Warum trete ich beim Weitsprung immer über ?

2 Antworten

Du musst auch den Wind beachten wenn du springst, wenn du Rückenwind hast kann es schnell passieren dass du pübertrittst. Du darfst zum Schluss nie kruze Schritte aber auch nice Trippelschritte machen. Ein tipp von meinem Trainer damals war langsam anfangen und dann immer schneller werden.

Hier mußt du sehen das du die richtige Schrittfolge für dich herausfindest um ohne abzustoppen aus dem Lauf heraus den Absprungbalken zu treffen. Was mir damals geholfen hat, war die Schrittfolge umgekehrt anzugehen. Hier bin ich also zum Absprunbalken gegangen, habe meinen Absprungfuß auf dem Absprungbalken positioniert und bin von da aus losgelaufen bis zum dem Punkt wo ich meinen Anlauf regulär starten möchte. Hierbei habe ich dann meine Schrittfolge gezählt. Das hat mir immer gut geholfen. Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig als im Training die beste Schrittfolge zu ermitteln, die dir einen optimalen Absprung bietet.

bin ich mit ca. 1,83 m zu "klein" für leichtathletik ?

hallo, ich mache leichtathletik und frage mich das schon ein bisschen länger. ich sehe bei wettkämpfen immer ziemlich große typen, so um die 1,90-1,95m, und die sind es meistens auch, die die disziplinen wie 100m,hochsprung,weitsprung,dreisprung,kugelstoßen..... gewinnen.in meinem verein sind die jungs auch alle größer als ich. frage: stellt die größe einen vorteil dar, weil der körperschwerpunkt höher liegt? und sind die langen beine auch von vorteil, v.a. bei disziplinen wie 100m,weit oder dreisprung? hab ich also mit meiner größe einen nachteil gegenüber den anderen und muss umso stärker tranieren? bin 18 jahre alt geworden vor 4 wochen, werde ich also noch wachsen oder eher nicht ? schonmal danke^^

...zur Frage

Ab wo messen die Lehrer beim Weitsprung im Sport-Abitur, wenn es kein Brett gibt?

Hi ihr, wir haben bei uns in der Schule eine Weitsprunganlage ohne das Brett für den Absprung. Bei uns sind nur 3 oder 4 breite, weiße Striche auf der Bahn aufgezeichnet und zwar genau da wo eigentlich dieses Brett sein sollte. Ab wann wird gemessen? Bei unseren Bundesjugendspielen wurde bei jedem geschaut wo sein Fuß abgesprungen ist und ab da wurde gemessen! Beim Sport-Abi auch???

...zur Frage

Ist es egal wenn man beim weitsprung mit einem anderen Fuss abspringt als beim hochsprung?

Hallo die frage steht oben, also beim weitsprung springe ich mit dem linken fuss beim hochsprung mit dem anderen! Ist das egal, oder ist bei einem fuss die sprungkraft besser?

...zur Frage

Ernährung vor schnellkräftigem Wettkampf?

Hallo ich hab in ein paar Tagen einen Wettkampf (Weitsprung). Ich hab noch nie so wirklich auf meine Ernährung vor einem Wettkampf geachtet, aber würde das jetzt gerne mal machen. Wisst ihr oder habt ihr selber Erfahrungen wie man sich in den Tagen zuvor und am Wettkampftag ernähren sollte? Danke für Antworten

...zur Frage

Weitsprungleistung steigern?

Hallo, ich traue mich fast nicht meine Leistung zu nennen. 2,70m. Bin 39Jahre 174cm, 76kg. Sportlich, aber es mangelt an Schnellkraft. Bin Rennradfahrerin und trainiere Leichtathletik seit 6 Monaten. In 2 Monaten muss ich 3,60m schaffen. Sprint muss auch verbessert werden. Kraft habe ich nur kann sie nicht korrekt einsetzen. Bin für alle Tipps dankbar

...zur Frage

Beim Startblock - welches Fuß muss hinten sein?

Hallo, ich habe einen LINKSHÄNDERTEST gemacht und einige Tests durchgeführt. Dort stand, dass die Linkshänder beim Startblock das linke Fuß hinten haben sollen, Ich zittiere den Text :

  1. Startblock Sprint 50 Meter Lauf etc.: Im Startblock ist der rechte Fuß vorne = Linkshänder. (Somit wird mit dem linken Bein als erstes losgerannt, der erste Schritt gemacht. Der rechte Fuß ist im Startblock vorne, weil man mit dem stärkeren Bein besser abdrücken kann...). Kurz zum Thema: Sagt die Händigkeit auch etwas über die Füßigkeit aus? Mit Sicherheit. (Anmerkung: Dazu, ob die Händigkeit auch etwas mit der Füßigkeit zu tun hat, gibt es unterschiedliche Ansichten. Hier wird jedoch der Standpunkt eines vorliegenden Zusammenhangs vertreten und wie folgt begründet:) Schreibhand links und Sprungbein rechts sind bei Linkshändern normal. Sprung- und Standbein sind beim Linkshänder das rechte Bein, damit das linke Bein mehr Bewegungsfreiheit hat und voraus gehen kann. Daher ist das rechte Bein ist beim Linkshänder das stärkere Bein. Für einen Linkshänder ist deshalb das oben Geschilderte die passendste Bewegungsform. Normal ist, dass das stärkere Bein auf der gegenüberliegenden Seite des stärkeren Armes ist. Alles andere ist für sämtliche Bewegungsabläufe äußerst unvorteilhaft, insbesondere bei sportlichen Aktivitäten, die mit Gleichgewicht halten zu tun haben, macht es sich ansonsten störend bemerkbar. Abschließend kann noch gesagt werden, dass in der Bevölkerung bei den meisten Menschen das linke Bein das stärkere Bein und damit das Sprungbein ist. Sprung- und Standbein als das stärkere Bein rechts dagegen ist die Ausnahme, es kommt in der Bevölkerung deutlich seltener vor.**

Muss das so sein? Ich bin nämlich eine Linkshänderin und habe den linken Fuß vorne. Mein Start ist auch nicht wirklich gut. Kann es sein, dass es daran liegt?

Hier noch der LINK zu dem Text:

http://www.satanshimmel.de/linkshaender_test.htm

LG

Leichtathletin96

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?