Was bevorzugt Ihr auf Skitour: Skistopper oder Fangriemen?

1 Antwort

Markus hat schon alle Vorteile von Skistoppern aufgezählt. Ich verwende auch Stopper und bin froh, dass ich das Gefummel mit den Fangriemen los bin. Allerdings haben wir heuer schon mal eine Viertelstunde nach einem im Tiefschnee verschwundenen Ski gegraben, ganz von der Hand weisen lässt sich dieser Punkt also nicht. Aber ein einigermaßen guter Fahrer stürzt im Tiefschnee selten so, dass die Bindung auslöst. Die Stoppervorteile überwiegen also bei Weitem.

Die Antwort war vermutlich von mir :-). Ich bin ein strikter Gegner von Fangriemen und zwar aus folgenden Gründen:

  • Wer etwas sportlicher fährt läuft bei einem Sturz gefahr, dass ihm die Ski um die Ohren geschlagen werden.
  • Im Falle eines Lawinenabganges hängen Dir die Ski wie Anker unten dran und ziehen Dich nach unten (bzw. angeblich wurden auch schon Beine abgerissen)
  • Sie sind einfach unpraktisch, vor allem wenn man im Frühjahr im Schneepuzzle die letzten weissen Flecken ausnutzend abfährt und mehrmals ab- und wieder anschnallen muss, muss man jedesmal die blöden Fangriemen auf und zufummeln.

Das einzige Argument für Fangriemen sehe ich auf spaltigen Gletschern, wo sie im Falle eines Spaltensturzes recht praktisch sein können, damit man die Ski in der hängenden Position ausziehen und an den Gurt hängen kann. Bringt aber auch nur was solange man am Seil geht oder fährt und dann fallenen die obigen Argumente großteils eh weg.

Die übliche Behauptung "man finde die Ski im Tiefschnee nicht mehr" halte ich nicht für sonderlich relevant. Auf sicherlich über 500 Touren mit Skistoppern hab ich noch kein einziges mal nach meinem Ski länger als eine halbe Minute suchen müssen. Und wer glaubt im bauchtiefen Powder ständig bindungsauslösende Stürze hinlegen zu müssen, der kann ja immernoch Tiefschneebänder verwenden...

ich selber hab immer noch fangriemen.

ich geb zu: es spricht allerhand dagegen (siehe oben); aber ich komm damit immer noch gut zurecht. Auf und zu: das geht ruckzuck, und um die Ohren geflogen sind mir die Ski noch nie. Nur im Fall einer Lawine, hm. Ich selber mach bei heiklen Stellen die Fangriemen auf...

Was möchtest Du wissen?