Warum erreichen Ausdauertrainierte im Vergleich zu Untrainierten

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit zunehmender Ausdauerbelastbarkeit wird der Körper ökonomischer, er kann länger unter Sauerstoffeinfluss (aerob) Energie gewinnen, die Laktattoleranz steigt, das heißt, erst bei höheren Intensitäten gerät der Körper in den Bereich (anaerob), in dem die Stoffwechselvorgänge im Körper ohne Berücksichtigung von Sauerstoff erfolgen.

Hierbei wird viel Laktat gebildet, in höheren Bereichen mehr, als der Körper abbauen kann. Die Folge ist, dass die Muskeln irgendwann übersäuern und die Belastung abbrechen können. Außerdem wird in diesem höheren Bereich vermehrt Kohlenhydrate zur Energiegewinnung herangezogen, daher spricht man von einem anaeroben Kohlenhydratstoffwechsel.

Durch die höhere Komplexität des Stoffwechsels hat der Körper zudem eine größere Schwierigkeit, Anpassungsvorgänge zu realisieren, so dass die Ökonomisierung länger dauert.

Durch regelmäßiges Ausdauertraining ist der Körper in der Lage, höhere Intensitäten noch aerob zu bewältigen, während der Untrainierte schon im anaeroben Bereich ist.

Was möchtest Du wissen?