Warum ist man bei schwülem Wetter nicht so leistungsfähig?

3 Antworten

Ich hatte mal im Juni einen Wettkampf bei sehr schwülem Wetter. An diesem Tag konnte ich keine einzige Bestzeit erzielen oder überhaupt in die nähe einer Bestzeit zu gelangen.

Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist zwar ganz gut für die Schleimhäute, behindert aber die Regulation der Körpertemperatur durch das Schwitzen. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Leistung, da der Körper hier nur begrenzt seine Leistungfähigkeit entfalten kann. Darüber hinaus klagen viele bei hoher Luftfeuchte über Atembeschwerden was die Leistung zusätzlich mindert. Die Sauerstoffversorgung im Körper ist hier nicht optimal.

Der Grund ist, dass bei höherer Luftfeuchtigkeit das SChwitzen des Körpers, als Temeraturregelungsfunktion des Körpers, nicht mehr so effektiv ist. Dadurch steigt die Kröpertemperatur und man ist nicht mehr so leistungsfähig.

Was möchtest Du wissen?