicht den Link zu der Information mal posten? Ich hab gerad mal auf der Seite geschaut, aber nichts näheres dazu gefunden. Es gibt natürlich den kontaktlosen Kampf, der unter anderem Körperbeherrschung und Rhythmusgefühl stärken soll, aber ebenso gehört meist auch das Kumite fest zu Karate-Alltag. Kumite ist je nach Schule eher Halb- bis Vollkontakt.

Sorry, den habe ich nicht mehr parat. Aber die Frage wurde ja schon hinreichend beantwortet. Danke!

0

3 Stunden Fitnessstudio zu viel?

Hallo Leute!

Also ich habe folgendes Problem und zwar ich gehe seid jetzt knapp 2 Monaten ins Fitnessstudio ich hab jetzt erst meinen 2 Trainingsplan da man den Plan immer 6-8 wochen durch machen soll wurde mir so vom Trainer gesagt. Ich mache einen ganzkörperplan der alle Muskelgruppen beinhaltet und für jede Muskelgruppe habe ich zwei Übungen ausser Bauch da hab ich nur eine Übung für den ganzen Plan brauche ich etwa 3 Stunden plus vorher 10 Minuten aufwärmen auf den Laufband. Nun habe ich in verschiedenen Internet foren gelsen das 3 Stunden viel zu viel sind da jede Muskelgruppe 48 stunden zu Erholung brauch und auch während des Trainings irgendwelche Homone ausgeschüttet werden wo das bei zu langen training dann nicht gut sei. Zu mir ich bin Männlich 19 jahre alt und mein Trainingsziel ist der Muskelaufbau also bisschen Bauchmuskeln, sixpack halt alles schön definiert ich will auch kein bodybuilder werden nur halt das es gut aussieht. jetzt habe ich angst das ich meinen Körper kaputt mache bzw durch die 3 stunden Training eher den negativen Effekt also weniger Muskelzuwachs erreiche. Ich gehe alle 2 Tage ins fitnessstudio also 3-4 die Woche. Ist es ja auch nicht so das ich danach Kaputt bin ganz im gegenteil mir macht das eigentlich nix ausser das ich manchmal keine Lust habe 3 stunden zu trainieren. Ich hatte auch schonmal an einen Splitt trainingsplan gedacht aber ich hab gelesen das für anfänger eher ein Gk Plan angebracht ist Ich sehe mich auch noch als Anfänger . Wie sieht ihr das und was könnte ich besser machen?

Danke im voraus

...zur Frage

Bei welcher Sportart lernt man es, ein Brett mit der Hand zu zerteilen?

Ich finde das total faszinierend und dachte immer, das sei Bestandteil aller Kampfsportarten. Ein Freund macht aber Karate und hat davon noch nie gehört. Wo lernt man das also? Und wie lange muss man trainieren, bis man es kann?

...zur Frage

Spagat

Hi Leute,

ich habe vor ein paar Monaten mit Karate angefangen. Um für die Tritte (vor allem Mawashi-Geri) an Höhe zu gewinnen, habe ich mich dazu entschieden, ab sofort jeden abend zu dehnen.

Ich mache mich kurz warm und dann dehne ich mich wie im Karateunterrucht auch, nur etwas intensiver und länger. Habe so an ca. 20 Minuten gedacht (inkl. Pausen).

Kann man pauschal sagen, wie lange man für einen Spagat braucht? Ich habe mal gelesen, dass wenn man intensiv jeden Abend dehnt, dass man in einem halben Jahr einen guten Spagat machen kann.

Wie lange habt ihr dafür gebraucht? Und welche Dehnübungen sind besonders zu empfehlen?

Vielen Dank schonmal.

Oss, Jens

...zur Frage

Vertragen sich Klavier und Karate parallel?

Guten Abend,

ich spiele jetzt seit 6-7 Jahren auf den Tasten (4 Jahre Keyboard, 2-3 Jahre Klavier Heute noch), und überlege, ob ich nicht Karate machen möchte / könnte. An sich wäre das ja kein Problem, allerdings härtet man dort seine Knöchel in den Fingern ab und macht so Dinge wie Liegestütze auf 3 Fingern usw..

Nun zu meiner Frage: Würde sich das Praktizieren von Karate früher oder später negativ auf mein Klavierspielen auswirken?

Und falls nicht: Welche Alternativen könntet ihr mir vorschlagen? Wäre Krav maga eine Option?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?