Was bringen Scheibenräder

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zitatanfang:

2.) Scheibenräder

Bei Seitenwind ist der Einsatz von Scheibenrädern kritisch.

Zwei Scheibenräder können daher meistens nur auf der Hallenbahn gefahren werden.

Auf der Strasse kann häufig nur hinten ein Scheibenrad eingesetzt werden.

Im Freien lohnt sich der Einsatz von Scheibenrädern bei Wind- Geschwindigkeiten von über 25 km/h nicht mehr.

Bei Windstille sind aber Scheibenräder ein echter Gewinn.

2.1) Vorderrad

Ein Scheibenrad vorne gewinnt gegen über einem 32-Speichen-Rad etwa 2,0% an Zeit.

Scheibenrad – Aerorad: 0,7% Zeitgewinn

Aerorad - 32-Speichen-Rad: 1,3% Zeitgewinn

2.2) Hinterrad

Scheibenrad - 32-Speichen-Rad: 1,3% Zeitgewinn

Scheibenrad – Aerorad: 0,5% Zeitgewinn

Aerorad - 32-Speichen-Rad: 0,8% Zeitgewinn

Zitatende.

Quelle:

http://www.netzathleten.de/Nachrichten/Aerodynamik-Zeitgewinn-auf-dem-Rennrad/Radsport/-6293800874137265152/a

Die Scheibenräder erzeugen weniger Luftverwirbelungen, als wie es Speichenräder machen, sind dafür aber seitenwindanfälliger. Außerdem sind die Scheibenräder etwas schwerer und oft auch deutlich teurer. Die Entscheidung muss jeder selber treffen was man verwenden will. Aber wenn man sich so umschaut, dann werden Scheibenräder meist nur beim Bahnradfahren und beim Zeitfahren bei Rennen verwendet.

Was möchtest Du wissen?