Was bedeutet im Turnen vorlings und rücklings?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese beiden Begriffe bezeichnen die Stellung des Körpers in Bezug zum Turngerät. "Vorlings" bedeutet, dass deine Körpervorderseite zum Gerät hin zeigt. Dementsprechend zeigt bei einer Position "rücklings" Deine Körperrückseite zum Gerät. Wenn Du beispielsweise an einer schulterhohen Reckstange stehst und diese anschaust, ist das ein "Stand vorlings". Wenn Du jetzt die Reckstange mit beiden Händen anfasst und Dich an die Reckstange hängst, bist Du im "Hang vorlings". Wenn Du aus dieser Position die Beine anhockst, zwischen dem Armen bzw. zwischen Rumpf und Reckstange, hindurch nach hinten bringst und dann den Körper streckst, so dass dein Rücken oder Nacken zur Reckstange zeigt, befindest Du Dich im "Hang rücklings". Das kannst Du auch beim Liegestütz praktizieren. Schaut Deine Körpervorderseite zum Boden: "Liegestütz vorlings". Löst Du eine Hand vom Boden, machst eine halbe Drehung um die Längsachse und stützt Du dann die Hand hinter dem Rücken auf den Boden, so dass Dein Rücken zum Boden zeigt: "Liegestütz rücklings". Die Begriffe "vorwärts" und "rückwärts" bezeichnen im Turnen die Bewegungsrichtung.

Was möchtest Du wissen?