Wie finde ich beim Weitsprung mein Sprungbein ?

1 Antwort

Hallo marius,
wenn du mit beiden Beinen ungefähr gleich weit springst, würde ich einen "Dauertest" machen.
Zehn Sprünge mit dem rechten Fuß, zehn Sprünge mit dem linken Fuß. Jeweils die Weiten aufschreiben und dann kannst du ja vergleichen, viell. schreibst du jedesmal noch dazu ob e sgut funktioniert hat oder nicht. Dann kannst du am Ende eine Übersicht erstellen mit welchem Fuß du auf die Dauer gesehen weiter springt und besser zurecht kommst, und trainierst dann in Zukunft nur noch auf den einen Fuß. Die Tests würde ich aber an verschiedenen Tagen machen, am Besten mit 1-2 Tagen Pause zwischendrin, damit du eine vergleichbare Ausgangaspositione von der körperlichen Fitness her hast.

Bilduntertitel eingeben... - (Leichtathletik, Weitsprung, Sprungbein)

Weitsprungleistung steigern?

Hallo, ich traue mich fast nicht meine Leistung zu nennen. 2,70m. Bin 39Jahre 174cm, 76kg. Sportlich, aber es mangelt an Schnellkraft. Bin Rennradfahrerin und trainiere Leichtathletik seit 6 Monaten. In 2 Monaten muss ich 3,60m schaffen. Sprint muss auch verbessert werden. Kraft habe ich nur kann sie nicht korrekt einsetzen. Bin für alle Tipps dankbar

...zur Frage

Wie trainiere ich effizient für den Dreisprung ( Wettkampf im September)?

Hallo, hab ungefähr vor 4-5 Wochen mit Dreisprung im Leichtatheltikverein angefangen. Ich springe wenns gut läuft so um die 12m, aber an manchen Tagen läuft auch gar nichts wo einfach die Kraft fehlt und komme dann grade so auf die 10m, wie heute z.b. Jedenfalls wollte ich fragen wie ich meine Sprungkraft, vor allem für den zweiten Sprung, den Step (!!!) trainiere ? Bei diesem Sprung merke ich richtig wie ich einknicke, ich mach quasi nur einen verlängerten schritt (trotzdem mit richtiger Technik) und für den letzten Sprung bleibt kaum noch Geschwindigkeit und ich springe fast aus dem Stand und das noch mit meinen schwachen rechten Bein ! Einbeinige Sprünge habe ich jetzt schon paar mal im Training gemacht, was könnte ich noch so alles machen ? will im Wettkampf min. 12,50m schaffen, ev. sogar 13m, dafür würde ich auch schon sehr diszipliniert und ehrgeizig trainieren :D

...zur Frage

Beim Startblock - welches Fuß muss hinten sein?

Hallo, ich habe einen LINKSHÄNDERTEST gemacht und einige Tests durchgeführt. Dort stand, dass die Linkshänder beim Startblock das linke Fuß hinten haben sollen, Ich zittiere den Text :

  1. Startblock Sprint 50 Meter Lauf etc.: Im Startblock ist der rechte Fuß vorne = Linkshänder. (Somit wird mit dem linken Bein als erstes losgerannt, der erste Schritt gemacht. Der rechte Fuß ist im Startblock vorne, weil man mit dem stärkeren Bein besser abdrücken kann...). Kurz zum Thema: Sagt die Händigkeit auch etwas über die Füßigkeit aus? Mit Sicherheit. (Anmerkung: Dazu, ob die Händigkeit auch etwas mit der Füßigkeit zu tun hat, gibt es unterschiedliche Ansichten. Hier wird jedoch der Standpunkt eines vorliegenden Zusammenhangs vertreten und wie folgt begründet:) Schreibhand links und Sprungbein rechts sind bei Linkshändern normal. Sprung- und Standbein sind beim Linkshänder das rechte Bein, damit das linke Bein mehr Bewegungsfreiheit hat und voraus gehen kann. Daher ist das rechte Bein ist beim Linkshänder das stärkere Bein. Für einen Linkshänder ist deshalb das oben Geschilderte die passendste Bewegungsform. Normal ist, dass das stärkere Bein auf der gegenüberliegenden Seite des stärkeren Armes ist. Alles andere ist für sämtliche Bewegungsabläufe äußerst unvorteilhaft, insbesondere bei sportlichen Aktivitäten, die mit Gleichgewicht halten zu tun haben, macht es sich ansonsten störend bemerkbar. Abschließend kann noch gesagt werden, dass in der Bevölkerung bei den meisten Menschen das linke Bein das stärkere Bein und damit das Sprungbein ist. Sprung- und Standbein als das stärkere Bein rechts dagegen ist die Ausnahme, es kommt in der Bevölkerung deutlich seltener vor.**

Muss das so sein? Ich bin nämlich eine Linkshänderin und habe den linken Fuß vorne. Mein Start ist auch nicht wirklich gut. Kann es sein, dass es daran liegt?

Hier noch der LINK zu dem Text:

http://www.satanshimmel.de/linkshaender_test.htm

LG

Leichtathletin96

...zur Frage

wie bekomme ich eine perfekte landung mit "100%" gestreckten beinen im weitsprung hin?

hallo, da ich eigentlich nicht ein sehr beweglicher typ bin hat mir mein trainier empfohlen dass ich mich dehne.das mache ich jetzt auch seit ungefähr 2 wochen jeden tag, aber nur die waden, also da wo man die füße zusammentut, und dann mit dem oberkörper runtergeht so weit es geht. momentan kann ich auch mit den fingerspitzen den boden berühren, vorher wars echt schrecklich, bin nur kurz übers knie hinausgekommen :D und ich meine miserable landung im weit/dreisprung auf meine mangelnde beweglichkeit zurückführe, denke ich jetzt dass sich das bessern kann. viele profis landen ja mit kompletten gestreckten beinen in der luft, und holen so wahrscheinlich noch einen halben bis einen meter raus. doch trotzdem ist sehr schwer die beine in so kurzer zeit so gerade zu strecken in der luft, v.a. weil bei mir die knie immer eingeknickt sind, hoffe ihr versteht was ich meine, also meine beine bilden keinen 180 grad winkel, sondern einen überstumpfen, also 220 oder so, weil die knie ja nicht komplett gerade sind, habt ihr tipps für mich, oder muss ich noch weiter dehnen und noch beweglicher werden? und beeinflusst das in irgendeiner weise die kraft meiner beine ( ich kanns mir nicht vorstellen will aber sichergehen^^) gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?