warum wird mir schlecht wenn ich sport mache?

4 Antworten

Nur weil du 90kg wiegst und einen Bauch hast, heisst es nicht gleich das du stark übergewichtig bist. Ich bin 1,70 m groß und wiege 72 kg, doch das ist größtenteils Muskelmasse. Auch deine Muskelmasse und Wassereinlagerung tragen zum Gewicht bei. Fange langsam an und setze Dir kleine Ziele. Alles Schritt für Schritt und achte darauf, dass du genug isst und trinkst. Dein Körper muss sich zudem an die Änderung deines Stoffwechsels gewöhnen. Viel Erfolg!

Dass ist bei mir auch manchmal weil man davor am Besten auch Frühstücken sollte oder 1 Glass Milch trinken zuhause wäre noch besser als in der Schule auch wenn ich es nicht mache wäre es angebracht sagt sogar meine Lehrerin weil sonst könnte es auch sein dass du dich mal übergeben musst :D Aber man sollte am besten immer Frühstücken morgens also auch bevor du irgendeinen Sport machst :) gutes Gelingen :D

Wie mein "Vorgänger" ja schon sagte, ist es wichtig, dass du langsam anfängst. Das dir schwindelig wird ist zwar nicht gut, aber in deiner Situation wahrscheinlich normal. Du bist einfach nicht an diese Ansträngung gewöhnt. Ich habe 4-5 mal die Woche Fußballtraining. Wenn ich dann aber noch an den freien Tagen laufen gehe, dann merke auch ich, dass ich am Ende der Woche irgendwie platt bin. Schlecht wird dir wahrscheinlich vom Schwindelgefühl. Und natürlich sollte es einen bestimmten Anstand zwischen Essen und Sport geben, aber du musst vorher auf jeden Fall etwas esssen, damit du genügend Energie hast. Trinken musst du natürlich auch während des Sports, damit sich dein Körper schneller wieder regenerieren kann. Wenn du jetzt vll. regelmäßiger Sport treiben möchtest oder körperlichen Belastungen ausgesetzt bist, würde ich vorher mal zum Arzt gehen und mcih durchchecken lassen. Dann kann man dir genau sagen, welcher Sport und vor allem wie viel momentan für dich geeignet ist. Dann kannst du dich immer steigern und es macht viel mehr Spaß. Vor allem, wenn du siehst, dass es immer leichter wird und du dabei vll. sogar abnimmst. Viel Erfolg (-;

Übelkeit und Schwindelgefühl sind beim Training ist ein weitverbreitetes Problem.

Eine Ursache ist, wenn du nüchtern, also auf leeren Magen trainierst. Iss und trink vor dem Training eine Kleinigkeit. Am besten etwas Kohlenhydratreiches. Vollkornbrot mit Margarine, Putenbrustfilet und/oder fettarmen Käse und ein Glas frischgepresster Apfel- oder Orangensaft, damit kannst du eigentlich nichts falsch machen. Essen, 20 Minuten warten, trainieren.

Denk aber auch dran WÄHREND deines Trainings am besten viel stilles Wasser zu trinken!! Kohlensäure im Magen kann beim Training nämlich richtig unangenehm werden.

Wenn du trotz deines Durstgefühls nichts trinkst, dann kann das deine Übelkeit und dein Schwindelgefühl ebenfalls erklären. Vielleicht kennst du das ja, wenn du im Sommer beispielsweise vorm TV sitzt, lange nichts mehr getrunken hast, das Gefühl hast Schmiergelpapier runterzuschlucken und dann plötzlich aufstehst ... Dir wird kurz schwarz vor Augen, du verlierst die Orientierung, dir wird schwindelig und kurz richtig übel. Also, trinken nicht vergessen ;)

Eine weitere Ursache kann Überanstrengung sein. Wenn du deinen Körper dazu zwingst, hohe Belastungen zu ertragen, können sich die Konsequenzen durch Übelkeit, Schwindel bis hin zum Übergeben oder Durchfall bemerkbar machen.

Versuche also die Grenzen deines Körpers herauszufinden und trainiere nicht härter und länger wie es dein Körper aushält. Gönn dir auch immer eine kleine Verschnaufpause von 1 bis 2 Minuten zwischen den Übungseinheiten. In den ein bis zwei Minuten solltest du locker umhergehen, NICHT hinsetzen, denn dadurch kommt dein Körper wieder zur Ruhe und der Blutdruck sinkt wieder rapide ab.

Auch die Art der Ernährung kann eine Rolle spielen. Wenn du Sachen isst und trinkst wie Toastbrot, Schokolade, Chips, Pizza, Döner, Cola und Co, dann solltest du unbedingt deinen Ernährungsplan umstellen. Streich die eben genannten Dinge und ersetze sie durch viel Obst, Gemüse, Vollkornbrot, fettarme Milchprodukte, Margarine und ähnliches. Über Mineralstoffe und Spurenelemente kannst du dich auf folgender Seite informieren:

http://www.lernen-heute.de/mineralstoffe.html

Gönn dir außerdem auch eine Menge Schlaf. Empfohlen sind 8 Stunden Schlaf täglich. Wer nach 00:00 Uhr ins Bett geht wird trotz der 8 Stunden Schlaf am nächsten Tag todmüde sein, da der Körper so "programmiert" ist, dass er sich zwischen 00:00 und 03:00 Uhr in der Tiefschlafphase, also in der wichtigsten Phase des Schlafs, befinden sollte. In dieser Zeit tankt man den größten Teil seiner Kraft. Wenn du nicht genug geschlafen hast , dann kannst du von deinem Körper auch nicht 100% Leistung erwarten. Wenn du dir dann einredest, dass dein Körper die 100% Leistung trotzdem bringen muss und dem entsprechend dann auch trainierst, dann meckert dein Körper eben. Die Konsequenzen sind dann Übelkeit, Schwindel oder sogar Erbrechen und Durchfall.

Ich hoffe ich konnte dir mit dem was ich geschrieben habe helfen.

Falls die Tipps überhaupt nicht wirken, dann such schleunigst einen Arzt auf! Schilder ihm was Sache ist, wie du dich ernährst, wie du trainierst, wie deine Schlafgewohnheiten sind, wie oft und wie viel du trainierst und was du trainierst. Ich bin mir sicher, dass dir dann geholfen werden kann.

Ich hoffe, das ein Arzt nicht nötig ist und das du das Problem in den Griff bekommst. Ich hoffe aber auch, dass ich dir weiterhelfen konnte ;)

LG MarioK

Was möchtest Du wissen?